NewsAuslandPeking macht Fortschritte im Kampf gegen Smog
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Peking macht Fortschritte im Kampf gegen Smog

Donnerstag, 4. Januar 2018

Peking (China) am 28. Dezember 2017 /dpa

Peking – Im Kampf gegen den Smog in Peking zeigen die Umweltschutzmaßnahmen nach Angaben der Behörden Wirkung. Die Luftwerte in der chinesischen Hauptstadt seien 2017 die besten seit Einführung der Messungen vor fünf Jahren gewesen, teilte die Umweltbehörde der Pekinger Stadtverwaltung gestern mit.

Die Zahl der Tage mit starker Luftverschmutzung sei von 58 im Jahr 2013 auf 23 Tage 2017 zurückgegangen, hieß es weiter. In diesem Winter – sonst eine Zeit mit besonders starker Smogbelastung – sei die Luft ungewöhnlich klar.

Verbesserungen bei Industrie und Verkehr

Die Belastung der Luft durch die Feinstaub-Kategorie PM2.5 ging den Angaben zufolge im Vergleich zum Vorjahr um 20,5 Prozent auf 58 Mikrogramm pro Kubikmeter zurück. Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) empfiehlt, dass dieser Wert im Jahresschnitt zehn Mikrogramm pro Kubikmeter nicht überschreitet. Fortschritte vermeldete die Umweltbehörde auch bei der Eindämmung der Belastung durch Schwefeldioxid, Stickstoffdioxid und bei der Feinstaub-Kategorie PM10.

Eine Vertreterin der Pekinger Umweltbehörde sagte der amtlichen Nachrichtenagentur Xinhua, die Ausmusterung von kohlebetriebenen Heizkesseln, das Ausrangieren von Fahrzeugen mit besonders hohem Schadstoffausstoß und die Modernisierung industrieller Anlagen habe zu der Luftverbesserung beigetragen.

So seien in den vergangenen fünf Jahren sechs energieintensive Zementwerke geschlossen und fast 2.000 andere Unternehmen im produzierenden Gewerbe geschlossen oder modernisiert worden.

Rund um Peking stiegen den Angaben zufolge mindestens drei Millionen Haushalte aus der Kohlenutzung aus. In vielen Orten seien die Haushalte mit Gas- oder Stromheiz­apparaten ausgestattet worden. In der nordchinesischen Provinz Hebei, die ganz auf die Kohlenutzung verzichten soll, wurden allerdings Klagen über horrende Heizkosten laut. © afp/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14. Juni 2018
Neu Delhi – Die indische Hauptstadt Neu Delhi hat heute unter extremem Smog gelitten. Herbeigewehter Wüstensand legte sich wie eine Glocke über die Stadt und verschärfte die Lage. Die
Extreme Luftverschmutzung in Neu Delhi
31. Mai 2018
Berlin – In Deutschland sind im vergangenen Jahr in 65 Städten Schadstoffgrenzwerte überschritten worden. Die Stadt mit den höchsten Belastungen vor allem durch Dieselabgase ist nach wie vor München,
65 Städte haben Schadstoffgrenzwerte überschritten
28. Mai 2018
Stuttgart – Bei den Bemühungen um saubere Luft in stark belasteten Großstädten rechnet der Sonderbeauftragte der Bundesregierung, Siegfried Balleis, nicht mit kurzfristigen Erfolgen. Die Maßnahmen des
Debatte um Dieselverbote gewinnt an Fahrt
24. Mai 2018
Berlin – Vor Kurzem verklagte die EU-Kommission Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Ungarn und Rumänien in Luxemburg vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen zu hoher
Pro und Contra: Schützen die EU-Grenzwerte für Stickoxide und Feinstaub vor Krankheit und Tod?
22. Mai 2018
Beijing – Wer täglich ein Ei isst, könnte sein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen signifikant um 26 % senken im Vergleich zu Menschen, die komplett auf Eier verzichten. Zu diesem Ergebnis kommen
Ein Ei pro Tag könnte das Schlaganfallrisiko reduzieren
18. Mai 2018
Berlin – Allergische Erkrankungen sind auf dem Vormarsch: Laut Robert-Koch-Institut (RKI) wird inzwischen bei 30 Prozent der 18- bis 79-jährigen im Verlauf ihres Lebens mindestens eine allergische
Mehr Allergien durch Luftschadstoffe?
17. Mai 2018
Brüssel – Die EU-Kommission verklagt Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) wegen zu hoher Stickstoffdioxid-Werte in vielen Städten. Deutschland und fünf weitere Länder hätten es

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER