NewsAuslandKliniken in Gaza operieren wegen Putzstreiks nur noch in Notfällen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Kliniken in Gaza operieren wegen Putzstreiks nur noch in Notfällen

Montag, 12. Februar 2018

Gaza – Wegen eines Streiks des Putzpersonals operieren Klinikärzte im Gazastreifen nur noch in Notfällen. 200 Operationen seien verschoben worden, teilte der Sprecher des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums in Gaza heute mit. Der Streik und die Müllberge brächten auch das Leben von 113 Neugeborenen in Gefahr.

Das Putzpersonal ist gestern in den Streik getreten, weil die Menschen in dem von der radikalislamischen Hamas kontrollierten Gebiet ihre Gehälter nicht erhalten haben. Die Regierung von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas hat nach Angaben des Sprechers ein entsprechendes Budget für Januar nicht an das Ministerium ausgezahlt.

Anzeige

Bereits vergangene Woche hatten mehrere Kliniken und Gesundheitszentren in dem Küstengebiet wegen Treibstoffmangels ihre Arbeit eingestellt. Infolge der anhaltenden Energiekrise könnten die Gesundheitseinrichtungen ihre Generatoren nicht mehr betreiben, teilte das Ge­sund­heits­mi­nis­terium mit.

Die rund zwei Millionen Einwohner in Gaza leben unter schwierigen humanitären Bedingungen und mit ständigen Stromausfällen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Februar 2019
Berlin – Der Marburger Bund (MB) hat die Verantwortlichen in Venezuela aufgefordert, so schnell wie möglich den Weg für medizinische Hilfslieferungen freizumachen. Die Gesundheitsversorgung in dem
Marburger Bund solidarisiert sich mit Ärzten in Venezuela
12. Februar 2019
Straßburg – Die Europäische Union (EU) will sich besser gegen Naturkatastrophen wappnen. Das Europaparlament stimmte heute mit großer Mehrheit für ein neues gemeinsames Einsatzverfahren. Bei Notfällen
Europäische Union baut Hilfe bei Naturkatastrophen aus
11. Februar 2019
Cúcuta/Caracas – Der UN-Flüchtlingskoordinator für Venezuela, José Samaniego, hat zu verstärkten Hilfsanstrengungen für die Nachbarstaaten des südamerikanischen Landes aufgerufen. Inzwischen gebe es
UN-Flüchtlingskoordinator will mehr Hilfe für Venezuela
8. Februar 2019
Cúcuta/Caracas – Die erste US-Hilfslieferung für die notleidende Bevölkerung Venezuelas ist in der kolumbianischen Grenzstadt Cúcuta eingetroffen. Zehn Lastwagen hätten rund 100 Tonnen Lebensmittel,
Humanitäre US-Hilfe erreicht Grenze zu Venezuela
7. Februar 2019
Bukarest – Die EU-Staaten müssen aus Sicht der Bundesregierung möglichst rasch eine vorübergehende Lösung für die immer wieder im Mittelmeer blockierten Rettungsschiffe finden. „Aus unserer Sicht ist
Lösung für blockierte Rettungsschiffe „Gebot der Humanität“
6. Februar 2019
Jerusalem – Das Gesundheitssystem im Gazastreifen steht laut israelischen Experten vor dem Kollaps. Wegen mangelnder Kapazitäten warteten derzeit rund 6.000 Menschen mit Schussverletzungen auf
Zusammenbruch von Gazas Gesundheitssystem befürchtet
6. Februar 2019
Genf – Die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) warnt vor zunehmenden Angriffen auf Gesundheitseinrichtungen und auf medizinisches Personal in Libyen. Zwischen Januar 2018 und Februar 2019 seien
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER