NewsÄrzteschaftPsychotherapeuten können Reha und Soziotherapie jetzt abrechnen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Psychotherapeuten können Reha und Soziotherapie jetzt abrechnen

Freitag, 9. März 2018

/Photographee.eu, stockadobecom

Berlin – Psychologische Psychotherapeuten sowie Kinder- und Jugendlichen­psycho­therapeuten können ab dem 1. April 2018 Leistungen zur Verordnung von medizinischer Rehabilitation und Soziotherapie über den Einheitlichen Bewertungs­maßstab (EBM) abrechnen. Auf entsprechende Ziffern haben sich Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Spitzenverband der Gesetzlichen Kranken­ver­sicherung (GKV) im Bewertungsausschuss jetzt verständigt.

Ab April erhalten Psychotherapeuten laut KBV für die Erst- und Folgeverordnung einer Soziotherapie nun jeweils 17,90 Euro (168 Punkte), für die Verordnung einer Reha­bilitation 32,18 Euro (302 Punkte). Allerdings dürfen Psychologische Psychothera­peuten, Kinder- und Jugendlichen­psychotherapeuten Rehabilitationsleistungen nur bei bestimmten Diagnosen und Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenver­sicherung verordnen. Rehaleistungen, für die die Rentenversicherung zuständig ist, dürfen nicht verordnet werden.

Anzeige

Die KBV konnte in den Verhandlungen mit den Krankenkassen nach eigenen Aussagen erreichen, dass das Ausstellen der Verordnungen extrabudgetär vergütet wird – und zwar ab April für alle abrechnungsberechtigen Vertragsärzte und Vertragspsychothera­peuten. Bislang wird die Verordnung einer medizinischen Reha durch Ärzte aus der morbiditätsbedingten Gesamtvergütung bezahlt und damit nicht zu festen Preisen.

Mit dem Beschluss des Bewertungsausschusses wird eine Lücke in der Abrechenbarkeit von Leistungen geschlossen. Denn grundsätzlich durften Psychologische Psychothera­peuten und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten seit Juni des vergangenen Jahres diese ausgewählte Leistungen für Reha und Soziotherapie verordnen. Da der Bewertungsausschuss sich aber nicht innerhalb von sechs Monaten auf die Vergütung einigen konnten, galt bislang die Kostenerstattung. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

25. Juni 2019
Berlin – Das Gesetz zur Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung sollte eigentlich noch vor der Sommerpause im Bundestag verabschiedet werden. Für übermorgen standen die zweite und dritte Lesung auf der
Große Koalition verschiebt Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung
7. Juni 2019
Berlin – Verschiedene medizinische Fachgesellschaften, Klinik- und Berufsverbände sowie Selbsthilfeorganisationen sehen die flächendeckende Krankenhausversorgung in Psychiatrie und Psychosomatik
Personalmindestvorgaben statt Personaluntergrenzen
6. Juni 2019
Berlin – Rund 44 Jahre nach der Psychiatrie-Enquete fehlt es Experten zufolge in erster Linie an einem gesetzlich verbindlich geregelten Umsetzungsplan der Beschlüsse von damals für eine bessere
Friedrich-Ebert-Stiftung fordert Verbindlichkeit in der Umsetzung der Psychiatrie-Enquete
24. Mai 2019
Mainz – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz hat die Forderung der Allianz Deutscher Ärzteverbände nach einer eigenen KV für Psychotherapeuten zurückgewiesen. Das Gesetz zur Reform der
Forderung nach Psychotherapeuten-KV stößt auf Kritik
20. Mai 2019
Berlin – Bei einer Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung, wie sie die Politik im Augenblick betreibt, entsteht ein eigener Heilberuf, der nicht mehr in die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen)
Ärzteverbände sehen Psychotherapeuten in eigener KV
16. Mai 2019
Berlin – Sachverständige haben die Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung bei einer gestrigen Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestags überwiegend positiv beurteilt. Die wichtigsten Forderungen
Sachverständige für Nachbesserungen bei Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung
14. Mai 2019
Berlin – Die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) hat sich erfreut darüber gezeigt, dass die Bundesregierung auf Kritik der Ärzte reagiert und die Reform der Psy­cho­thera­peuten­aus­bildung verändert hat. Die
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER