NewsPolitikMasterplan Medizinstudium: Rücktritt an der Kommissionsspitze
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Masterplan Medizinstudium: Rücktritt an der Kommissionsspitze

Montag, 29. Januar 2018

/dpa

Berlin – Die frühere Generalbundesanwältin, Monika Harms, ist von der Spitze der Reformkommission des Masterplanes 2020 zurückgetreten und auch aus der Kommission ausgeschieden. Das bestätigte ein Sprecher des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) auf Anfrage des Deutschen Ärzteblattes (DÄ).

Die Reformkommission sollte den strittigen Punkt der Finanzierung der Studienreform diskutieren. Beim Beschluss des 37-Punkte-Plans zur Reform des Medizinstudiums Ende März 2017 hatten die Kultusminister der Länder ihre Zusage zur Reform unter einen Finanzierungsvorbehalt gestellt. In drei Jahren Verhandlungen davor konnte keine Einigkeit zwischen den 16 Landesministern für Gesundheit, Kultus und Finanzen gefunden werden. Für die Finanzierung des Medizinstudiums soll die Reformkommis­sion bis Oktober 2018 Vorschläge erarbeiten.

Anzeige

Der Rücktritt von Harms erfolge aus „persönlichen Gründen“, bestätigte das BMG entsprechende Informationen des . Nachfolger von Harms an der Spitze der Kommission ist Manfred Prenzel, Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher an der Technischen Universität (TU) München. Er war bis Ende 2017 Vorsitzender des Wissenschaftsrates. Trotz des Rücktrittes von Harms arbeite die „Expertenkommission auf der Grundlage eines ambitionierten und zugleich realistischen Zeitplans“, teilte das Ministerium mit.

Zu den Eckpunkten des Masterplanes gehören unter anderem ein differenzierterer Zugang zum Studium, die Gestaltung der universitären Ausbildung näher an der Praxis sowie mehr Lehrinhalte in der Allgemeinmedizin. Das praktische Jahr (PJ) soll von drei auf vier Tertiale umgestellt werden. Eines der Wahlfächer soll „im ambulanten vertrags­ärztlichen Bereich“ absolviert werden. © bee/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Dezember 2018
Witten/Bochum – Medizinstudierende aus Witten/Herdecke haben künftig mit angehenden Physiotherapeuten und anderen Gesundheitsprofessionen gemeinsame Lehrveranstaltungen. Das sieht eine Kooperation der
Medizinstudierende lernen gemeinsam mit Physiotherapeuten
10. Dezember 2018
Berlin – Mehr Förderung von interkulturellen Kompetenzen im Studium fordert die Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland (bvmd). „Die Auseinandersetzung der Ärzte mit anderen Kulturen,
Medizinstudierende fordern mehr Lehre zu interkulturellen Kompetenzen im Studium
7. Dezember 2018
Erfurt – Gestern hatte die Kultusministerkonferenz (KMK) den Entwurf eines neuen Staatsvertrags beschlossen, mit dem das Zulassungsverfahren für das Medizinstudium reformiert werden soll. Die
Kritik am Entwurf für einen Staatsvertrag zum Medizinstudium
7. Dezember 2018
München – Die Landtagsfraktionen von SPD und FDP machen sich für eine medizinische Fakultät und eine Universitätsklinik in Niederbayern stark. In einem Antrag an den Landtag fordern sie von der
SPD und FDP fordern Medizinfakultät und Universitätsklinik für Niederbayern
6. Dezember 2018
Halle – Die Medizinische Fakultät der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg hat in diesem Wintersemester wieder eine „Klasse Allgemeinmedizin“ für Medizinstudierende eingerichtet. Der Zulauf nach
Hoher Zulauf für „Klasse Allgemeinmedizin“ in Halle-Wittenberg
4. Dezember 2018
Berlin – Bun­des­fa­mi­lien­mi­nis­terin Franziska Giffey (SPD) hat Eckpunkte für ein neues Finanzierungskonzept eines Jugendfreiwilligenjahres für unter 27-Jährige vorgestellt. Es umfasst das Freiwillige
Giffey legt Eckpunkte für Finanzierung eines Jugendfreiwilligenjahres vor
26. November 2018
München – Die Drogenbeauftragter der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), tritt bei den kommenden Wahlen zum Europäischen Parlament für die CSU an. Die Delegierten wählten sie vergangenen Samstag
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER