NewsVermischtesSexuelle Gewalt gegen Kinder: Flächendeckende Therapieangebote fehlen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Sexuelle Gewalt gegen Kinder: Flächendeckende Therapieangebote fehlen

Dienstag, 13. Februar 2018

Karlsruhe – Die Behandlungsinitiative Opferschutz (Bios) fordert eine bessere Betreuung von Menschen, die befürchten, sich an Kindern zu vergreifen oder gegen eine pädophile Veranlagung ankämpfen. „Wir brauchen eine bundesweite Versorgung und zwar flächendeckend“, sagte der Bios-Vorsitzende Klaus Michael Böhm in Karlsruhe.

Neben dem Bios-Projekt „Keine Gewalt- und Sexualstraftat begehen“ gebe es in Deutschland keine Initiative, die sich an diese sogenannten Tatgeneigten richte. Ähnlich wie Bios arbeitet nur das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden“ von der Berliner Charité.

Projekt nicht nur für pädophile Männer

Dieses ist für pädophile Männer gedacht. Bei den Menschen, die sich in ihren Phan­tasien regelmäßig Gewalt oder sexuelle Übergriffe an Kindern vorstellen, treffe diese Diagnose aber nur auf etwa 20 Prozent zu, sagte Böhm. Das therapeutische Angebot von Bios richte sich an alle, die potenziell gegenüber Kindern übergriffig werden könnten.

Anzeige

Im Rahmen des „Tatgeneigten“-Projektes von Bios seien im vergangenen Jahr in Baden-Württemberg rund 60 Personen, ausschließlich Männer, neu zur Therapie angenommen worden. Auf der Warteliste stünden zehn bis 20 Hilfesuchende, die Nachfrage wachse stetig. „Unser Wunsch ist, in jedem Bundesland solche Anlaufstellen zu schaffen“, sagte Böhm. Studien zeigten die enorme Bedeutung von Angeboten, die helfen, sexuelle Gewalt an Kindern zu verhindern.

Bei Bios kümmern sich etwa zehn festangestellte Psychotherapeuten an den Standorten Karlsruhe, Mannheim, Heidelberg, Offenburg und Freiburg um Betroffene. Das Projekt finanziert sich unter anderem über Zuschüsse aus dem Sozial­ministerium Baden-Württemberg sowie Spenden und Zuweisungen aus Bußgeldern. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16. August 2018
Hannover – Bei der Anlaufstelle für Opfer von Diskriminierung und sexueller Gewalt an Schulen und Kitas in Niedersachsen sind im vergangenen Jahr 145 Hinweise auf mögliche sexuelle Übergriffe
Niedersachsen: Mehr Hinweise auf sexuelle Übergriffe in Schulen und Kitas
15. August 2018
New York – Im US-Bundesstaat Pennsylvania haben mehr als 300 katholische Priester über Jahrzehnte hinweg mehr als 1.000 Kinder sexuell missbraucht. Die Dunkelziffer könne deutlich höher liegen, da
Hunderte US-Priester sollen mehr als 1.000 Kinder missbraucht haben
26. Juli 2018
Kuala Lumpur – Die Regierung im mehrheitlich muslimischen Malaysia will Kinderehen erschweren. Das endgültige Ziel sei ein Verbot der Praxis, sagte der für Religionsangelegenheiten zuständige Minister
Malaysia will stärker gegen Kinderehen vorgehen
23. Juli 2018
Hamburg – Immer mehr Frauen suchen Schutz vor häuslicher Gewalt in einem der Hamburger Frauenhäuser. „Die Frauenhäuser in Hamburg und in Schleswig-Holstein, mit denen wir eine enge Kooperation haben,
Frauenhäuser in Hamburg am Limit
19. Juli 2018
Köln – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ als „Facette der Menschlichkeit“ gewürdigt. „Die Beraterinnen hier machen einen hervorragenden Job“, sagte Merkel
Gewalt gegen Frauen oft ein Tabuthema
11. Juli 2018
Berlin – Das vor einem Jahr in Kraft getretene Gesetz gegen Kinderehen wird nach Ansicht der Organisation „Terre Des Femmes“ nicht einheitlich umgesetzt. Wie die Frauenrechtler heute mitteilten,
Gesetz zur Kinderehe darf nicht zur Makulatur werden
10. Juli 2018
Vereinte Nationen – Der UN-Sicherheitsrat hat den zunehmenden Einsatz von Kindern in bewaffneten Konflikten scharf verurteilt. In einer am Montag einstimmig verabschiedeten Resolution kritisierten die

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER