NewsPolitikBerliner Pflegekräfte sollen rund sechs Prozent mehr Lohn erhalten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Berliner Pflegekräfte sollen rund sechs Prozent mehr Lohn erhalten

Dienstag, 9. Januar 2018

Berlin/Potsdam – Die Pflegekräfte der ambulanten Berliner Pflegedienste erhalten von März an mehr Lohn. Für 2018 betrage die Erhöhung 5,78 Prozent, teilte die die AOK Nordost heute mit. „Pflegekräfte sind gefragter denn je. Umso wichtiger ist es, dass ihre engagierte Arbeit angemessen bezahlt wird“, sagte Vorstand Frank Michalak.

Aufgrund der immer höheren Lebenserwartung sei es zu einer gesellschaftlichen Aufgabe geworden, den Pflegeberuf attraktiv zu gestalten. Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, die Pflegekassen und die Arbeitsgemeinschaft Ambulante Pflege einigten sich laut AOK auf eine Erhöhung der Vergütung für ambulante Pflegeleistungen um sechs Prozent.

Anzeige

Den mehr als 600 ambulanten Berliner Pflegediensten werde die höhere Vergütung von den Pflegekassen und Sozialämtern nur gezahlt, wenn sie den Großteil davon ihren Pflegekräften als Gehaltsplus weitergeben (5,78 Prozent), hieß es. „Berlin wird nun genau darauf achten, dass diese Erhöhungen tatsächlich bei den Beschäftigten ankommen“, sagte Berlins Pflegesenatorin Dilek Kolat. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

29. September 2018
Berlin – Mitarbeiter ambulanter Pflegedienste sollen künftig nach Tarif bezahlt werden. „Lohndumping in der ambulanten häuslichen Krankenpflege hat endlich ein Ende", erklärte
Ambulante Pflegedienste sollen künftig nach Tarif bezahlen
19. September 2018
Berlin – Die Aufsichtsbehörde für die Berliner Pflegeeinrichtungen hat im vergangenen Jahr häufiger als früher unangemeldet die Zustände in Heimen geprüft. Zwar sei die Gesamtzahl der Prüfungen leicht
Mehr unangemeldete Kontrollen in Berliner Pflegeheimen
18. September 2018
Düsseldorf – Pflegefachkräfte bei ambulanten Diensten verdienen im Schnitt 36 Prozent weniger als ihre Kollegen in Kliniken oder Heimen. Das geht laut einem Bericht der Rheinischen Post vom Dienstag
Bericht: Ambulante Pflegekräfte deutlich schlechter bezahlt
10. September 2018
Berlin – Politiker, Patientenschützer und Krankenkassen fordern, das Geschäft mit Intensivpatienten, die dauerhaft außerhalb von Krankenhäusern gepflegt werden, stärker zu kontrollieren. „Das ist ein
Mehr Kontrolle bei Intensivpflege gefordert
30. August 2018
Berlin – Auch das Land Berlin nutzt seit diesem Jahr den webbasierten Interdisziplinären Versorgungsnachweis (Ivena), mit dem Rettungsdienst und Krankenhäuser digital miteinander vernetzt werden. Das
Berlin übernimmt Notfallplattform Ivena
14. August 2018
Berlin– Patientenschützer fordern angesichts eines zunehmend angespannten Marktes klarere Regeln für Pflegedienstverträge. „Für pflegebedürftige Menschen wird es immer schwieriger, einen ambulanten
Patientenschützer fordern klarere Regeln für Pflegedienstverträge
8. August 2018
Berlin – Wissenschaftler der Universitäten Cottbus und Breslau haben von der Bundesregierung klare rechtliche Bedingungen für die Beschäftigung osteuropäischer Pflegekräfte in Privathaushalten
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER