NewsMedizinAtemtraining mit Physiotherapeuten vor OP kann postoperative Pneumonie verhindern
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Atemtraining mit Physiotherapeuten vor OP kann postoperative Pneumonie verhindern

Dienstag, 30. Januar 2018

/dpa

Launceston – Patienten mit einem Eingriff am Oberbauch können von einer prä­operativen Atemschulung durch einen Physiotherapeuten profitieren. Das berichten Wissenschaftler aus Australien und Neuseeland im British Medical Journal (2018; doi: 10.1136/bmj.j5916).

Bei der Oberbauchchirurgie werden unter anderem Darm-, Leber- oder Nieren­erkrankungen behandelt. Es ist laut den Autoren das häufigste große chirurgische Verfahren, das in den Industrieländern durchgeführt wird, birgt jedoch das Risiko schwerwiegender Lungenkomplikationen wie einer postoperativen Lungenentzündung.

Anzeige

441 Patienten untersucht

Die Studie umfasste 441 Erwachsene, die auf einen elektiven Abdominaleingriff warteten. Sie erhielten nach dem Zufallsprinzip entweder eine Informationsbroschüre (Kontrolle) oder eine zusätzliche 30-minütige Atemübungseinheit von einem Physiotherapeuten. Diese gelernten Atemübungen sollten sie direkt nach der OP anwenden.

Nach der Operation wurden die Patienten 14 Tage lang täglich auf Anzeichen von Lungenkomplikationen untersucht. Längerfristige Maßnahmen wie die Dauer des Kranken­haus­auf­enthaltes, die Inanspruchnahme von Intensivstationen, die Kranken­hauskosten und alle Todesursachen wurden ebenfalls erfasst.

Unter Berücksichtigung potenziell einflussreicher Faktoren wie dem Alter des Patienten und von Komorbiditäten konnte die Intervention die Rate der Lungen­komplikationen innerhalb von 14 Tagen nach der Operation halbieren.

„Diese Assoziation schien bei Patienten mit kolorektaler Operation, bei Patienten unter 65 Jahren, bei Männern oder bei Patienten, bei denen ein erfahrener Physiotherapeut das Training durchführte, stärker zu sein“, berichten die Forscher.

Sie sagen, dass ihre Ergebnisse „direkt auf die 10 Millionen Patienten anwendbar sind, die weltweit für die elektive große Bauchchirurgie gelistet sind“ und dass dieser Service „für alle Patienten in Betracht gezogen werden könnte, die auf eine Oberbauchchchirurgie warten“. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

5. Dezember 2018
Berlin – An das bereits umfangreiche Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) werden noch weitere Vorhaben angehängt. So stellte Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) heute sogenannte
Spahn will Therapeutenberufe aufwerten
18. Oktober 2018
Köln – Von überlangen Wartezeiten für Patienten, die eine Physiotherapie benötigen, berichtet der Verband Physio-Deutschland zusammen mit dem Verband Physikalische Therapie. Hintergrund ist eine
Physiotherapiepraxen suchen dringend Mitarbeiter
25. September 2018
Rochester/Minnesota und Louisville/Kentucky – Die Implantation eines Rückenmarkstimulators hat zusammen mit einer gezielten Physiotherapie mehreren Querschnittgelähmten ermöglicht, wieder auf den
Rückenmarkstimulation und Reha bringen Querschnittgelähmte wieder auf die Beine
19. September 2018
München – Angehende Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Podologen und Logopäden sollen für ihre Ausbildung in Bayern künftig kein Geld mehr bezahlen müssen. Als erstes Bundesland will der Freistaat
Bayern schafft Schulgeld für Physiotherapeuten ab
17. September 2018
Köln – Nordrhein-Westfalen (NRW) will Berufe im Gesundheitsbereich attraktiver machen und plant daher, zunächst 70 Prozent der Ausbildungskosten zu übernehmen. Dies solle rückwirkend zum 1. September
Nordrhein-Westfalen übernimmt 70 Prozent des Schulgelds bei Gesundheitsberufen
29. August 2018
Berlin – Die Zahl der Schüler in der Physiotherapeutenausbildung ist in den vergangenen zehn Jahren zurückgegangen. Das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion
Weniger Physiotherapeuten ausgebildet
19. Juli 2018
Köln – Die physiotherapeutische Patientenversorgung in Deutschland ist gefährdet. Das geht aus einer Onlinebefragung des Deutschen Verbandes für Physiotherapie (ZVK) und des Verbandes Physikalische
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER