NewsVermischtesMerck arbeitet mit Start-ups in neuem Zentrum
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Merck arbeitet mit Start-ups in neuem Zentrum

Montag, 12. März 2018

Darmstadt – Der Pharma- und Chemiekonzern Merck hat innerhalb von rund zwei Jahren für 69 Millionen Euro ein Innovationszentrum gebaut. Ziel ist „eine kreative und agile Umgebung, in der neugierige Köpfe zusammenfinden, um neue Technologien für unser zukünftiges Geschäft zu entwickeln“, sagte Vorstandschef Stefan Oschmann kürzlich in Darmstadt. Die ersten von rund 150 internen und externen Mitarbeitern sind bereits eingezogen.

Die offizielle Eröffnung des Zentrums ist mit dem Festakt zum 350. Jubiläum am 3. Mai geplant, wie der Leiter des Zentrums, Michael Gamber, sagte. Rund 500 Start-ups aus mehr als 60 Ländern hätten sich beworben, zehn wurden ausgesucht. Sie arbeiten unter anderem an der Entwicklung einer Highspeed-Drohne und an der Medikamenten­lieferung in Afrika.

Auf sechs Stockwerken finden sich Büroflächen für gemeinsames Arbeiten und Besprechungen sowie verglaste Konferenzräume und Erholungszonen. Die meisten Wände können beschriftet werden. „Fast alles hat hier Räder und ist flexibel mit einem Kabel im Boden zu verbinden“, sagte Gamber. Es gibt auch eine wissenschaftliche Bibliothek mit einigen Hundert Online-Datenbanken, ein Auditorium und eine Arbeitszone mit Laserschneiden und 3D-Druckern. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19. Juni 2018
Ingelheim – Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim plant den Verkauf eines Produktionsstandortes für Wirkstoffe im spanischen Malgrat. Die Veräußerung solle bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein,
Boehringer Ingelheim verkauft Produktionsstandort in Spanien
3. Mai 2018
Darmstadt – Eine historische Engel-Figur mit dem Familienwappen und Fotos auf einem Leuchtband: Sie erinnern an die 350 Jahre lange Geschichte der größten Apotheke in Darmstadt. Friedrich Jakob Merck
Merck feiert 350-jähriges Bestehen
3. Mai 2018
Leverkusen – Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer blickt wegen der Euro-Stärke vorsichtiger auf das Jahr 2018. Der Umsatz sowie das um Sondereinflüsse bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und
Starker Euro drückt auf Jahresprognose von Bayer
2. Mai 2018
New York – Der US-Pharmakonzern Pfizer hat zu Jahresbeginn besser verdient als erwartet. Der Überschuss legte im ersten Quartal verglichen mit dem Vorjahreswert um 14 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar
Pfizer steigert Quartalsgewinn deutlich
25. April 2018
Ingelheim – Rote Zahlen unterm Strich, aber ein milliardenschwerer Betriebsgewinn und eine zweistellige Umsatzsteigerung. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat heute die Bilanz zum vergangenen
Boehringer erwartet für 2018 positives Ergebnis
24. April 2018
Göttingen – Der Pharma- und Laborausrüster Sartorius ist nicht ganz so schwungvoll ins Jahr gestartet, wie von Analysten erwartet. Von Januar bis März legte der Konzernumsatz im Vergleich zum
Sartorius bestätigt Jahresziel
19. April 2018
Basel – Der Pharmakonzern Novartis profitiert von neuen Medikamenten sowie positiven Währungseffekten und hält an seinen Zielen für das laufende Geschäftsjahr fest. Im ersten Quartal stiegen die
NEWSLETTER