NewsPolitikWesterfellhaus soll neuer Pflegebeauftragter werden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Westerfellhaus soll neuer Pflegebeauftragter werden

Donnerstag, 15. März 2018

Andreas Westerfellhaus /dpa

Berlin – Andreas Westerfellhaus soll neuer Pflegebeauftragter der Bundesregierung werden. Er wolle den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Pflegerats dem Bundeskabinett vorschlagen, kündigte der neue Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) heute auf dem 5. Deutschen Pflegetag an. Spahn lobte Westerfellhaus als jemanden, der sich auskenne, der aus der Szene komme und der wisse, was Pflegekräfte beschäftige.

Für den Vorschlag erhielt Spahn Applaus von den Pflegekräften. Westerfellhaus löst damit Ingrid Fischbach ab. Sie hatte das Amt im vergangenen Jahr übergangsweise von Karl-Josef Laumann (beide CDU) übernommen, weil Laumann Ge­sund­heits­mi­nis­ter in Nordrhein-Westfalen wurde. Fischbach scheidet ganz aus der Politik aus.

Der 61-jährige gelernte Krankenpfleger Westerfellhaus war von 2009 bis 2017 Präsident des Deutschen Pflegerats und damit Interessenvertreter von geschätzten 1,2 Millionen Pflegekräften und Hebammen. Kurz vor dem Ende seiner Amtszeit hat der Westfale noch einen Meilenstein für die professionellen Pflegekräfte in Deutschland gesetzt.

Mitte August des vergangenen Jahres hatten der Pflegerat und die Landespflege­kammer Rheinland-Pfalz den Startschuss für die Gründung einer Bundes­pflege­kammer und damit für eine Selbstverwaltung aller professionellen Pflegekräfte in Deutschland gegeben.

Westerfellhaus’ Mission war es, der größten Berufsgruppe im Gesundheitswesen eine stärkere politische Stimme und mehr Selbstbestimmung zu verschaffen. „Man redet nicht mit uns, sondern über uns“, hat er lange beklagt. Das hat sich mittlerweile geändert: „Pflege ist das wichtigste gesundheitspolitische Thema in diesem Jahrzehnt“, sagte Westerfellhaus. „Wir haben eine Aufmerksamkeit wie noch nie.“ © fos/may/kna/dpa/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

10. August 2018
München – Mangelnde Fachkenntnisse der Pfleger, Personalmangel auf der Station, Abrechnungsbetrug in der Intensivpflege, Sprachbarrieren mit ausländischen Pflegern – immer mehr Menschen in Bayern
Mehr Beschwerden über schlechte Qualität in der Pflege in Bayern
31. Juli 2018
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) lehnt eine flächendeckende Einführung des „pflegerischen Basis-Assessment“ (BAss) ab. Entwickelt hat dieses Instrument die Gesellschaft
Geriater lehnen pflegerisches Basis-Assessment im Krankenhaus ab
27. Juli 2018
Berlin – Um die Situation der Pflegekräfte zu verbessern, bringt das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) aktuell gesetzliche Maßnahmen für mehr Personal, eine faire Bezahlung und bessere
Ge­sund­heits­mi­nis­terium sucht eindrucksvolle Geschichten aus dem Pflegealltag
26. Juli 2018
Düsseldorf – Für Pflegebedürftige hat die seit einem Jahr regierende schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen (NRW) nach Überzeugung des Sozialverbands VdK Rückschritte gebracht. Der bewährte
Sozialverband pocht auf Vorrang für ambulante statt stationärer Pflege in NRW
18. Juli 2018
München – Bayern investiert verstärkt in die Erforschung und Anwendung von Assistenzrobotern in der Pflege. In Garmisch-Partenkirchen soll das weltweit erste Tele-Assistenzzentrum zur Fernsteuerung
Bayern setzt auf Assistenzroboter in der Pflege
18. Juli 2018
Berlin – Der Deutsche Caritasverband begrüßt eine geplante Stärkung der Tarifbindung in der Pflege. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege leisten täglich eine unverzichtbare und wichtige
Caritas begrüßt stärkere Tarifbindung in der Pflege
17. Juli 2018
Paderborn – Die ganze Regierung ist verpflichtet, an der Verbesserung der Pflege mitzuarbeiten. Das hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gestern beim Besuch des Pflegeheims St. Johannisstift in
NEWSLETTER