NewsMedizinVegane Diät bessert Insulinresistenz bei Adipositas
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Vegane Diät bessert Insulinresistenz bei Adipositas

Donnerstag, 15. Februar 2018

/fotofreaks, stockadobecom

Washington – Eine rein pflanzliche Ernährung hat in einer randomisierten Studie an adipösen Erwachsenen, die (noch) nicht an Typ-2-Diabetes erkrankt waren, innerhalb weniger Wochen die Beta-Zell-Funktion und die Insulinsensitivität verbessert. Dies geht aus einer Studie in Nutrients (2018; doi: 10.3390/nu10020189) hervor. 

Es gilt mittlerweile als erwiesen, dass eine Änderung des Lebensstils adipöse Menschen vor einem Typ-2-Diabetes schützen kann. Dabei ist keine Normalisierung des Körpergewichts erforderlich. In der Finnish Diabetes Prevention Study konnte bereits durch die Reduktion des Körpergewichts um etwas über 4 kg die Zahl der Neuerkrankungen am Typ-2-Diabetes halbiert werden (New England Journal of Medicine 2001; 344: 1343–50). 

Anzeige

Eine Möglichkeit, das Gewicht zu reduzieren, ist eine vegane Ernährung, die vollständig auf tierische Produkte verzichtet. Die 38 Teilnehmer, die Hana Kahleova vom Physicians Committee for Responsible Medicine, einem Interessenverband, der sich für vegane Ernährung (und gegen Tierversuche) einsetzt, einer veganen Ernährung zuloste, verloren im Verlauf der 16-wöchigen Studie im Vergleich zu einer Kontrollgruppe 4,3 kg an Fettgewebe (plus 1,2 kg an Muskelmasse).

Die Folge war eine Verbesserung des Glukose-Stoffwechsels, die sich in einem Rückgang der basalen Insulinsekretion und der Insulinresistenz bemerkbar machte. Hier dürfte sich der niedrigere, sprich bessere glykämische Index (minus 2,6 Einheiten) ausgewirkt haben, der durch die langsamere Aufnahme der Kohlenhydrate geringere Anforderungen an die postprandiale Insulinproduktion stellt.

Die deutliche Senkung des Fettgehalts in der Nahrung (um 17,9 Prozent gegenüber der Kontrollgruppe) könnte auch die Fettablagerung in der Leber vermindert haben. Der Fettleber wird heute eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Insulinresistenz zugeschrieben.

Eine präventive Wirkung auf die Diabetesentwicklung war nach 16 Wochen nicht zu erwarten. Sie wird sich erst einstellen, wenn die Teilnehmer einen Wiederanstieg des Körpergewichts vermeiden. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

13. Dezember 2018
Cleveland/Ohio – Der vermehrte Verzehr von rotem Fleisch hat in einer experimentellen Ernährungsstudie im European Heart Journal (2018; doi: 10.1093/eurheartj/ehy799) zu einem deutlichen Anstieg des
Wieso rotes Fleisch ungesund für Herz und Gefäße sein könnte
7. Dezember 2018
Köln – Bereits die Wahrnehmung von Nahrung aktiviert Neuronen im Gehirn, die die Leber für die Verdauung vorbereiten. Das berichten Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Stoffwechselforschung
Schon die Wahrnehmung von Nahrung bereitet den Körper auf die Verdauung vor
6. Dezember 2018
Berlin – Viele Krankenhäuser, Alten- und Pflegeheime in Deutschland setzen nach Expertenangaben ihre Patienten und Heimbewohner beim Essen unnötigen gesundheitlichen Risiken aus. Oft stünden
Unnötige Risiken bei Verpflegung in Heimen und Kliniken
5. Dezember 2018
Berlin – Wenn die Pariser Klimaziele erreicht würden, könnten bis Mitte des Jahrhunderts jährlich eine Million Menschenleben gerettet werden – so lautet eine Kernaussage eines heute auf der
Einhaltung der Klimaziele senkt Gesundheitskosten
4. Dezember 2018
New Haven/Connecticut – Jeder 4. Diabetiker gab in einer Umfrage an einer US-Klinik an, hin und wieder die Insulindosis zu senken, um Kosten zu sparen. Die Daten von fast 200 Diabetikern sind in JAMA
Viele Diabetiker müssen in den USA beim Insulin sparen
30. November 2018
Belfast – Die Zahl der Erkrankungen am Typ-1-Diabetes bei Kindern nimmt derzeit in Europa um 3,4 Prozent pro Jahr zu. Sollte der in Diabetologia (2018; doi: 10.1007/s00125-018-4763-3) berichtete Trend
Erkrankungszahlen von Typ-1-Diabetes steigen um mehr als drei Prozent pro Jahr
30. November 2018
Düsseldorf/Ulm/Neuherberg – Wie Patienten mit Typ-1-Diabetes versorgt werden, hängt auch davon ab, wo die Patienten in Deutschland leben. Das hat eine Studie eines Forscherteams des Deutschen Zentrums
LNS LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER