NewsÄrzteschaftKBV und NAV-Virchow-Bund befragen niedergelassene Ärzte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KBV und NAV-Virchow-Bund befragen niedergelassene Ärzte

Mittwoch, 17. Januar 2018

/Hanna, stock.adobe.com

Berlin – Im Februar startet der neue Ärztemonitor, in dessen Rahmen das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereini­gung (KBV) und des NAV-Virchow-Bundes rund 11.000 Ärzte und Psychotherapeuten befragt. Darauf hat die KBV heute hingewiesen.

Ziel ist es, ein aktuelles Bild über die reale Situation der Niedergelassenen in Deutschland zu erhalten und die berufspolitische Arbeit noch mehr an den Bedürf­nissen der Ärzte und Psychotherapeuten auszurichten. Nach 2012, 2014 und 2016 ist es die vierte Befragung dieser Art.

Anzeige

13 Minuten für wichtige Erkenntnisse

„Sind Sie derzeit selbständig oder angestellt tätig? Wie zufrieden sind Sie insgesamt mit Ihren Arbeitsbedingungen als angestellter Arzt? Wieviel Zeit müssen Sie für Bürokratie aufwenden?“, sind einige der Fragen, die infas im Telefoninterview stellen wird. In den vergangenen Jahren hat ein solches Interview rund 13 Minuten gedauert.

Laut dem Ärztemonitor 2016 waren vor zwei Jahren mehr als 90 Prozent der nieder­gelassenen Ärzte in Deutschland mit ihrer Arbeit zufrieden. 96 Prozent von ihnen machte die Arbeit Spaß und 98 Prozent fanden sie nützlich und sinnvoll.

Es sei bemerkenswert, dass die Zufriedenheitswerte mit der eigenen Arbeit seit der ersten Befragung im Jahr 2012 unverändert hoch ausgefallen seien, kommentierte der KBV-Vorstandsvorsitzende Andreas Gassen damals das Umfrageergebnis. Er interpretiere das Ergebnis aber auch dahingehend, dass die Kassenärztlichen Vereinigungen und die KBV gute Arbeit leisteten.

Trotz der hohen Zufriedenheitswerte beklagten jedoch 56 Prozent der Ärzte, sie hätten zu wenig Zeit für ihre Patienten. 29 Prozent der Befragten antworteten auch, sie fühlten sich durch ihre Arbeit ausgebrannt. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Juli 2019
Kiel – Die SPD in Schleswig-Holstein hat die hohe Zahl der befristeten Arbeitsverträge an Hochschulen im Land kritisiert. „Besonders krass ist die Situation an der Kieler
Viele befristete Arbeitsverträge an Hochschulen in Schleswig-Holstein
12. Juli 2019
Berlin – Berufstätige, die bei einer Betriebskrankenkasse (BKK) versichert sind, waren 2018 so häufig krank wie in den letzten zehn Jahren nicht. Das geht aus dem BKK Gesundheitsreport 2019 hervor.
Betriebskrankenkassen verzeichnen hohen Krankenstand
12. Juli 2019
Schwerin – Überlastung durch Personalmangel und Überstunden in Verbindung mit geringer Vergütung haben nach Angaben der Kaufmännischen Krankenkasse KKH bei Beschäftigten in Pflegeheimen und
Viele psychische Erkrankungen in Pflegeberufen in Mecklenburg-Vorpommern
3. Juli 2019
Berlin – Die Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter, aber nicht bei allen gleich: Wer während seines Arbeitslebens höheren Belastungen ausgesetzt ist, könnte nach dem Eintritt ins Rentenalter
Hohe Arbeitsbelastung mit geringerer Lebenserwartung assoziiert
3. Juli 2019
Kiel – Unter einem destruktivem Führungsstil leiden nicht nur Arbeitszufriedenheit, Engagement sowie Wohlbefinden der Mitarbeitenden, sondern auch das Wohlbefinden der Führungskräfte selbst. Das
Führungsstil wirkt sich auch auf Gesundheit der Chefs aus
2. Juli 2019
Köln – Urlaubsanspruch kann am Jahresende in der Regel nur wegfallen, wenn der Arbeitgeber seinen Angestellten zuvor über die Verfallsfristen aufgeklärt hat. Das geht aus einem kürzlich
Urlaubsanspruch verfällt nur, wenn Arbeitgeber aufklärt
1. Juli 2019
Osnabrück – Angesichts der Extremtemperaturen der vergangenen Tage hat der Präsident der Bundes­ärzte­kammer (BÄK), Klaus Reinhardt, Hitzepausen für Arbeitnehmer gefordert. „Wichtig ist, bei großer
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER