NewsMedizinVegane Diät bessert Insulinresistenz bei Adipositas
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Vegane Diät bessert Insulinresistenz bei Adipositas

Donnerstag, 15. Februar 2018

/fotofreaks, stockadobecom

Washington – Eine rein pflanzliche Ernährung hat in einer randomisierten Studie an adipösen Erwachsenen, die (noch) nicht an Typ-2-Diabetes erkrankt waren, innerhalb weniger Wochen die Beta-Zell-Funktion und die Insulinsensitivität verbessert. Dies geht aus einer Studie in Nutrients (2018; doi: 10.3390/nu10020189) hervor. 

Es gilt mittlerweile als erwiesen, dass eine Änderung des Lebensstils adipöse Menschen vor einem Typ-2-Diabetes schützen kann. Dabei ist keine Normalisierung des Körpergewichts erforderlich. In der Finnish Diabetes Prevention Study konnte bereits durch die Reduktion des Körpergewichts um etwas über 4 kg die Zahl der Neuerkrankungen am Typ-2-Diabetes halbiert werden (New England Journal of Medicine 2001; 344: 1343–50). 

Eine Möglichkeit, das Gewicht zu reduzieren, ist eine vegane Ernährung, die vollständig auf tierische Produkte verzichtet. Die 38 Teilnehmer, die Hana Kahleova vom Physicians Committee for Responsible Medicine, einem Interessenverband, der sich für vegane Ernährung (und gegen Tierversuche) einsetzt, einer veganen Ernährung zuloste, verloren im Verlauf der 16-wöchigen Studie im Vergleich zu einer Kontrollgruppe 4,3 kg an Fettgewebe (plus 1,2 kg an Muskelmasse).

Die Folge war eine Verbesserung des Glukose-Stoffwechsels, die sich in einem Rückgang der basalen Insulinsekretion und der Insulinresistenz bemerkbar machte. Hier dürfte sich der niedrigere, sprich bessere glykämische Index (minus 2,6 Einheiten) ausgewirkt haben, der durch die langsamere Aufnahme der Kohlenhydrate geringere Anforderungen an die postprandiale Insulinproduktion stellt.

Die deutliche Senkung des Fettgehalts in der Nahrung (um 17,9 Prozent gegenüber der Kontrollgruppe) könnte auch die Fettablagerung in der Leber vermindert haben. Der Fettleber wird heute eine wichtige Rolle bei der Entstehung der Insulinresistenz zugeschrieben.

Eine präventive Wirkung auf die Diabetesentwicklung war nach 16 Wochen nicht zu erwarten. Sie wird sich erst einstellen, wenn die Teilnehmer einen Wiederanstieg des Körpergewichts vermeiden. © rme/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

20. Juni 2018
Berlin – In Deutschland sind immer mehr Menschen zuckerkrank. Laut der Deutschen Diabetes-Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) steigt daher auch der Bedarf an gut
Diabetologen befürchten Versorgungsengpässe wegen Ärztemangel
18. Juni 2018
Sacramento – Die Vorbehalte vieler Intensivmediziner gegen einen schnellen Flüssigkeits- und Elektrolytausgleich bei einer diabetischen Ketoazidose haben sich in einer randomisierten kontrollierten
Ketoazidose: Schnelle Volumensubstitution fördert Hirnödem nicht
15. Juni 2018
Saarbrücken – Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder heute in Saarbrücken beschlossen.
Bundesländer wollen Kinder vor Lockwerbung für ungesunde Lebensmittel schützen
15. Juni 2018
Berlin – Die Nährwertangaben aller Danone-Produkte sollen schrittweise ab 2019 auf den Verpackungsvorderseiten zusätzlich mit einer Ampel vereinfacht dargestellt werden. Der französische Konzern
Danone führt Lebensmittelampel ein
14. Juni 2018
Hamburg – Der Lebensmittelhändler Edeka hat nach eigenen Angaben den Zucker- und Salzgehalt in mehr als 150 Produkten seiner Eigenmarken verringert. Bei Waren aus den Sortimenten Getränke,
Edeka verringert Zucker und Salz in Eigenmarken
14. Juni 2018
Pamplona/Spanien – Die einflussreichste Studie der letzten Jahre zur Prävention von Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch eine mediterrane Diät wurde wegen statistischer Ungereimtheiten von den Autoren
PREDIMED-Studie zur mediterranen Diät zurückgezogen – und erneut publiziert
14. Juni 2018
Berlin – Der sogenannte Kompetenzcluster „Nutritional Intervention for Healthy Aging: Food Patterns, Behavior, and Products“ (NutriAct) wird in den kommenden Jahren vom Bundesministerium für Bildung

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

NEWSLETTER