NewsPolitikSaarland prüft Stipendien auch für angehende Fachärzte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Saarland prüft Stipendien auch für angehende Fachärzte

Montag, 12. März 2018

Saarbrücken – Mit Blick auf die Gesundheitsversorgung in dünner besiedelten Gebieten erwägt das Saarland auch für angehende Fachärzte die Einführung eines Stipendienprogramms.

Schon jetzt fördere die Landesregierung mit 300 Euro pro Monat Homburger Medizin­studierende ab dem fünften Semester, die sich bereit erklärten, sich im Saarland als Hausarzt niederzulassen, teilte Gesundheitsstaatssekretär Stephan Kolling (CDU) mit. Nun prüfe man, „inwiefern wir ein vergleichbares Programm auch für künftige Fachärzte auf die Beine stellen können“.

Anzeige

Der neue saarländische Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hatte kürzlich ebenfalls angekündigt, er wolle sich für Verbesserungen auf dem Land einsetzen – auch beim Thema Ärztemangel. „Da müssen wir mit den Kommunen auch einen neuen saarlän­dischen Weg finden, die medizinische Versorgung besser zu gewährleisten“, hatte er gesatgt. Das Ge­sund­heits­mi­nis­terium betonte, aktuell herrsche im Saarland kein offenkundiger Ärztemangel. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

12. Dezember 2018
München – Immer mehr Reglementierungen und Bürokratie sorgen dafür, dass die nachfolgende Generation von Ärzten und Psychotherapeuten ihr Interesse an einer Niederlassung verliert. Davor hat die
KV Bayerns warnt vor neuen Eingriffen der Politik in die ambulante Versorgung
11. Dezember 2018
Mainz – Die geplante Landarztquote für Medizinstudierende in Rheinland-Pfalz als Rezept gegen den Ärztemangel rückt näher. Das Landeskabinett beschloss heute in Mainz den Entwurf des Landarztgesetzes.
Kabinett in Rheinland-Pfalz verabschiedet Landarztquote
10. Dezember 2018
Mainz – Der Ärztemangel in ländlichen Regionen in Rheinland-Pfalz betrifft nach Ansicht der Lan­des­ärz­te­kam­mer Rheinland-Pfalz in den kommenden Jahren nicht nur Hausärzte, sondern auch Fachärzte. „Die
Landesärztekammer Rheinland-Pfalz warnt vor Mangel an Fachärzten auf dem Land
6. Dezember 2018
Berlin – Auf einer Tagung des Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­iums (BMG) haben Experten die Bedeutung des Spracherwerbs und der Integration ausländischer Ärzte und Pflegekräfte für die Behebung des
Fachkräftemangel: Krankenhäuser müssen sich interkulturell aufstellen
6. Dezember 2018
Frankfurt am Main – Die Krankenkassen in Hessen sollten Finanzmittel zum Aufbau r Ansiedlung von mindestens 15 zusätzlichen Kinderarztsitzen zur Verfügung stellen. Darauf drängten heute die
Ärzte in Hessen drängen auf Finanzierung weiterer Kinderarztsitze
5. Dezember 2018
Mainz – Mit den Stimmen aller anderen Fraktionen hat der Wissenschaftsausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags einen Antrag der CDU abgelehnt, ein Stipendienprogramm für angehende Ärzte auf dem
Wissenschaftsausschuss in Rheinland-Pfalz lehnt Stipendien für angehende Ärzte ab
3. Dezember 2018
München – 476 Mediziner – davon 384 Haus-, 32 Fachärzte und 60 Psychotherapeuten – hat Bayern bislang bei ihrer Praxisgründung im ländlichen Raum unterstützt. Sie können bis zu 60.000 Euro erhalten,
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER