Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Patientenbedürfnisse zentrales Thema der Gesundheits­ministerkonferenz

Mittwoch, 3. Januar 2018

Karl-Josef Laumann /dpa

Düsseldorf – Die „Patientenorientierung als Element einer zukunftsweisenden Gesundheitspolitik“ wird das Schwerpunktthema der diesjährigen Gesundheits­ministerkonferenz (GMK) der Länder. Das hat Karl-Josef Laumann, Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Nordrhein-Westfalen (NRW), und ehemaliger Patientenbeauftragter der Bundes­regierung, heute in Düsseldorf bekanntgegeben.

„Unsere Gesundheitsversorgung muss stärker als bisher die Patientinnen und Patienten und ihre individuellen Bedürfnisse in den Blick nehmen – ein entscheidendes, wenn nicht das Kriterium, um die Qualität der Versorgungsleistungen zu verbessern“, erklärte Laumann.

Er kündigte auch an, sich verstärkt für die Vernetzung und Zusammenarbeit aller Professionen im Gesundheitswesen einzusetzen. „Zukunftsfertigkeit gewinnt unsere Versorgung nur durch einen deutlichen Zuwachs an sektorenübergreifender Kooperation“, erläuterte der NRW-Minister. Es brauche „in der Praxis mehr Ansätze integrierter Versorgung, eine aufsuchende und barrierefreie medizinische Infrastruktur sowie Gesundheitsleistungen, die viel stärker als bisher präventiv ausgerichtet sind“.

Nordrhein-Westfalen hat in diesem Jahr den Vorsitz der GMK übernommen. Das 91. Treffen der Ge­sund­heits­mi­nis­ter findet am 20. und 21. Juni 2018 in Düsseldorf statt. 2017 hatte Bremen den Vorsitz. © may/EB/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

12.01.18
Patientenschützer: Zahl an Beratungen und Hilfen gestiegen
Dortmund – Kranke, Pflegebedürftige und deren Angehörige brauchen nach den Worten der Deutschen Stiftung Patientenschutz zunehmend Rat und Hilfe. Mehr als 33.000 Mal habe die Stiftung im vergangenen......
11.01.18
Neue Kurzinformation zur Früherkennung des Bauchaorten­aneurysmas erschienen
Berlin – Eine neue Kurzinformation „Veränderungen der Bauchschlagader früh erkennen“ hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) herausgegeben. Auftraggeber sind die Kassenärztliche......
09.01.18
Onlineprogramm schult Patienten beim Umgang mit dem Gesundheitssystem
Brüssel/Berlin – Ein von der European Lung Foundation entwickeltes Onlineprogramm für Patienten empfehlen das Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL) und die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie......
02.01.18
Erstmals Fachausbildung für leicht verständliche Sprache
Augsburg – In einem bundesweiten Pilotprojekt soll in den kommenden vier Jahren das Berufsbild „Fachkraft für Leichte Sprache“ entwickelt werden. Wie der Caritasverband der katholischen Diözese......
28.12.17
Warum Kinder bei Patienten­aufklärungen helfen könnten
Coventry – Beim Entwurf von Aufklärungsbögen für Patienten könnte eine leichte Sprache, wie Kinder sie benutzen, sehr hilfreich sein. Darüber berichten Forscher um Catrin Wigley am University Hospital......
08.12.17
Neue Patienteninformation zur Parkinsonerkrankung
Berlin – Eine neue Kurzinformation „Parkinson-Krankheit – wenn sich Bewegungen verändern“ hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) herausgegeben. Auftraggeber sind die......
01.12.17
Neue Patienten­informationen zum Thema Kreuzschmerz
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat die überarbeitete Patientenleitlinie „Kreuzschmerz“ veröffentlicht. Grundlage ist die aktuelle Fachleitlinie „Nicht-spezifischer......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige