NewsPolitikLandespflegekammer Rheinland-Pfalz setzt sich für Personalschlüssel ein
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Landespflegekammer Rheinland-Pfalz setzt sich für Personalschlüssel ein

Dienstag, 6. März 2018

Mainz – Für die Pflege in Krankenhäusern und stationären Einrichtungen muss es gesetzlich vorgeschrieben Personalschlüssel geben. Dieser Forderung hat der Präsident der rheinland-pfälzischen Landespflegekammer, Markus Mai, in einem Schreiben an die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Ge­sund­heits­mi­nis­terin Sabine Bätzing-Lichtenthäler Nachdruck verliehen.

Hintergrund ist eine Bundesratsinitiative aus Berlin, die das Ziel hat die Rahmen­bedingungen für beruflich Pflegende zu verbessern. Mit dem Antrag will Berlin bundesweit verbindliche und gesetzlich fixierte Personalschlüssel für Pflegekräfte in Krankenhäusern und stationären Pflegeeinrichtungen etablieren.

Anzeige

„Personalplanung in der Pflege findet unseres Erachtens viel zu sehr nach Kassenlage statt und muss sich wieder stärker an der tatsächlichen Bedarfslage orientieren“, bemängelte Mai. Daher würden viele Akteure in der Pflege die Forderung nach einer gesetzlich verankerten Personalbemessung erheben, die eine angemessene und adäquate Pflege sicherstellt.

Von großer Bedeutung ist für Mai dabei, belastbare Instrumente zur Messung pflegerischer Leistung zu etablieren, die die Basis für eine entsprechend gesetzliche Personalbemessung darstellen müssen. Der Pflegekammerpräsident mahnte an, die Instrumente auf wissenschaftlicher Basis festzulegen und darüber hinaus die Pflege in die Entscheidungsfindung für derartige Instrumente stärker einzubinden. Das fehle derzeit, bemängelte er. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

14. Dezember 2018
Berlin – Sieben ärztliche, psychotherapeutische und Heilmittelverbände haben an den Gesetzgeber appelliert, die vor Kurzem beschlossenen Regelungen zur Aufstockung des Pflegepersonals auch auf alle
Verbände fordern Unterstützung aller Gesundheitsberufe im Krankenhaus
13. Dezember 2018
Southampton/Stockholm – Der Mangel an Pflegepersonal kann sich unmittelbar auf die Mortalität von Patienten auswirken. Das berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam aus Großbritannien,
Mangel an Pflegefachkräften kann Patientensterblichkeit auf Station erhöhen
23. November 2018
Berlin – Der Bundesrat hat heute zwei Reformen des Bundestags zur Gesundheitspolitik abgesegnet. Neben dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz (PpSG) winkte die Länderkammer das
Beitragsparität und Pflegeprogramm gebilligt, Wünsche zum Terminservicegesetz
20. November 2018
Berlin – Die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) schlägt wegen des Personalmangels auf Kinderintensivstationen Alarm. Im Mittel seien derzeit rund 20 Prozent
Fachgesellschaft fordert Notfallplan gegen Personalmangel auf Kinderintensivstationen
16. November 2018
Trier/Mainz – Der Mangel an Fachärzten und Pflegekräften wird auch in rheinland-pfälzischen Krankenhäusern immer mehr zum Problem. Das bestätigt auch die Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz: „Er ist
Rheinland-Pfalz: Fachkräftemangel an Krankenhäusern nimmt zu
15. November 2018
Hannover – Die von Rot-Schwarz geplante Einrichtung einer Enquete-Kommission (siehe Glossar) zu Fragen der gesundheitlichen Versorgung findet im Landtag eine breite Zustimmung. Vertreter aller
Niedersachsens Landtag spricht sich für Enquete-Kommission zur medizinischen Versorgung aus
15. November 2018
Berlin – Mithilfe mehrerer Anwerbeprogramme hat die Arbeitsagentur in den vergangenen sechs Jahren rund 2.500 Pflegekräfte aus Nicht-EU-Staaten nach Deutschland vermittelt. Das geht aus einer Antwort
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER