Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Quereinstieg in die Allgemeinmedizin sollte gefördert werden

Mittwoch, 14. März 2018

Düsseldorf – Die Ärzte im Rheinland plädieren dafür, zur Sicherstellung der hausärzt­lichen Versorgung den Quereinstieg in die Allgemeinmedizin zu fördern. Einen entsprechenden Antrag der Fraktionen Marburger Bund (MB) und VoxMed hat die Kammerversammlung der Ärztekammer Nordrhein (ÄKNO) in ihrer jüngsten Sitzung einstimmig verabschiedet.

„Es gibt eine große Gruppe von Kolleginnen und Kollegen, die sich sofort als Hausärzte niederlassen könnten“, ist Rudolf Henke überzeugt. „Das sind vor allem die allgemein tätigen Internisten“, so der Präsident der ÄKNO weiter. Er sieht das größte Potenzial bei denen, die jetzt Anfang oder Mitte Fünfzig sind und im Krankenhaus keine Aussicht darauf haben, leitende Ärzte zu werden.

„Die haben die Faxen in den Kliniken dicke und würden in die Praxis gehen.“ Sie seien aber unsicher, ob sie als niedergelassene Ärzte in einer Praxis zurechtkommen. „Daher ist jetzt angestrebt, diesen Kollegen mit finanziellen Mitteln aus dem Förderprogramm Allgemeinmedizin einen Weg in die Allgemeinmedizin zu eröffnen“, erläuterte Henke. Dadurch könnten sie in der Praxis ein Gehalt erzielen, das dem eines Oberarztes ähnlich sei. Außerdem sollten sie durch die Weiterbildungskommission durch eine großzügige Anerkennung ihrer Weiterbildung unterstützt werden.

Der Ärztepräsident sieht in dem Vorhaben einen guten Weg, den Quereinstieg in die Allgemeinmedizin und die hausärztliche Tätigkeit in einer unterversorgten Region „zu bahnen“. Bei Ärzten anderer Fachgruppen sei dieser Weg deutlich schwieriger, denn „die Kollegen, die in einer anderen Disziplin arbeiten, brauchen meist noch eine Weiterbildungszeit in der Inneren Medizin, ehe sie in die Allgemeinmedizin gehen können.“ © ts/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

23. April 2018
Westerland/Berlin – Schnelle Reformen bei der hausärztlichen Versorgung fordert der Deutsche Hausärzteverband. „Nachdem die Bildung einer neuen Bundesregierung ein knappes halbes Jahr gebraucht hat,
Hausärzte fordern schnelle Reformen zur Sicherung der Versorgung
26. März 2018
Mainz – Die Bestimmung der Leberwerte gehört zu den häufigsten Laboruntersuchungen in der hausärztlichen Praxis. Dennoch werden in Deutschland viele Lebererkrankungen erst spät erkannt. Eine Umfrage
Hepatologie: Früherkennung von Lebererkrankungen fällt vielen Hausärzten schwer
23. März 2018
Düsseldorf – Der Hausärztemangel ist kein alleiniges Problem ländlicher Regionen. Darauf hat der Hausärzteverband Nordrhein beim 17. Nordrheinischen Hausärztetag hingewiesen. In vielen Städten, zum
Hausärzteverband unterstützt Quereinsteiger in die Allgemeinmedizin
19. Februar 2018
Frankfurt am Main/Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) hat Zahlen der OECD zur Hausarztdichte in Europa kritisiert. Die Angaben verschleierten das
Kritik an OECD-Daten zur Hausarztdichte
16. Februar 2018
Berlin – Fast jeder Deutsche muss weniger als zehn Kilometer zum Hausarzt fahren. 2016 wohnten nur rund 173.000 Menschen oder 0,2 Prozent der Bevölkerung weiter vom nächst erreichbaren Hausarzt
Noch sind die Wege zum Hausarzt kurz
12. Februar 2018
Düsseldorf – Der Hausärztemangel in Nordrhein-Westfalen (NRW) verschärft sich. Nach jüngsten Zahlen des Ge­sund­heits­mi­nis­teriums waren im Herbst schon 574 Hausarztsitze in NRW komplett unbesetzt. Die
NRW-Ge­sund­heits­mi­nis­ter warnt vor „Katastrophe“ wegen Hausärztemangels
26. Januar 2018
Düsseldorf/Bonn – Bundesweit sind zurzeit 2.613 Hausarztpraxen verwaist. Insbesondere in ländlichen Gebieten werde es nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) zunehmend schwieriger, für

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige