NewsMedizinBeckenringfrakturen aufgrund von Osteoporose nehmen zu
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Beckenringfrakturen aufgrund von Osteoporose nehmen zu

Sonntag, 4. Februar 2018

Röntgenaufnahme Becken /stockdevil, stock.adobe.con
Röntgenaufnahme des Beckens /stockdevil, stock.adobe.con

Marburg/Mainz/Kaiserslautern – Diagnostik und Therapie von Fragilitätsfrakturen des Beckenrings sind bei älteren Menschen mit Osteoporose oft unzureichend. Denn für evidenzbasierte Behandlungskonzepte fehlen derzeit noch kontrollierte randomisierte Studien. Der Leidensweg kann sich daher durch viele Fachabteilungen über einen langen Zeitraum ziehen. Eine cme-Fortbildung im Deutschen Ärzteblatt informiert Ärzte über die richtige Klassifikation und Therapieoptionen (Dtsch Arztebl Int 2018; 115(5):70-80).

Die Inzidenz von Beckenringfrakturen aufgrund von Osteoporose liegt in Deutschland bei 224/100.000 Einwohnern über 60 Jahren pro Jahr, Tendenz steigend.

Beckenringfrakturen bei jungen Menschen unterscheiden sich morpho­logisch deutlich von solchen bei geriatrischen Patienten. Der entschei­dende Unterschied liegt in der guten Knochenqualität in jungen Jahren. Ursachen sind daher eher Verkehrs­unfälle oder andere hochenergetische Traumata. Im Alter sorgen aufgrund der vermin­derten Knochenfestigkeit hingegen zumeist Bagatelltraumata für die Becken­ringfraktur. Andere Ursachen sind Vitamin-D-Mangel, langjährige Cortisoneinnahme, lange Immobilisation, rheumatoide Arthritis oder eine vorherige Bestrahlung des Beckens.

Anzeige

Ob die Therapie konservativ oder operativ erfolgt, hängt vom Frakturtyp ab. Die Klassifikation erfolgt in vier Kategorien nach dem Fragility Fractures of the Pelvis (FFP). Während Typ I und II konservativ behandelt werden können, sind Typ III und IV durch Instabilität gekennzeichnet und sollten in der Regel operiert werden.

© gie/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

8. August 2018
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin (DGS) will mit kostenfreien Schulungen zu aktuellen Schmerzthemen das Fachwissen interessierter Ärzte – etwa von Hausärzten, Anästhesisten,
Schmerzmediziner wollen Kollegen schulen
6. Juli 2018
Göteborg – Die tägliche Einname eines Probiotikums hat in einer randomisierten klinischen Studie im Journal of Internal Medicine (2018: doi: 10.1111/joim.12805) den Rückgang der Knochenmasse bei
Osteoporose: Probiotikum verlangsamt Knochenabbau
28. Juni 2018
Iowa City – Die U.S. Preventive Services Task Force (USPSTF), die das Ge­sund­heits­mi­nis­terium zu Fragen der Krankheitsprävention berät, spricht sich für ein Osteoporose-Screening von Frauen ab dem 65.
Osteoporose: US-Institut empfiehlt Knochendichtemessung für Frauen über 65 Jahren
20. Juni 2018
Würzburg/Magdeburg – Helicobacter-pylori-Infektionen sind durch einen stetigen Wandel der epidemiologischen Umstände und der Resistenzlage gekennzeichnet. Dadurch haben sich auch die therapeutischen
Helicobacter-pylori-Infektionen bedürfen regelmäßig einer Neubewertung
8. Juni 2018
Berlin – Vertragsärzte und -psychotherapeuten in Deutschland legen viel Wert auf Qualitätssicherung. Das ist das Ergebnis einer Erhebung zum Qualitätsmanagement (QM) durch die Kassenärztliche
Ärzte erfüllen Fortbildungspflicht vorbildlich
9. Mai 2018
Köln – Die aktuellen evidenzbasierten Leitlinien zur Osteoporose decken fast alle Bereiche ab, die für ein künftiges Chronikerprogramm (Disease Mangement Programm, DMP) zur Osteoporose relevant sind.
Chronikerprogramm zur Osteoporose kann sich zumeist auf Leitlinien stützen
2. Mai 2018
Bad Oeynhausen – Materialien der Pflege-Fortbildungsinitiative „Lernen in einer Minute“ stellt das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, für alle Kliniken bundesweit zur Verfügung.

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER