NewsVermischtesKöln beschließt Schritte gegen Luftverschmutzung durch Diesel
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Köln beschließt Schritte gegen Luftverschmutzung durch Diesel

Donnerstag, 8. Februar 2018

Düsseldorf – Im Kampf gegen die Luftverschmutzung durch Dieselabgase hat die Stadt Köln ein Maßnahmenpaket beschlossen. Auf Strecken mit besonders hoher Stickoxid-Belastung sollen künftig vorrangig Busse mit Elektro- oder alternativem Antrieb rollen, teilte die Stadt mit. Für Lastwagen soll in der Regel ein Transitverbot für die Innenstadt gelten. Zudem wird ein Tempolimit für den Rhein-Schiffsverkehr geprüft.

An Straßen mit besonders hoher NO2-Belastung in Köln, Düsseldorf oder Dortmund sind die Messwerte 2017 im Vergleich zum Vorjahr zwar laut Umweltbundesamt leicht gesunken. Sie liegen aber klar über dem Grenzwert zum Schutz der Gesundheit – 40 Mikrogramm NO2 je Kubikmeter Luft im Jahresmittel. Spitzenreiter in Nordrhein-Westfalen ist Köln.

Anzeige

Ob Kommunen um Fahrverbote für Dieselfahrzeuge herumkommen, zeigt sich womöglich am 22. Februar. Dann entscheidet das Bundesverwaltungsgericht darüber am Beispiel von Düsseldorf. Das Urteil werde auch für Köln richtungsweisend sein, hieß es.

Im Falle eines Dieselfahrverbots hatte sich Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker (parteilos) für eine Blaue Plakette für besonders schadstoffarme Autos ausgesprochen. Eine City-Maut oder „unspezifizierte“ Fahrverbote sollten nicht verfolgt werden. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. Oktober 2018
Berlin – Immer mehr Menschen sorgen sich in Deutschland um Antibiotikaresistenzen, sowie um Mikroplastik und Salmonellen in Lebensmitteln. Das zeigt der aktuelle BfR-Verbrauchermonitor – eine
Verbrauchermonitor: Mehr als jeden Zweiten beunruhigen Salmonellen und Mikroplastik
23. Oktober 2018
Wien – Österreichische Forscher haben erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl aufgespürt. Laut den auf einer Tagung der Vereinigten Europäischen Gastroenterologie (UEG) in Wien vorgestellten
Mikroplastik in menschlichen Stuhlproben nachgewiesen
22. Oktober 2018
Berlin – Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat angesichts der Belastung der Gewässer in Deutschland eine zusätzliche Abgabe auf Arzneimittel gefordert. Nötig seien rund 2,5
Verunreinigte Gewässer: Ruf nach Arzneimittelabgabe und neuer Strategie
10. Oktober 2018
Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Einigung der EU-Staaten auf schärfere Klimaschutzvorgaben für Neuwagen als „vertretbares Ergebnis“ bezeichnet. Merkel sagte heute in Berlin nach
Merkel nennt Einigung der EU-Staaten bei CO2-Vorgaben „vertretbar“
10. Oktober 2018
Taichung City/Taiwan – Auf der Suche nach den Ursachen für die Zunahme von Mundhöhlenkarzinomen bei Männern sind Epidemiologen aus Taiwan auf einen bisher unbekannten Risikofaktor gestoßen. Laut den
Feinstaub fördert Entwicklung von Mundhöhlenkarzinomen bei Männern in Taiwan
9. Oktober 2018
Berlin – Berlin muss für mehrere Straßen bis Mitte 2019 ein Diesel-Fahrverbot verhängen. Das hat das Verwaltungsgericht der Hauptstadt heute entschieden. Die Richter verpflichteten die
Berlin muss Diesel-Fahrverbot in einigen Straßen verhängen
5. Oktober 2018
Stuttgart – Nach dem Skandal um mit PFC verseuchte Ackerflächen im Badischen sind in Blutproben von Anwohnern höhere Werte der Chemikalie nachgewiesen worden, die über das Trinkwasser in Kontakt mit
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER