NewsAuslandUN warnen vor Zusammenbruch des Gesundheitssystems in Gaza
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

UN warnen vor Zusammenbruch des Gesundheitssystems in Gaza

Dienstag, 20. März 2018

Genf – Der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen (UN) für die Situation der Menschenrechte in den Palästinensischen Gebieten, Michael Lynk, wirft Israel grobe Versäumnisse bei der Wahrung von Gesundheit und Wohlergehen der Palästinenser im Gazastreifen vor. Das Gesundheitssystem in dem von Israel abgeriegelten Landstrich stehe kurz vor dem Zusammenbruch, sagte Lynk laut Mitteilung in einem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat in Genf.

Insbesondere die Verzögerung und Verweigerung von Ausreisegenehmigungen für Gaz‍a­bewohner zu medizinischen Behandlungen zeige, dass Israel seiner Verantwortung nicht nachkomme. Lynk forderte die Verantwortlichen auf, im Einklang mit israelischen Sicherheitsbelangen einen ständigen Zugang für palästinensische Patienten zu garantieren, die eine spezielle Gesundheitsversorgung benötigen.

Anzeige

Das Recht auf Gesundheit sei eines der grundlegendsten Menschenrechte und seine Einhaltung eines der effektivsten Werkzeuge im Kampf gegen soziale Ungleichheit, Diskriminierung und Armut, so Lynk. Israel habe die Pflicht, das Recht auf Gesundheit in bestmöglichen Standards sicherzustellen. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
LNS
LNS

Fachgebiet

Stellenangebote

    Weitere...

    Aktuelle Kommentare

    Archiv

    NEWSLETTER