Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Volksentscheid in Hamburg soll für mehr Personal in Kliniken sorgen

Donnerstag, 8. März 2018

Hamburg – Eine Volksinitiative für mehr Personal in Krankenhäusern ist heute in Hamburg an den Start gegangen. „Damit wollen wir die Hamburgische Bürgerschaft veranlassen, das Landeskrankenhausgesetz um einige Paragrafen zu ergänzen“, erklärten die Initiatoren.

Das solle sowohl für eine bessere Personalsituation in den Hamburger Krankenhäusern als auch für ausreichende Investitionsmittel des Landes sorgen, damit die Kranken­häuser die Pflegesätze nicht mehr für bauliche und technische Anschaffungen nutzen müssten. Ziel des Bündnisses ist ein Volksentscheid gegen „Pflegenotstand“.

Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) hält eine bessere Ausstattung der Kliniken mit Pflegepersonal ebenfalls für notwendig, wie sie heute erklärte. Die Volksinitiative gehe aber den falschen Weg, weil Personalvorgaben für die Pflege bundesweit geregelt werden müssten.

Auch die Finanzierung der Krankenhauskosten werde durch Bundesgesetz geregelt. „Der Senat hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass solche bundesweiten Vorgaben nun für die Krankenhausabteilungen ab 1. Januar 2019 kommen und von den Krankenkassen bezahlt werden“, so Prüfer-Storcks.

Eine Volksinitiative für eine „Hamburger Insellösung“ mit ungedeckten Kosten helfe nicht weiter, sagte Prüfer-Storcks. Entweder würden damit die Hamburger Kranken­häuser in die roten Zahlen geschickt oder der Hamburger Steuerzahler müsse bezahlen, was eigentlich Sache der Krankenkassen sei. Besonders fragwürdig sei, dass eine bundesweite Regelung die Hamburger Volksinitiative auch zeitlich überholen werde.

Die Linke in Hamburg hingegen unterstützt die Aktion. „Wir werden unseren Teil dazu beitragen, dass bis Ende März die für die erste Phase notwendigen 10.000 bis 12.000 Unterschriften zusammenkommen“, kündigte Landessprecher David Stoop an. Bevor es zum Volksentscheid kommen könnte, müsste zunächst ein Volksbegehren erfolgreich sein. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

13. Juni 2018
Berlin – Je länger sich die Verhandlungen zwischen Deutscher Krankenhausgesellschaft (DKG) und GKV-Spitzenverband über die Personaluntergrenzen in der stationären Pflege hinziehen, desto heftiger wird
Grüne wollen Abbruch der Verhandlungen über Personaluntergrenzen
8. Juni 2018
Berlin – Der Pflegenotstand im Krankenhaus ist Realität. Darauf verwiesen Experten gestern auf dem Hauptstadtkongress in Berlin. „Wir können heute 120 der 2.000 Vollzeitstellen im Pflegedienst nicht
Klinikvertreter berichten über Ausmaß des Pflegenotstands
7. Juni 2018
Berlin – Im Ringen um mehr Pflegekräfte hat der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, ein Sofortprogramm vorgeschlagen. Das sieht nicht nur Prämien und finanzielle
Anreizprogramm für mehr Pflegefachkräfte vorgelegt
31. Mai 2018
Berlin – Durch zunehmende Beschäftigung fachfremden und nicht qualifizierten Personals in den Funktionsbereichen geraten Patientensicherheit und Versorgungsqualität in Gefahr. Darauf hat die
Fachpflegequote im Funktionsdienst gefordert
29. Mai 2018
Göttingen – Krankenhausträger dürfen ihre Mitarbeiter nicht abmahnen, wenn diese aufgrund eines Personalmangels auf einer Station subjektiv eine Gefahrenlage erkennen und eine Gefährdungsanzeige
Mitarbeiter, die Gefahrenlage anzeigen, dürfen nicht abgemahnt werden
28. Mai 2018
Hamburg – Die FDP wirft dem rot-grünen Senat in Hamburg einen stiefmütterlichen Umgang mit Verbrechensopfern vor und fordert die Berufung eines Opferschutzbeauftragten. Zudem müsse es auch in der
FDP fordert Opferschutzbeauftragten für Hamburg
25. Mai 2018
Köln – In den bundesweiten Altenpflegeeinrichtungen sind aktuell rund 17.000 Stellen nicht besetzt. Das ist das Ergebnis des Pflege-Thermometers 2018, das das Deutsche Institut für angewandte

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige