Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

KV Bayerns startet neue Förderprogramme gegen den Ärztemangel

Freitag, 19. Januar 2018

München – Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) will dem sich bereits in einigen Regionen Bayerns abzeichnenden Ärztemangel vorbeugen. Deshalb hat sie ab sofort neue Förderprogramme ausgeschrieben, um die ambulante ärztliche und psychotherapeutische Versorgung im Freistaat sicherzustellen.

Diese richten sich an Hausärzte, die sich für eine Tätigkeit in den Planungsbereichen Speichersdorf (Oberfranken) oder Tirschenreuth (Oberpfalz) entscheiden. Ebenfalls eine Förderung können Kinder- und Jugendpsychiater in der Region Ingolstadt in Oberbayern erhalten. Der Landesausschuss der Ärzte und Krankenkassen in Bayern hatte Ende vergangenen Jahres in diesen drei Planungsbereichen eine drohende Unterversorgung festgestellt.

Ärzte der genannten Fachgruppen erhalten für eine Niederlassung in den betroffenen Regionen eine Förderung von bis zu 60.000 Euro, für die Errichtung einer Zweigpraxis ist ein finanzieller Zuschuss von bis zu 15.000 Euro möglich. Darüber hinaus wird die Anstellung eines Arztes der entsprechenden Fachgruppe mit bis zu 4.000 Euro pro Quartal gefördert.

Ärzte, die das 63. Lebensjahr bereits überschritten haben und aktiv einen Praxisnachfolger suchen, unterstützt die KVB bei der Praxisfortführung mit bis zu 4.500 Euro für vorerst vier Quartale. Des Weiteren unterstützt die KVB die Weiterbildung im haus- und fachärztlichen Versorgungsbereich mit verschiedenen Förderangeboten.

Informationen zu den planungsbereichsbezogenen Förderprogrammen und Fördermaßnahmen sowie Antragsformulare sind auf der Internetseite der KVB zu finden. In jedem Regierungsbezirk Bayerns bietet die KVB zudem eine persönliche Beratung für interessierte Ärzte und Psychotherapeuten an. © hil/sb/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16.02.18
Noch sind die Wege zum Hausarzt kurz
Berlin – Fast jeder Deutsche muss weniger als zehn Kilometer zum Hausarzt fahren. 2016 wohnten nur rund 173.000 Menschen oder 0,2 Prozent der Bevölkerung weiter vom nächst erreichbaren Hausarzt......
16.02.18
Startschuss für niedersächsische Praxisbörse
Hannover – Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen (KVN) hat im Internet eine neue Online-Praxisbörse veröffentlicht. Niedersächsische Ärzte, Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und......
15.02.18
Masterplan zur ambulanten ärztlichen Versorgung in Rheinland-Pfalz trägt erste Früchte
Mainz – Gut zehn Jahre nach der Vorlage eines ersten „Masterplans zur Stärkung der ambulanten ärztlichen Versorgung“ in Rheinland-Pfalz haben die Partner des Masterplans heute Bilanz gezogen.......
14.02.18
Keine Einigkeit bei Landarztquote in Niedersachsen
Hannover – Die SPD in Niedersachsen will eine Landarztquote einführen. Das hatten zuletzt Ministerpräsident Stephan Weil und Sozial- und Ge­sund­heits­mi­nis­terin Carola Reimann betont.......
12.02.18
NRW-Gesundheits­minister warnt vor „Katastrophe“ wegen Hausärztemangels
Düsseldorf – Der Hausärztemangel in Nordrhein-Westfalen (NRW) verschärft sich. Nach jüngsten Zahlen des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums waren im Herbst schon 574 Hausarztsitze in NRW komplett unbesetzt. Die......
12.02.18
Bayern arbeitet an Konzept zur Landarztquote
München – Mit einer Landarztquote will Bayern dem drohenden Hausarztmangel in ländlichen Gebieten entgegenwirken. Das Konzept dafür befinde sich weiter in Arbeit, teilte eine Sprecherin des......
06.02.18
Montgomery fordert zehn Prozent mehr Medizinstudienplätze
Heilbronn – Der Präsident der Bundes­ärzte­kammer, Frank Ulrich Montgomery, fordert eine bessere Nachwuchsförderung und deutlich mehr Studienplätze für angehende Mediziner. „Auch wenn vor allem......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige