NewsÄrzteschaftTransition bei Jugendlichen mit chronischen Darm­er­krank­ungen oft problematisch
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Transition bei Jugendlichen mit chronischen Darm­er­krank­ungen oft problematisch

Mittwoch, 21. Februar 2018

/javiindy, stockadobecom

Ulm – Auch bei Jugendlichen mit gastroenterologischen Erkrankungen ist die Transition – also der Übergang von der Kinder- und Jugend- in die Erwachsenen­medizin – immer wieder problematisch. Darauf hat der Berufsverband der Magen-Darm-Ärzte (bng) hingewiesen. Ein koordinierter Übergang sei bisher nur regional etabliert, hieß es aus dem Verband. „Der bng sieht sich hier in der Verantwortung. Wir haben die Kindergastroenterologen in unseren Verband aufgenommen und eine Fachgruppe etabliert, die sich unter anderem der Übergangsproblematik annehmen wird“, sagte die Verbandssprecherin Dagmar Mainz.

„Es gibt ein großes Spektrum typischer Krankheitsbilder, die chronische Verdauungs­beschwerden bei Kindern und Jugendlichen hervorrufen“, erläuterte der Sprecher der neuen bng-Fachgruppe der Kindergastroenterologen, Ralph Melchior. Diese seien neben den funktionellen Beschwerden zum Beispiel angeborene Fehlbildungen und Störungen, Motilitätsstörungen, chronisch-entzündliche Darm­er­krank­ung (CED), Zöliakie, Malabsorptions- und Kurzdarmsyndrome, cystische Fibrose, Pankreatitis und Leberfunktionsstörungen.

Anzeige

Der bng will mit der Aufnahme der niedergelassenen Kindergastroenterologen in den Verband auch deren Gewicht in der versorgungspolitischen Diskussion stärken. Im Augenblick gebe es bundesweit nur 25 speziell qualifizierte niedergelassene Gastro­enterologen. Sie hätten einen schweren Stand in der Konkurrenz zur Erwachsenen­medizin.

„Wir hoffen, über den bng mehr Gewicht in das Ringen um die finanziellen Ressourcen einbringen zu können, die für die Versorgung und Betreuung von chronisch erkrankten Kindern und Jugendlichen dringend benötigt werden“, hieß es aus dem bng. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Juli 2019
Berlin – Bei Darmkrebs sind 2 Gene namens „KRAS“ und „BRAF“ besonders häufig mutiert. Bislang gingen Mediziner davon aus, dass die Veränderungen in diesen beiden Genen zu ähnlichen Wachstumssignalen
Darmkrebszellen sind unterschiedlicher als gedacht
17. Juli 2019
Montreal – Jugendliche, die viel Zeit im Internet verbringen, sind nicht automatisch gefährdet, depressiv zu werden. Entscheidend ist laut einer Studie in JAMA Pediatrics weniger, wie lange die
Soziale Medien und Seriensucht können Jugendliche depressiv machen
3. Juli 2019
Löwen – Eine dreimonatige Behandlung mit pasteurisierten Akkermansia muciniphila hat in einer randomisierten Pilotstudie den Stoffwechsel von Patienten mit Metabolischem Syndrom verbessert und das
Probiotikum verbessert Stoffwechsel bei Metabolischem Syndrom
25. Juni 2019
Boston – US-Forschern ist es bei Mäusen gelungen, die Entwicklung einer Nahrungsmittelallergie durch die Gabe bestimmter menschlicher Darmbakterien zu verhindern. Die in Nature Medicine (2019; doi:
Mausmodell: Darmbakterien sollen vor Nahrungsmittelallergie schützen
18. Juni 2019
Pittsburgh – IgA-Antikörper in der Muttermilch binden im Darm des Säuglings potenzielle Krankheitserreger und können dadurch Darminfektionen in den ersten Lebensmonaten verhindern. Dies zeigt eine
IgA-Antikörper in der Muttermilch schützen Frühgeborene vor nekrotisierender Enterokolitis
17. Juni 2019
Silver Spring/Maryland – In den USA sind zwei unter Immunsuppression stehende Patienten nach einem fäkalen Mikrobiotatransfer (FMT), auch als Stuhltransplantation bekannt, an einer invasiven Infektion
Stuhltransplantation übertrug tödliche Erreger
14. Juni 2019
Berlin – Dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) gehen die Pläne von Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU), eine Impfpflicht gegen Masern einzuführen, nicht weit genug. Wünschenswert
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER