NewsPolitikPolitiker fordern mehr Hilfe für einsame Menschen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Politiker fordern mehr Hilfe für einsame Menschen

Freitag, 19. Januar 2018

/dpa

Berlin – Nachdem Großbritannien eine Ministerin für Einsamkeit ernannt hat, fordern auch deutsche Politiker, stärker gegen das Problem vorzugehen. „Die Einsamkeit in der Lebensphase über 60 erhöht die Sterblichkeit so sehr wie starkes Rauchen“, sagte SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach der Bild. Einsame Menschen würden früher sterben und „viel häufiger an Demenz“ erkranken.

„Es muss für das Thema Einsamkeit einen Verantwortlichen geben, bevorzugt im Ge­sund­heits­mi­nis­terium, der den Kampf gegen die Einsamkeit koordiniert“, sagte Lauterbach weiter. Der CDU-Politiker Marcus Weinberg mahnte „eine Enttabuisierung“ des Themas Einsamkeit an, „damit einsame Menschen eine Lobby haben und Einsamkeit nicht in einer Schmuddelecke bleibt“, wie er der Bild sagte.

Anzeige

Einsamkeit ist ein Querschnittsproblem

Auch die Diakonie forderte mehr Debatten und Engagement im Kampf gegen Einsamkeit. „Die britische Initiative ist vorbildlich“, sagte Präsident Ulrich Lilie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Einsamkeit ist ein Querschnittsproblem in unserer Gesellschaft, über das zu wenig geredet wird“. Politik, Vereine und Verbände müssten ein Bündnis schmieden, um gegen das Problem vorzugehen.

In Großbritannien soll die Staatssekretärin für Sport und Ziviles, Tracey Crouch, die Aufgabe übernehmen, der zunehmenden Vereinsamung von wachsenden Teilen der Bevölkerung entgegen zu wirken. Das hatte Premierministerin Theresa May angekündigt.

May hat mit der Maßnahme nach eigenen Worten vor allem Senioren, Pflegende und solche Menschen im Auge, die den Verlust eines ihnen nahe stehenden Menschen betrauern. Es gehe um „Menschen, die niemanden haben, mit dem sie reden oder ihre Gedanken und Erfahrungen teilen können“, sagte die britische Regierungschefin. © afp/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

2. Oktober 2018
Berlin – Die neue Berliner Seniorenhotline „Silbernetz“ gegen Einsamkeit im Alter ist nach dem Start zufrieden mit der Akzeptanz. „Im Durchschnitt wurde das ‚Silbertelefon’ in der ersten Woche täglich
Neues Seniorentelefon gut angenommen
19. September 2018
Berlin – Ab dem 50. Lebensjahr nehmen Balance, Muskelkraft, Ausdauer und Beweglichkeit ab, sodass mit zunehmendem Alter das Risiko steigt, zu stürzen und sich dabei zu verletzen. In Deutschland werden
Unfallchirurgen und Geriater warnen vor Sturzgefahr im Alter
18. September 2018
Hamburg – Wer im Alter weiterhin selbstständig in den eigenen vier Wänden leben möchte, ist im Alltag oft auf Unterstützung angewiesen. Hamburg startet nun eine Beratungsstelle, um Senioren den Zugang
Gegen Einsamkeit im Alter: Hamburg startet Seniorenberatungsstelle
14. September 2018
Tokio – Japans „Club der Hundertjährigen“ wächst weiter. Insgesamt 69.785 Menschen im Alter von 100 oder mehr Jahren zählt die drittgrößte Wirtschaftsnation der Welt inzwischen. Das sind 2.014 mehr
Zahl der Hundertjährigen in Japan wächst
4. September 2018
San Francisco – Eine Brustkrebsoperation, die bei jüngeren Frauen selten zu Komplikationen führt, kann für Pflegeheimbewohnerinnen ein tödliches Risiko sein. Geriater warnen in JAMA Surgery (2018;
Brustkrebsoperation im hohen Alter birgt Risiken
27. August 2018
Erlangen – Verheiratete und verwitwete Männer und Frauen sorgen im Alter besser für sich und leiden damit weniger an Mangelernährung. Das haben Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität
Ehe schützt vor Mangelernährung im Alter
20. August 2018
Berlin – Die Berliner Senioren-Hotline „Silbernetz“ will ihren Service nach dem Testlauf an den Weihnachtstagen des vergangenen Jahres im kommenden Herbst ausbauen. Ab dem 24. September sei das
LNS
NEWSLETTER