NewsÄrzteschaftKrankenkassen blockieren Psychotherapie
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Krankenkassen blockieren Psychotherapie

Freitag, 23. Februar 2018

/Paolese, stockadobecom

Berlin – Seit im April 2017 die neuen Psychotherapie-Richtlinie in Kraft getreten ist, haben Krankenkassen Anträge auf eine Übernahme der Kosten für benötigte ambulante Psychotherapien vermehrt abgelehnt. Das hat eine Umfrage der Deutschen Psycho­thera­peuten-Vereinigung (DPtV) ergeben. Die DPtV kritisierte die hohe Ablehnungs­rate und wies darauf hin, dass zahlreiche Ablehnungen der aktuellen Rechtslage widersprächen.

Der Umfrage zufolge berichteten 63 Prozent der 422 befragten Psychotherapeuten, dass Kostenerstattungen abgelehnt wurden, weil die Terminservicestellen (TSS) für die Vermittlung von Therapien zuständig seien. Dabei müssten die TSS zwar innerhalb von vier Wochen einen ersten Sprechstundentermin oder eine dringende Akutbehandlung vermitteln, könnten aber keinen Therapieplatz sichern.

Anzeige

47 Prozent der Befragten gaben an, den Patienten werde mitgeteilt, dass seit April 2017 Kosten generell nicht mehr erstattet würden, 41 Prozent berichteten, die Kassen verweigerten die Kostenübernahme mit Hinweis auf die Option einer Akutbehandlung. Und 40 Prozent der Befragten sagten aus, Kassen hätten ihre Patienten trotz vorlie­gender Dringlichkeitsbescheinigung aufgefordert, auf einen Termin bei einem zuge­lassenen Kassentherapeuten zu warten. 14 Prozent wurde eine stationäre Behandlung ans Herz gelegt.

„Viele Kassen blockieren eine Behandlung, obwohl seit Langem bekannt ist, dass nicht ausreichend Psychotherapeuten im GKV-System tätig sind“, monierte Kerstin Sude, stellvertretende DPtV-Bundesvorsitzende. Angesichts der steigenden Nachfrage nach Psychotherapien plädierte sie dafür, zusätzliche Kassenzulassungen einzurichten. „Bis dahin wird die Möglichkeit, Psychotherapie per Kostenerstattung zu erhalten, dringend benötigt. Wir fordern die Krankenkassen und den Gesetzgeber auf, hier endlich zu handeln“, so Sude. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

20. Mai 2019
Berlin – Bei einer Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung, wie sie die Politik im Augenblick betreibt, entsteht ein eigener Heilberuf, der nicht mehr in die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
Ärzteverbände sehen Psychotherapeuten in eigener KV
16. Mai 2019
Berlin – Sachverständige haben die Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung bei einer gestrigen Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags überwiegend positiv beurteilt. Die wichtigsten Forderungen
Sachverständige für Nachbesserungen bei Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung
14. Mai 2019
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat sich erfreut darüber gezeigt, dass die Bundesregierung auf Kritik der Ärzte reagiert und die Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung verändert hat. Die
Bundesärztekammer sieht weiter Nachbesserungsbedarf bei Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung
10. Mai 2019
Koblenz – Beihilfe für eine Psychotherapie bekommen Landesbeamte in Rheinland-Pfalz grundsätzlich nur mit vorheriger Anerkennung. Das geht aus einem Urteil des Verwaltungsgerichts Koblenz nach
Keine Beihilfe für Psychotherapie ohne vorherige Anerkennung
8. Mai 2019
Berlin – Die Bundesregierung vertritt die Auffassung, dass psychisch kranken Versicherten jederzeit eine ausreichende Anzahl an Therapieplätzen für die psychotherapeutische Behandlung zur Verfügung
Psychotherapie: Regierung setzt auf Bedarfsplanungsreform zur Reduzierung von Wartezeiten
23. April 2019
Berlin – Die Bewertung psychotherapeutischer Leistungen wird rückwirkend zum Januar 2009 stufenweise angehoben. Infolgedessen steigen die Honorare aller Psychotherapeuten ab diesem Jahr um rund 220
Honorarnachschlag für Psychotherapeuten
15. April 2019
Berlin – Aus Sicht der Grünen im Bundestag besteht seit Jahren dringender Reformbedarf bei der Ausbildung von psychologischen Psychotherapeuten sowie Psychotherapeuten für Kinder und Jugendliche. Das
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER