NewsHochschulenFührungskräfte­programm für Allgemeinmediziner in München
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Führungskräfte­programm für Allgemeinmediziner in München

Donnerstag, 4. Januar 2018

München – Ein Leadership-Programm im Fach Allgemeinmedizin namens „Hausarzt 360 Grad“ haben die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und das Klinikum der Universität München initiiert. Jochen Gensichen, Direktor des Instituts für Allgemein­medizin der LMU und Leiter des Programms, will damit „die besten der nächsten Ärztegeneration für die ambulante Medizin gewinnen. Sie sollen es in die Hand nehmen, weil sie es dann können“, sagte er in München. 

Über die kommenden drei Jahre sollen Trainees in viertel- bis halbjährlichen Inter­vallen über die Stationen des LMU-Klinikums rotieren. In den anschließenden beiden Jahren werden sie in niedergelassenen Hausarztpraxen arbeiten und danach mit dem Facharzt für Allgemeinmedizin abschließen. „Das LMU-Klinikum bildet jährlich mehr als 150 Fachärzte auf höchstem Niveau aus, vor allem für Krankenhäuser. Nun können wir unseren Beitrag für die ambulante Versorgung leisten“, sagte Karl-Walter Jauch, ärztlicher Direktor des Klinikums der Universität München.

Anzeige

Das Programm „Hausarzt 360 Grad“ umfasst laut LMU eine strukturierte klinische Qualifizierung in den wichtigsten medizinischen Fachgebieten, eine Qualifizierung in der Öffentlichkeitsarbeit, Didaktik, Betriebswirtschaft und Führungskompetenz sowie der Tätigkeit in wissenschaftlichen oder gesellschaftspolitischen Projekten zur Verbesserung der ambulanten Patientenversorgung. Außerdem erhalten die Teilnehmer eine Einführung in das nationale und internationale Kooperationsnetzwerk des Instituts für Allgemeinmedizin und seiner Partner. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

30. Oktober 2019
Magdeburg/Halle – Die Universität Magdeburg startet mit 13 Studierenden die „Klasse Hausärzte“ als neues Programm im Medizinstudium. Damit wolle die Hochschule ihren Beitrag leisten bei der Gewinnung
Hausarztklasse in Magdeburg startet
29. Juli 2019
Stuttgart – In Baden-Württemberg interessieren sich deutlich mehr junge Mediziner für eine Tätigkeit als Hausarzt. Das berichtet die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg. Hintergrund ist
Allgemeinmedizin wird für junge Ärzte attraktiver
23. Juli 2019
München – Ein positives Fazit der Arbeit des Lehrstuhls für Allgemeinmedizin hat die Technischen Universität (TU) München zehn Jahre nach dessen Einrichtung gezogen. Das berichtet der Bayerische
Interesse an Allgemeinmedizin seit Lehrstuhleinrichtung an TU München gestiegen
11. Juli 2019
Mainz – In Rheinland-Pfalz haben im vergangenen Jahr 548 Ärzte ihre Facharztweiterbildung abgeschlossen. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen (297) waren Ärztinnen. Das hat die Ärztekammer
Innere Medizin und Allgemeinmedizin beliebte Facharztweiterbildung in Baden-Württemberg
5. Juli 2019
Köln – Hitzeshock, tropische Krankheiten, neue Allergien – der Klimawandel verändert auch den Praxisalltag von Hausärzten. Vor diesem Hintergrund hat der Hausärzteverband Nordrhein auf die Bedeutung
Auswirkungen des Klimawandels auch bei Allgemeinmedizinern angekommen
4. Juli 2019
Hannover/Hamburg – Ein neues Forum zur Vernetzung von Hausärztinnen und Studierenden, die Allgemeinmedizinerinnen werden wollen, gründen die Landesverbände Niedersachsen und Hamburg des Deutschen
Hausärzteverbände Niedersachsen und Hamburg gründen Forum für Hausärztinnen
14. Juni 2019
Düsseldorf – Das von Ge­sund­heits­mi­nis­terium, Ärztekammern, Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) und Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen im vergangenen Jahr vereinbarte Programm zur Förderung des
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER