NewsÄrzteschaftÄrzte an Universitätskliniken in Hessen erhalten mehr Geld
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Ärzte an Universitätskliniken in Hessen erhalten mehr Geld

Dienstag, 20. Februar 2018

/dpa

Frankfurt am Main – Die rund 2.200 Ärzte und Zahnärzte an den hessischen Unikliniken erhalten in drei Schritten 5,3 Prozent mehr Gehalt. Darauf hat sich der Marburger Bund (MB) Hessen mit dem Land Hessen, der Rhön-Klinikum AG und der Universität Frankfurt nach intensiven Verhandlungen verständigt.

Der Tarifabschluss sieht eine Einmalzahlung für die Monate Juli bis Dezember 2017 vor. Die Entgelte steigen rückwirkend zum 1. Januar 2018 um 2,3 Prozent, ab dem 1. Juni 2018 um weitere zwei Prozent und zum 1. Januar 2019 um ein Prozent. Die Zuschläge für Arbeit zu ungünstigen Zeiten (Nacht- und Sonntagsarbeit) erhöhen sich um bis zu 15 Prozent. Ab dem 1. April 2018 können die Ärzte zudem die öffentlichen Nahverkehrsmittel in ganz Hessen kostenfrei nutzen.

Anzeige

„Wir sind zufrieden, dass wir eine angemessene Erhöhung der Grundgehälter erzielen konnten, und dass Ärztinnen und Ärzte für ihren Einsatz in den Nächten und an Sonntagen besser entlohnt werden“, sagte Andreas Wagner, Verhandlungsführer des MB Hessen. Zudem wolle man über eine nun einzurichtende Clearingstelle erreichen, dass Gesundheitsschutz, Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie die Rahmen­bedingungen bei Forschung und Lehre verbessert würden. © may/EB/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. September 2020
Berlin – Gewerkschaften und Arbeitgeber haben sich auf mit deutlichen Lohnsteigerungen verbundene Mindestbedingungen in der Altenpflege verständigt. Sollten die beschlossenen Vereinbarungen in Kraft
Neuer Tarifvertrag soll auf gesamte Pflegebranche erstreckt werden
1. September 2020
Magdeburg – Das Klinikum Magdeburg und der Marburger Bund (MB) haben sich auf einen Tarifabschluss für die Ärzte des Klinikums verständigt. Das teilte das Klinikum heute mit. Die Einigung sieht
Tarifabschluss für Ärzte am Klinikum Magdeburg
26. August 2020
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat ihre Forderung nach einem arztspezifischen Tarifvertrag für Amtsärzte erneuert. „Die kommunalen Arbeitgeber sollten endlich damit aufhören, sie als Ärzte
Bundesärztekammer drängt auf eigenen Tarifvertrag für Ärzte im Öffentlichen Gesundheitsdienst
11. August 2020
Magdeburg – Rund 1.500 Beschäftigte im Städtischen Klinikum in Magdeburg erhalten mehr Geld. Im kommenden Jahr sollen die Einkommen in zwei Schritten um insgesamt 3,5 Prozent steigen, wie die
Beschäftigte am Magdeburger Klinikum bekommen mehr Geld
7. August 2020
Eberswalde – Die brandenburgische Gesellschaft für Leben und Gesundheit mbH (GLG) und der Marburger Bund (MB) haben sich auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Das hat die Ärztegewerkschaft heute
Mehr Geld für Krankenhausärzte in Brandenburg
10. Juli 2020
Oldenburg – Das Evangelische Krankenhaus in Oldenburg (EKO) und der Landesverband Niedersachsen des Marburger Bundes haben sich auf wesentliche Eckpunkte bei der Fortentwicklung des Tarifvertrages für
Tarifeinigung für Evangelisches Krankenhaus Oldenburg
9. Juli 2020
Magdeburg – Nach dem drohenden Scheitern der Tarifverhandlungen beim Krankenhausbetreiber Ameos in Sachsen-Anhalt haben die Landtagsfraktionen den Gesundheitskonzern für sein Verhalten kritisiert.
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Anzeige

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER