NewsVermischtes90 Säuglinge in Baden-Württemberg in Babyklappen abgegeben
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

90 Säuglinge in Baden-Württemberg in Babyklappen abgegeben

Montag, 8. Januar 2018

Stuttgart – Seit Einführung der Babyklappen im Jahr 2001 sind dort in Baden-Württem­berg rund 90 Säuglinge abgegeben worden. Das sagte ein Sprecher des Sozial­ministeriums Baden-Württemberg in Stuttgart mit Verweis auf die jüngste Abfrage bei den Jugendämtern im Frühjahr 2017. Solche Hilfsangebote gebe es in Karlsruhe, Stuttgart, Pforzheim, Mannheim, Lörrach, Villingen-Schwenningen, Singen und Friedrichshafen.

Zudem können Schwangere die Möglichkeit einer vertraulichen Geburt nutzen – 2014 trat dazu ein entsprechendes Gesetz in Kraft. 21 Babys seien bis 2016 im Südwesten auf diese Weise zur Welt gekommen, sagte der Ministeriumssprecher. Zahlen für das vergangene Jahr lägen noch nicht vor. Die vertrauliche Geburt ermöglicht Frauen eine medizinisch betreute Entbindung und garantiert ihnen eine gewisse Anonymität.

Anzeige

Die Schwangere gibt jedoch ihre Personaldaten in einem Herkunfts­nachweis an. Dieser wird beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben verschlossen hinterlegt. Will ein betroffenes Kind seine Herkunft erfahren, kann es den Nachweis ab dem 16. Lebensjahr einsehen. Bundesweit wurden nach Angaben des Bundesfamilienministeriums 249 Kinder vertraulich geboren. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. November 2018
Stuttgart/Heidelberg – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Baden-Württemberg hat ein weiteres Modellprojekt zur ausschließlichen ärztlichen Fernbehandlung genehmigt. Dabei geht es um eine Einschätzung von
Modellprojekt in Baden-Württemberg: Hautbefund per Onlinediagnose
16. November 2018
Stuttgart – Baden-Württemberg fördert den Ausbau von Angeboten der Kurzzeitpflege. Dazu stehen einmalig 7,6 Millionen Euro zur Verfügung, wie das Sozialministerium heute in Stuttgart mitteilte. Die
Baden-Württemberg fördert Ausbau der Kurzzeitpflege
13. November 2018
Hannover/Bremen – 70 Neugeborene sind bisher in die sechs Babykörbchen in Niedersachsen und Bremen anonym gelegt worden. Das geht aus aktuellen Zahlen hervor, die die Träger mitteilten. Die
Bisher 70 Säuglinge in Babykörbchen in Niedersachsen und Bremen
29. Oktober 2018
Stuttgart – In diesem Jahr sind mehr Menschen in Baden-Württemberg von einer Zecke gebissen worden als im Vorjahr. Zum Stichtag am 25. Oktober gab es 269 registrierte Fälle der
Mehr Fälle von Frühsommer-Meningoenzephalitis in Baden-Württemberg
25. Oktober 2018
Stuttgart – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Baden-Württemberg hat die Ankündigung der Landesregierung begrüßt, 150 neue Medizinstudienplätze an den Universitäten des Landes einzurichten. „Das ist
KV Baden-Württemberg begrüßt Pläne für 150 zusätzliche Medizinstudienplätze
10. Oktober 2018
Hamburg – Erst ein Neugeborenes ist in diesem Jahr in einer Babyklappe in Hamburg abgegeben worden. Das geht aus der Senatsantwort auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bürgerschaftsfraktion hervor. Auch im
Anzahl der in Babyklappen abgegebenen Kinder in Hamburg rückläufig
4. Oktober 2018
Stuttgart – Die baden-württembergischen Krankenhäuser befürchten finanzielle Einbußen mit dem vom Bund geplanten Gesetz zur Stärkung des Pflegepersonals. Zwar sehe der Gesetzentwurf 40 Millionen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER