NewsÄrzteschaftNeue S3-Leitlinie zur künstlichen Beatmung von Intensivpatienten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Neue S3-Leitlinie zur künstlichen Beatmung von Intensivpatienten

Dienstag, 13. Februar 2018

/dpa

Leipzig – Bei der Behandlung künstlich beatmeter Patienten können Ärzte ab sofort auf eine neue S3-Leitlinie zurückgreifen. Sie bündelt Informationen zu Beatmungstherapie, spezifischen Einstellungen der Beatmungsmaschinen sowie Entwöhnung und mög­lichen Folgeerkrankungen und schafft so einen allgemeingültigen Behandlungs­standard für den deutschsprachigen Raum.

„In der Intensivmedizin arbeiten unterschiedliche Fachdisziplinen vom Anästhesisten über den Chirurgen bis zum Neurologen. Dies führt bisher zu einer Heterogenität in der Versorgungsqualität schwer kranker, künstlich beatmeter Patienten“, verdeutlicht Intensivmediziner Falk Fichtner vom Universitätsklinikum Leipzig die Bedeutung der neuen Leitlinie. Sie wurde über einen Zeitraum von vier Jahren von Ärzten, Pflegern, Physiotherapeuten, Patientenvertretern und 23 Fachgesellschaften entwickelt und enthält die Erkenntnisse aus rund 3.500 Publikationen über die Behandlung von Patienten mit künstlicher Beatmung.

Anzeige

Zur besseren Verbreitung der Inhalte der Leitlinie wurden die die wichtigsten Aussagen in einer Taschenausgabe gebündelt. „Sie soll jedem, der auf einer Intensivstation arbeitet, bei der Behandlung von akutem Lungenversagen helfen und so die Versorgungsqualität unserer Patienten verbessern“, erklärte Fichtner. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

21. Juni 2019
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat seine Beratungen um Pflegepersonalanforderungen in Perinatalzentren um einen Monat vertagt. Der unparteiische Vorsitzende, Josef Hecken, betonte
G-BA berät weiter über Pflegepersonalanforderungen in Perinatalzentren
21. Juni 2019
Berlin – Die überarbeitete Nationale Versorgungsleitlinie (NVL) Chronische Herzinsuffizienz steht ab sofort zur Konsultation bereit. Für die 3. Auflage wurden unter anderem die Kapitel zu Diagnostik,
NVL Chronische Herzinsuffizienz zur Kommentierung im Netz
14. Juni 2019
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) sieht die Versorgung von Frühgeborenen akut gefährdet. Grund sind die Pflegepersonalanforderungen auf den neonatologischen Intensivstationen zum 1.
Krankenhäuser wollen Lockerung der Personalvorgaben für Frühgeborenenversorgung
12. Juni 2019
Berlin – Derzeit führen die Pflegepersonaluntergrenzen in Deutschland auch zu einer Absenkung des Personalschlüssels in der Intensivmedizin. Darauf hat der Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft
Pflegepersonaluntergrenzen führen zu Absenkung des Personalschlüssels
3. Juni 2019
Düsseldorf – Die Ärztekammer Nordrhein (ÄKNO) hat ein Komitee zur medizinethischen Beratung eingerichtet. Das Gremium soll Ärzte auf deren Wunsch bei ihren Entscheidungen in ethischen Grenzfällen
Ärztekammer Nordrhein richtet Komitee für medizinethische Beratung ein
29. Mai 2019
Köln – In Deutschland sind immer mehr Menschen dauerhaft auf Beatmungsgeräte angewiesen. Darunter befinden sich laut einer epidemiologischen Studie in der DMW Deutsche Medizinische Wochenschrift immer
Zahl der Beatmungspatienten in Deutschland nimmt exponentiell zu
22. Mai 2019
Berlin – Nach den S3-Leitlinien zum Prostatakarzinom, zum Nierenzellkarzinom und dem Harnblasenkarzinom folgt nun die vierte onkologische Leitlinie höchster Klassifikation: Erstmals wurde eine
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER