NewsVermischtesEinigung im Tarifstreit um Charité-Service­tochter CFM
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Einigung im Tarifstreit um Charité-Service­tochter CFM

Donnerstag, 8. März 2018

Berlin – Rund 1.600 Beschäftigte der Charité-Servicetochter erhalten mehr Geld. Die Gewerkschaft Verdi und die Charité Facility Management (CFM) einigten sich nach jahrelangem Streit in einer Vereinbarung auf einen Grundlohn von elf Euro rückwirkend zum 1. Dezember 2017, wie beide Seiten mitteilten.

Beschäftigte in den unteren Gehaltsgruppen profitierten von Gehaltssteigerungen zwischen zehn und 16 Prozent, erklärte Verdi heute. Die Einigung sei ein Erfolg, aber auch eine „Zwischen­lösung“. Über die weitere Tarifentwicklung wollen beide Seiten spätestens vom 1. Juli 2019 an wieder verhandeln.

Die 2.800 Mitarbeiter der 2006 im Zuge von Einsparungen gegründeten CFM organisieren etwa die Reinigung, den Kranken- und Medizintransport und die Küchen der Charité. Verdi hatte wegen großer Gehaltsunterschiede zwischen Mutter- und Tochterunternehmen immer wieder zu Streiks und Protesten aufgerufen. Berlin will die CFM von 2019 an vollständig rekommunalisieren – sie gehört zu 51 Prozent der Charité und zu 49 Prozent drei privaten Anteilseignern. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19. Juni 2018
Düsseldorf – Ein Streik des Personals hat heute den Betrieb an den Düsseldorfer Unikliniken massiv eingeschränkt. Mehrere Hundert Mitarbeiter erschienen nicht zur Arbeit. Nach Angaben der Klinik waren
Streik an Düsseldorfer Unikliniken
14. Juni 2018
Stuttgart – Die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 27.000 nichtärztlichen Beschäftigten der Unikliniken ist am Mittwoch nach Arbeitgeberangaben ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Die
Uniklinik-Tarifverhandlungen im Südwesten gehen im Juli weiter
5. Juni 2018
Hamburg/Kiel – Der Tarifstreit um die Damp-Kliniken ist beigelegt. Die 2.600 Beschäftigten der acht Einrichtungen in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern erhalten in 30 Monaten
Damp-Kliniken: Einigung im Tarifstreit
1. Juni 2018
Kiel – Im Tarifkonflikt um die Damp-Kliniken hat jetzt auch der Mutterkonzern Helios Einigungsbereitschaft signalisiert. Bei der für Montag vereinbarten Gesprächsrunde wolle Helios zu einem
Helios und Verdi steuern Tarifabschluss an
17. Mai 2018
Berlin – Das Auswahlverfahren für die Besetzung der dritten Pflegekommission ist rechtswidrig gewesen. Das urteilte das Berliner Verwaltungsgericht heute. Damit gab das Gericht der Klage der
Besetzung der dritten Pflegekommission rechtswidrig
16. Mai 2018
Berlin – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat die Hoffnung auf eine schnelle bessere Bezahlung für Altenpfleger durch flächendeckende Tarifverträge gedämpft. Er möchte die Tarifverträge in
Heil dämpft Hoffnung auf rasche bessere Bezahlung in der Altenpflege
15. Mai 2018
Mannheim – Für mehr Gehalt sind heute etwa 900 Beschäftigte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Mannheim auf die Straße gegangen. Die Streikenden kamen aus Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz
NEWSLETTER