NewsVermischtesWürzburg bekommt medizinisches Spezialzentrum für Schwerbehinderte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Würzburg bekommt medizinisches Spezialzentrum für Schwerbehinderte

Donnerstag, 1. Februar 2018

/dpa

Würzburg – Ein medizinisches Behandlungszentrum für erwachsene Menschen mit Behinderung (MZEB) hat gestern in Würzburg seinen Dienst aufgenommen. Es ist das erste in Nordbayern und nach München das zweite im Freistaat. Träger ist die bayern­weit aktive Blindeninstitutsstiftung. Die Behandlungen zahlen die Krankenkassen.

Hintergrund ist, dass Menschen mit Mehrfachbehinderung nicht oder nur schlecht ausdrücken, wo sie warum Probleme haben. Die ambulanten Spezialzentren zur Behandlung erwachsener Menschen mit komplexen Behinderungen wollen dem mit multiprofessionellen Teams aus Ärzten, Therapeuten und Pädagogen begegnen.

Anzeige

„Ein solches spezielles Angebot ist erforderlich, um den Gesundheitszustand dieser besonderen Patienten zu erhalten oder zu verbessern, eine Fehlversorgung zu vermeiden und vermeidbaren Folgekrankheiten, chronischen Verläufen oder Komplikationen vorzubeugen“, sagte MZEB-Leiterin Anja Klafke. In dem Zentrum arbeitet ein 15-köpfiges Team, das unter anderem auf Neurologie, Innere Medizin, Augenheilkunde, Psychologie, Logopädie, Ergotherapie und Heilpädagogik spezialisiert ist.

Die Ärzte tragen keine weißen Kittel, das Zentrum ist eher wohnlich eingerichtet, die Patientenuntersuchungen werden über den gesamten Tag verteilt, es ist Zeit für Auszeiten – die Patienten sollen sich in einer barriere- und angstfreien Umgebung wohlfühlen. Das Zentrum erhöhe die Lebensqualität der Betroffenen in der Region, sagte der Leiter des Würzburger Blindeninstituts, Thomas Heckner, dazu.

Allein im Raum Unterfranken leben dem Blindeninstitut zufolge etwa 10.000 Menschen mit schwerer Mehrfachbehinderung. Deutschlandweit sollen es etwa 0,7 Prozent der Bevölkerung sein. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Januar 2019
Berlin – Für mehr Barrierefreiheit in ambulanten Gesundheitseinrichtungen – auch Arztpraxen – haben sich der Sozialverband VdK, die BAG Selbsthilfe und andere in einem Positionspapier ausgesprochen.
Sozialverbände fordern mehr Barrierefreiheit in Praxen
16. Januar 2019
Mainz – Etwa jeder vierte rheinland-pfälzische Arbeitgeber mit mehr als 20 Mitarbeitern beschäftigt keinen schwerbehinderten Menschen – und das, obwohl Betriebe dieser Größe eigentlich gesetzlich zu
Viele Betriebe in Rheinland-Pfalz halten sich nicht an Beschäftigungsquote für Menschen mit Behindernug
14. Januar 2019
Berlin – In rund vier Monaten ist Europawahl – bestimmte Menschen mit Behinderung dürfen dabei möglicherweise erstmals wählen. Der Bundesbehindertenbeauftragte Jürgen Dusel dringt auf ein Ende des
Ungleiche Wahl für viele Behinderte: Wahlausschluss in der Kritik
17. Dezember 2018
Wiesbaden – 911.000 Menschen haben 2017 in Deutschland Eingliederungshilfe für Behinderte erhalten. Das waren 1,8 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte das Statistische Bundesamt heute in Wiesbaden mit.
Mehr Menschen erhalten Eingliederungshilfe für Behinderte
11. Dezember 2018
Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat mehr Stellen für Menschen mit Behinderungen auf dem ersten Arbeitsmarkt gefordert. Arbeit habe nicht nur eine ökonomische, sondern auch eine
Heil will mehr Stellen für Menschen mit Behinderung auf erstem Arbeitsmarkt
3. Dezember 2018
Düsseldorf – In Deutschland sollte es eine kurzfristige Reform des Wahlrechts geben. Das hat der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, heute anlässlich des Tags der Menschen mit
Behindertenbeauftragter will Wahlrechtsänderung vor Europawahl
29. November 2018
Bonn/Frankfurt – Eine nach wie vor unzureichende Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderung beklagt die Aktion Mensch. Die Zahl der Arbeitslosen mit einer Behinderung sei im laufenden Jahr zwar
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER