NewsÄrzteschaftIn Sachsen-Anhalt fehlen Haus- und Fachärzte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

In Sachsen-Anhalt fehlen Haus- und Fachärzte

Mittwoch, 10. Januar 2018

Magdeburg – Sachsen-Anhalt sucht Haus- und Fachärzte. „Die Altersstruktur der heute tätigen Ärzte zeigt uns den arztgruppenübergreifenden Nachbesetzungsbedarf von Fach- und Hausärzten“, erklärte die Präsidentin der Lan­des­ärz­te­kam­mer, Simone Heinemann-Meerz, heute in Magdeburg. So seien im Augenblick fast 160 der berufs­tätigen Hausärzte in Sachsen-Anhalt 65 Jahre alt oder älter. 

Aber auch bei den ambulant und stationär tätigen Fachärzten mache ein Blick in die Statistik den Bedarf deutlich. In Sachsen-Anhalt arbeiten laut der Kammer derzeit 235 Fachärzte, die 65 Jahre oder älter sind. Bis ins Jahr 2025 werde diese Zahl auf 1.350 Fachärzte anwachsen, die der Hausärzte auf fast 600.

Anzeige

Die Kammer verweist auf verschiedene Maßnahmen, um die Versorgung auch künftig zu gewährleisten. So werden in Halle Studierende in der „Klasse Allgemeinmedizin“ bereits ab dem ersten vorklinischen Semester auf die Tätigkeit als Hausarzt vorbereitet. Ein weiteres Beispiel sei die Möglichkeit des Quereinstiegs in die Allgemeinmedizin. Das Projekt sei ein wichtiger Baustein, um künftig mehr Ärzte für den Beruf des Haus­arztes zu gewinnen. Im vergangen Jahr seien elf der 37 Absolventen der Facharzt­prü­fun­gen für Allgemeinmedizin aus diesem Projekt hervorgehen, mithin fast ein Drittel.

Allerdings dürfe sich die Nachwuchsgewinnung nicht auf die Allgemeinmedizin beschränken, so Heinemann-Meerz. „Unsere Anstrengungen für eine verlässliche ärztliche Versorgung sollen unbedingt fachübergreifend erfolgen“, sagte sie. Wichtig sei außerdem, künftig alle Maßnahmen zu evaluieren, um den Einsatz von begrenzten Mitteln zielgenau zu realisieren, so die Kammerpräsidentin.

Laut der Ärztestatistik der Kammer leben in Sachsen-Anhalt 12.574 Ärzte. 3.291 von ihnen sind ohne ärztliche Tätigkeit. Dies umfasst auch den Ruhestand. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

16. September 2020
Frankfurt – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Hessen hat auf den bestehenden und weiter zunehmenden Ärztemangel im Land hingewiesen. „Wir alle wissen, dass der Ärztemangel bereits sektorübergreifend spürbar ist.
Ärztekammer Hessen lehnt Landarztquote weiter ab
8. September 2020
Jena – Die Lan­des­ärz­te­kam­mer Thüringen (LÄK) hat zu einer verstärkten Initiative gegen den Ärztemangel aufgerufen. „Nach wie vor ist die Lage in Thüringer Krankenhäusern, Praxen, aber auch Behörden
Mehr Medizinstudienplätze und eine Bleibestrategie in Thüringen notwendig
3. September 2020
Berlin – Bei der Vorstandsklausur der CDU/CSU Bundestagsfraktion in Berlin haben sich die Abgeordneten für eine höhere Landarztquote ausgesprochen. Das geht aus dem Beschluss der Fraktion hervor, der
Unionsfraktion will sich für höhere Landarztquote einsetzen
1. September 2020
Berlin – Der Fraktionsvorstand von CDU und CSU fordert 5.000 zusätzliche Studienplätze für Humanmedizin. Dies geht aus einer Beschlussvorlage für die morgige Klausursitzung des Vorstandes der größten
Unionsfraktion im Bundestag will 5.000 neue Medizinstudienplätze
1. September 2020
Magdeburg – Ein neuer Arbeitsbereich namens „Hausärztliche Aus- und Weiterbildung in der regionalen Allgemeinmedizin (Hawira)“ an der Universitätsmedizin Magdeburg soll die Allgemeinmedizin an der
Neuer Arbeitsbereich soll Allgemeinmedizin der Uni Magdeburg stärken
21. August 2020
Dresden – Seit 2013 können sich angehende Mediziner mit einer Förderung aus Sachsen in Ungarn ausbilden lassen – jetzt soll das Modellprojekt aufgestockt werden. In den nächsten beiden Jahrgängen
Sachsen stockt Medizinstudiumprogramm in Ungarn auf
13. August 2020
Stuttgart – CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart hat dem grünen Koalitionspartner Unwillen und Verzögerung bei der Einführung der Landarztquote vorgeworfen. „Ich werde bei diesem Thema keine
LNS LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER