NewsPolitikAltenpfleger leisten mehr als neuneinhalb Millionen Überstunden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Altenpfleger leisten mehr als neuneinhalb Millionen Überstunden

Donnerstag, 8. Februar 2018

/dpa

Berlin – Altenpfleger haben im Jahr 2016 mehr als neuneinhalb Millionen Überstunden geleistet. Davon war über ein Drittel unbezahlt, wie aus einer heute bekannt gewordenen Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion hervorgeht. Die Linken-Abgeordnete Pia Zimmermann nannte die Zahl das „traurige Resultat der großen Koalition der letzten Jahre“.

Insgesamt wurden demnach rund 900 Millionen Gesamtstunden in der Pflege geleistet, die Überstunden machten also mehr als zehn Prozent der gesamten Arbeitszeit aus. „Viele Einrichtungen der Altenpflege vergeben auch heute nur Teilzeitstellen“, erklärte die Pflegeexpertin der Linken weiter. Die hohe Zahl an Überstunden belege, dass besonders diese Pflegekräfte im hohen Stil ausgebeutet würden. Denn sie würden häufig auch in ihrer Freizeit zum Dienst verpflichtet, kritisierte Zimmermann.

Anzeige

Im Dezember 2017 meldete die Bundesagentur für Arbeit 24.000 unbesetzte Stellen in der Altenpflege. „Weitere 8.000 Stellen werden nichts am Pflegenotstand ändern. Ein paar kleine Korrekturen an den bestehenden Gesetzen auch nicht", bemängelte die Linken-Politikerin. Im Koalitionsvertrag hatten Union und SPD sich darauf geeinigt, die 8.000 neuen Stellen im Falle einer großen Koalition durch ein Sofortprogramm zu schaffen. © afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

23. November 2018
Berlin – Der Bundesrat hat heute zwei Reformen des Bundestags zur Gesundheitspolitik abgesegnet. Neben dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) winkte die Länderkammer das
Beitragsparität und Pflegeprogramm gebilligt, Wünsche zum Terminservicegesetz
21. November 2018
Kiel/Berlin – Pflegebedürftige Menschen sollen mit speziell dafür entwickelten Videospielen ihr Gedächtnis und ihre Beweglichkeit trainieren. Das ist die Grundidee eines Pilotprojektes, das
Videospiele in Pflegeheimen sollen Gesundheit fördern
20. November 2018
Berlin – Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) schlägt wegen des Personalmangels auf Kinderintensivstationen Alarm. Im Mittel seien derzeit rund 20 Prozent
Fachgesellschaft fordert Notfallplan gegen Personalmangel auf Kinderintensivstationen
19. November 2018
Berlin – Pflegebedürftige und ihre Angehörigen sollen es künftig leichter haben, ein gutes Pflegeheim oder einen ambulanten Pflegedienst zu finden. Der neue, lang erwartete Pflege-TÜV soll im Herbst
Neues Bewertungssystem für Pflegeheime
16. November 2018
Trier/Mainz – Der Mangel an Fachärzten und Pflegekräften wird auch in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern immer mehr zum Problem. Das bestätigt auch die Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz: „Er ist
Rheinland-Pfalz: Fachkräftemangel an Krankenhäusern nimmt zu
16. November 2018
Berlin – Ab dem kommenden Jahr sind Vertragsärzte verpflichtet, mit Pflegeheime Kooperationsverträge zu schließen. Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) bemängelte nun, dass dies strukturelle
Kritik an Kooperationspflicht für Heime und Ärzte
15. November 2018
Hannover – Die von Rot-Schwarz geplante Einrichtung einer Enquete-Kommission (siehe Glossar) zu Fragen der gesundheitlichen Versorgung findet im Landtag eine breite Zustimmung. Vertreter aller
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER