NewsAuslandNach Tod von 140 Patienten: Südafrika zahlt Angehörigen Entschädigung
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Nach Tod von 140 Patienten: Südafrika zahlt Angehörigen Entschädigung

Freitag, 9. Februar 2018

Johannesburg – Nach dem Tod von rund 140 psychisch kranken Patienten im Jahr 2016 hat Südafrikas Regierung den Angehörigen erstmals eine Entschädigung zugesagt. Die Familien von 63 der Verstorbenen werden zunächst je 200.000 Rand (14.000 Euro) erhalten, erklärten die Rechtsanwälte der Angehörigen gestern. Eine abschließende Entschädigungs­lösung für alle Patienten steht indes noch aus.

Die Patienten waren aus Kostengründen von der Provinzverwaltung Gauteng aus einer psychiatrischen Klinik in Johannesburg in kleinere, nicht standardgemäße Zentren verlegt worden, wo viele infolge von Wassermangel oder Vernachlässigung starben.

Anzeige

Der Skandal hat Südafrika tief erschüttert. Ge­sund­heits­mi­nis­ter Aaron Motsoaledi brach bei einer Anhörung im Januar in Tränen aus und sprach unter Anspielung auf das frühere rassistische Regime in Südafrika von einer Tragödie „wie zu Zeiten der Apartheid“.

Nachdem der Tod der Patienten im vergangenen Jahr bekanntgeworden war, traten mehrere Vertreter der Provinz Gauteng zurück, bislang wurde jedoch noch niemand strafrechtlich verfolgt. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. November 2018
Gießen – Der Fall der wegen verbotener Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verurteilten Ärztin Kristina Hänel kommt vor das Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt. Gegen das Berufungsurteil des
Streit um Abtreibungsparagrafen beschäftigt Oberlandesgericht
16. November 2018
Offenburg – Nach einer Millionenklage des deutschlandweit agierenden Klinikbetreibers Mediclin rechnet das Landgericht Offenburg mit langjährigen juristischen Auseinandersetzungen. Das Gericht werde
Kein Vergleich nach Millionenklage von Mediclin
13. November 2018
Trier – Die Krankenkassen in Rheinland-Pfalz fordern von Krankenhausbetreibern Geld wegen möglicherweise falsch berechneter Behandlungskosten zurück. An den Sozialgerichten sind Medienberichten
Klagewelle der Krankenkassen gegen Kliniken in Rheinland-Pfalz
13. November 2018
Leverkusen – Bayer muss sich in den USA noch mehr Glyphosatklagen stellen als bisher bekannt. Bis Ende Oktober seien Gerichtsschriften von etwa 9.300 Klägern zugestellt worden, sagte Bayer-Konzernchef
Bayer schließt Vergleiche bei Glyphosatklagen aus
13. November 2018
München – Ein zu Jahresbeginn in München festgenommener Hilfspfleger steht inzwischen unter sechsfachem Mordverdacht. Der Haftbefehl gegen den Mann sei um die Vorwürfe des dreifachen versuchten Mordes
Hilfspfleger soll Senioren mit Insulin getötet haben
12. November 2018
Karlsruhe – Über Schadenersatzansprüche von Organspendern verhandelt morgen der Bundesgerichtshof (BGH). In einem Fall hatte eine Tochter ihrem Vater und im anderen ein Mann seiner Ehefrau eine Niere
Bundesgerichtshof verhandelt Klagen geschädigter Organspender
9. November 2018
Augsburg – Mehr als zweieinhalb Jahre nach der Verurteilung eines Kinderarztes zu einer langen Gefängnisstrafe wegen sexuellen Missbrauchs von 21 Jungen wird der Fall neu aufgerollt. Der Prozess gegen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER