Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Wohlfahrtsverbände wollen höhere Pflegesätze durchsetzen

Freitag, 16. Februar 2018

Hannover – Die Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen wollen mit einer gemeinsamen Kostenkalkulation bei Krankenkassen, Kommunen und Trägern höhere Pflegesätze durchsetzen. „Wir möchten endlich den Teufelskreis der Unterfinanzierung der ambulanten Pflege durchbrechen und die Grundlagen für Verhandlungen auf der Basis tatsächlicher Kalkulationen schaffen“, sagte der Vorstandssprecher der Diakonie in Niedersachsen, Hans-Joachim Lenke.

„Denn die nicht auskömmlichen Preise haben in der Vergangenheit dazu geführt, dass die Pflegekräfte angehalten wurden, immer mehr Leistungen in immer kürzerer Zeit zu erbringen.“ Dies habe die Gesundheitsbelastung der Pflegekräfte erhöht und viele zur Aufgabe ihres Berufes getrieben.

Gemeinsam mit der Caritas und der Arbeiterwohlfahrt will die Diakonie nun nach einem einheitlichen Kalkulationsschema für die Pflegedienste eine transparente Darstellung sämtlicher Kosten und die Berechnung von angemessenen Preisen erreichen. Verantwortliche aus der Praxis wollen dazu mit einer Wirtschafts­prüfungsgesellschaft zusammenarbeiten.

Die Pflegesätze, die die Wohlfahrtsverbände in Niedersachsen für die Pflege abrechnen, waren lange Zeit die niedrigsten in Westdeutschland. AWO, Caritas, Diakonie und kommunale Träger von Sozialstationen vertreten über 200 Dienste in Niedersachsen, die weit mehr als 25.000 Pflegebedürftige versorgen. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16. Mai 2018
Mainz – Gegen Vereinsamung im Alter und für eine möglichst lang währende Selbstständigkeit: Das vor knapp drei Jahren in Rheinland-Pfalz angelaufene Modellprojekt „Gemeindeschwester plus“ zur
Projekt „Gemeindeschwester Plus“ steht in Rheinland-Pfalz vor Abschluss
15. Mai 2018
Hannover – Mit der Novelle des Krankenhausgesetzes will Niedersachsen Konsequenzen aus den Klinikmorden des Krankenpflegers Niels H. ziehen und die Sicherheit von Patienten verbessern. Das Kabinett
Niedersächsisches Kabinett will neues Krankenhausgesetz für mehr Patientensicherheit
11. Mai 2018
Hannover – Begleitet von Kritik und gerichtlichen Klagen nimmt die Ende 2016 beschlossene Pflegekammer in Niedersachsen Gestalt an. Die mehr als 70.000 Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger
Pflegekammer Niedersachsen nimmt Gestalt an
4. Mai 2018
Lüneburg – Vor allem der Mangel an Hausärzten auf dem Land beschäftigt rund 1.200 Mediziner und Praxismitarbeiter in Lüneburg. Heute begann dort der 34. Seminarkongress Norddeutscher Hausärzte. Der
Norddeutsche Hausärzte beklagen Nachwuchsmangel auf dem Land
20. April 2018
Hannover – Von März bis Oktober ist Zeckenzeit: Das niedersächsische Landesgesundheitsamt rät dazu, sich mit Insektensprays zu schützen und nach Aufenthalten in der Natur den Körper abzusuchen. Die
Auch im Norden Deutschlands können Zecken FSME auslösen
16. April 2018
Mainz – Für die Versorgung von Schwerstkranken im häuslichen Umfeld muss es nach Einschätzung der Pflegekammer Rheinland-Pfalz dringend eine eigene Landesrahmenvereinbarung geben. In einer solchen
Pflegekammer fordert Landesrahmenvereinbarung für ambulante Intensivpflege
12. April 2018
Hannover – Niedersachsens Sozialministerin Carola Reimann (SPD) will die Wartezeiten in den überfüllten Notaufnahmen der Kliniken des Landes drastisch verringern. Zwei Modellprojekte in Braunschweig

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige