NewsAuslandUN warnen vor Zusammenbruch des Gesundheitssystems in Gaza
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

UN warnen vor Zusammenbruch des Gesundheitssystems in Gaza

Dienstag, 20. März 2018

Genf – Der Sonderberichterstatter der Vereinten Nationen (UN) für die Situation der Menschenrechte in den Palästinensischen Gebieten, Michael Lynk, wirft Israel grobe Versäumnisse bei der Wahrung von Gesundheit und Wohlergehen der Palästinenser im Gazastreifen vor. Das Gesundheitssystem in dem von Israel abgeriegelten Landstrich stehe kurz vor dem Zusammenbruch, sagte Lynk laut Mitteilung in einem Bericht an den UN-Menschenrechtsrat in Genf.

Insbesondere die Verzögerung und Verweigerung von Ausreisegenehmigungen für Gaz‍a­bewohner zu medizinischen Behandlungen zeige, dass Israel seiner Verantwortung nicht nachkomme. Lynk forderte die Verantwortlichen auf, im Einklang mit israelischen Sicherheitsbelangen einen ständigen Zugang für palästinensische Patienten zu garantieren, die eine spezielle Gesundheitsversorgung benötigen.

Das Recht auf Gesundheit sei eines der grundlegendsten Menschenrechte und seine Einhaltung eines der effektivsten Werkzeuge im Kampf gegen soziale Ungleichheit, Diskriminierung und Armut, so Lynk. Israel habe die Pflicht, das Recht auf Gesundheit in bestmöglichen Standards sicherzustellen. © kna/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

17. August 2018
Berlin/Tübingen – Nach einem aktuellen Leptospirose-Ausbruch in Israel ist ein Deutschlandrückkehrer wegen schwerer Leptospirose in Tübingen behandelt worden. Darauf hat heute die Tropenklinik
Leptospirose bei Israelrückkehrer in Deutschland entdeckt
23. Juli 2018
Tel Aviv – Zehntausende Israelis haben in Tel Aviv gegen die Diskriminierung Homosexueller demonstriert. Die Nachrichtenseite ynet berichtete heute, rund 80.000 Menschen hätten sich am Vorabend auf
Leihmutterschaftsgesetz: Zehntausende Israelis demonstrieren
20. Juli 2018
Jerusalem – Homosexuelle in Israel haben für Sonntag zu einem landesweiten Streik aufgerufen. Damit reagieren sie auf ein neu verabschiedetes Gesetz, das gleichgeschlechtliche Paare und Singlemänner
Homosexuelle in Israel kritisieren Leihmutterschaftsgesetz
21. Juni 2018
Genf – Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen warnen vor einem Zusammenbruch des Gesundheitswesens im Gazastreifen. Angesichts der aktuellen Situation in dem Gebiet zeigten sich die
UN warnen vor Kollaps des Gesundheitswesens im Gazastreifen
5. Juni 2018
Berlin – Fast alle Kinder im abgeriegelten und umkämpften Gazastreifen sind einer Befragung der Hilfsorganisation Save the Children zufolge psychisch krank. 95 Prozent der Kinder in dem
Fast alle Kinder im Gazastreifen sind psychisch krank
31. Mai 2018
Genf – Mindestens 13.000 Menschen sind im Gaza-Streifen nach Rotkreuz-Schätzungen seit Ausbruch der Gewalt Ende März verletzt worden. Weil das Gesundheitssystem völlig überfordert ist, schickt das
Internationales Rotes Kreuz schickt Ärzte und Pfleger in den Gaza-Streifen
16. Mai 2018
Tel Aviv – Nach den blutigen Protesten an der Gazagrenze mit 60 Toten haben Lastwagen mit medizinischen Hilfsmitteln die Grenze zum Gazastreifen passiert. Die acht Lastwagen kamen von der
NEWSLETTER