NewsMedizinLichttherapie kann Schlaf von Krebspatienten verbessern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Lichttherapie kann Schlaf von Krebspatienten verbessern

Donnerstag, 18. Januar 2018

lichtthdpa

New York – Eine 30-minütige Lichttherapie am Morgen, die den zirkadianen Rhythmus einstellt, hat in einer randomisierten klinischen Studie im Journal of Clinical Sleep Medicine (2018; 14: 31–39) die Schlafqualität von Krebspatienten verbessert.

Viele Krebspatienten leiden unter Schlafstörungen. In US-Umfragen lag die Prävalenz selbst Jahre nach dem Ende der Behandlung noch zwischen 23 bis 44 Prozent. Die Schlafstörungen sind dabei oft Teil eines Symptomclusters, zu denen auch kognitive Störungen, Depressionen und eine allgemeine Abgeschlagenheit (Fatigue) gehören. Die Ursachen sind vermutlich vielfältig. Es kann sich um Folgen der Erkrankung oder der Therapie handeln, aber auch die Sorge um die unklare Zukunft dürfte ein Rolle spielen. 

Eine wenig bekannte, aber leicht durchzuführende Behandlung ist eine Lichttherapie. Die Patienten erhalten eine Lichtbox, vor die sie sich jeden Morgen für 30 Minuten setzten. Das Licht stimuliert Rezeptoren der Retina, die über Nervenverbindungen zum Nucleus suprachiasmaticus die zirkadiane Rhythmik synchronisieren. Die Therapie hat nach Auskunft von Lisa Wu von der Icahn School of Medicine in New York in Studien bereits die Schlafqualität von gesunden Menschen verbessert. 

In einer randomisierten Studie hat die Klinik die Therapie bei 54 Krebspatienten untersucht. Die Patienten haben nach einer hämatopoetischen Stammzelltherapie oder der Behandlung von Brustkrebs beziehungsweise gynäkologischer Tumoren über eine Fatigue und Schlafstörungen geklagt. 

Zur Behandlung erhielten sie eine Lichtbox, die entweder helles weißes Licht (1.350 Lux) oder ein gedimmtes Rotlicht (weniger als 50 Lux) abgaben. Die Patienten wurden gebeten, über 4 Wochen jeden Morgen für 30 Minuten ihr Gesicht aus 18 Zoll Entfer­nung von der Lichtbox beleuchten zu lassen.

Die Studie wurde ursprünglich durchgeführt, um die Fatigue der Patienten zu lindern. Nach den vor einiger Zeit in Psychooncology (2014; 23: 1431–1434) veröffentlichten Ergebnissen war die Lichtbox erstaunlich effektiv: Am Ende der Studie litt kein Patient, der die Lichtbox angewendet hatte, mehr unter einer Fatigue gegenüber 55 Prozent in der Vergleichsgruppe.

Jetzt hat Wu die Auswirkungen auf die Schlafstörungen untersucht, unter der die meisten Patienten litten. Die Auswertung ergab, dass die Schlafzeit im Verlauf der Studie unter der Lichttherapie kontinuierlich anstieg. Die Schlafqualität verbesserte sich und die Patienten hatten weniger Wachperioden während der Nacht.

Da es sich um eine sekundäre Analyse der Studienergebnisse handelt und die Studie insgesamt eine geringe Teilnehmerzahl hat, lässt sich der Stellenwert der Lichttherapie nicht abschließend beurteilen. Da die Behandlung jedoch offenbar ohne Neben­wirkungen ist (die Auswirkung auf die Sehleistung wurden allerdings nicht untersucht), könnte die Lichttherapie für Patienten eine einfache Methode zur Behandlung von Fatigue und Schlafstörungen sein. © rme/aerzteblatt.de

Liebe Leserinnen und Leser,

diesen Artikel können Sie mit dem kostenfreien „Mein-DÄ-Zugang“ lesen.

Sind Sie schon registriert, geben Sie einfach Ihre Zugangsdaten ein.

Oder registrieren Sie sich kostenfrei, um exklusiv diesen Beitrag aufzurufen.

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort


Mit der Registrierung in „Mein-DÄ“ profitieren Sie von folgenden Vorteilen:

Newsletter
Kostenfreie Newsletter mit täglichen Nachrichten aus Medizin und Politik oder aus bestimmten Fachgebieten
cme
Nehmen Sie an der zertifizierten Fortbildung teil
Merkfunktion
Erstellen Sie Merklisten mit Nachrichten, Artikeln und Videos
Kommentarfunktion und Foren
Kommentieren Sie Nachrichten, Artikel und Videos, nehmen Sie an Diskussionen in den Foren teil
Job-Mail
Erhalten Sie zu Ihrer Ärztestellen-Suche passende Jobs per E-Mail.
Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
VG WortLNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER