NewsVermischtesBewährungsstrafe für Arzt nach Missbrauch von Patientinnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Bewährungsstrafe für Arzt nach Missbrauch von Patientinnen

Dienstag, 20. Februar 2018

Konstanz – Wegen des Missbrauchs von Patientinnen ist ein Arzt am Bodensee zu einer Strafe von einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Das Landgericht Konstanz sah es als erwiesen an, dass der frühere Oberarzt und Facharzt für Neurologie in mehreren Fällen Patientinnen mit sexuellen Handlungen belästigt hatte – die Untersuchungen dienten dem Mann demnach dazu, sich sexuell zu erregen.

Dabei habe er das Beratungs-, Behandlungs- oder Betreuungsverhältnis zu den Frauen ausgenutzt. Der 39-Jährige hatte bereits zum Prozessbeginn Ende Januar ein Geständnis abgelegt. Die Öffentlichkeit war davon ausgeschlossen worden – mit Blick auf dessen Persönlichkeitsrechte. Nach eigener Aussage hat er seine ärztliche Zulassung im Dezember 2016 zurückgegeben. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Dezember 2018
Genf – Nach scharfer Kritik an seinem Managementstil hat der Chef des UN-Programms UNAIDS zur Bekämpfung der Aids-Seuche, Michel Sidibé, ein vorzeitiges Ende seiner Amtszeit angekündigt. „Die nächste
UNAIDS-Chef geht nach massiven Vorwürfen vorzeitig
13. Dezember 2018
Karlsruhe/Landshut – Eine Frau im Wachkoma, über deren Patientenverfügung jahrelang vor Gericht gestritten wurde, darf nach einer Entscheidung des XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) sterben
Wachkoma-Patientin darf sterben, Patientenverfügung laut BGH wirksam
13. Dezember 2018
Stockholm – Aus Protest gegen den umstrittenen Chef des UNAIDS-Programms legt Schweden seine finanzielle Unterstützung für die Organisation auf Eis. „Wir haben kein Vertrauen in ihn. Er muss umgehend
Schweden verlangt Rücktritt des UNAIDS-Chefs
12. Dezember 2018
Berlin – Deutschland bekommt dauerhaft einen Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs. Das hat heute das Bundeskabinett beschlossen. Es verabschiedete das von
Unabhängiger Beauftragter für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs wird dauerhaft eingerichtet
10. Dezember 2018
Oslo – Die diesjährigen Friedensnobelpreisträger Nadia Murad und Denis Mukwege haben in ihren Dankesreden die weltweite Teilnahmslosigkeit gegenüber sexueller Gewalt in Konfliktregionen verurteilt.
Kritik an Gleichgültigkeit gegenüber sexueller Gewalt
7. Dezember 2018
Frankfurt am Main – Die Staatsanwaltschaft Frankfurt beschäftigt sich mit dem Leber­trans­plan­tations­pro­gramm der Frankfurter Universitätsklinik. Hintergrund ist, dass die für die Prüfung der
Staatsanwaltschaft prüft Transplantationsprogramm der Universitätsklinik Frankfurt
7. Dezember 2018
Bremen – Krankenkassen müssen unter Umständen auch sehr hohe Kosten für eine Behandlung im Ausland bezahlen. Das entschied das Sozialgericht Bremen zugunsten eines lebensbedrohlich kranken
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER