Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Neues Institut in Köln untersucht Arzneistoffe für alternde Gesellschaft

Mittwoch, 21. März 2018

Köln – Eine neues interdisziplinäres Forschungsinstitut namens „InnovAGe“ („Innovative Arzneistoffe für die alternde Gesellschaft“) hat die Technische Hochschule (TH) Köln gegründet. „Der demografische Wandel verändert unsere Gesellschaft grundlegend, etwa weil bestimmte Krankheitsbilder deutlich häufiger vorkommen. Dazu gehören vor allem Tumore und Erkrankungen des zentralen Nervensystems“, erläuterte die Sprecherin des Instituts, Nicole Teusch von der Fakultät für Angewandte Naturwissenschaften der TH.

Sie betotne, im Forschungsinstitut InnovAGe suche man nach neuen Wirkstoffkandidaten oder nach alternativen Anwendungen für bereits entdeckte Arzneistoffe, um langfristig mehr Menschen im Alter eine hohe Lebensqualität zu ermöglichen und die Kosten für das Gesundheitssystem zu senken.

Im Fokus sollen Wirkstoffe gegen Krebs und Neurodegeneration stehen. Für die Krebserkrankungen untersuchen die Wissenschaftler marine und pflanzliche Wirkstoffe, die Chemotherapien effizienter machen oder gegen aggressive metastasierende Krebsformen helfen könnten. Bei der Behandlung von neurodegenerative Krankheiten werden in InnovAGe vor allem Substanzen gesucht, die die neuronale Plastizität beeinflussen, also die Verknüpfungen zwischen einzelnen Nervenzellen des Gehirns verbessern und so die Lernfähigkeit erhöhen.

„Einen neuen Weg in der Forschung gehen wir durch die Einbindung der Informatik in Form des Forschungsgebiets Computational Intelligence. Künftig sollen die computergestützte Modellierung und Optimierung von Wirkstoffen eine wichtige Rolle spielen“, so Teusch. In einer Datenbank wird das Institut potenzielle und bereits untersuchte Wirkstoffkandidaten mit ihren biologischen Daten und Wirkungen systematisch erfassen. Dies soll Vorhersagen über mögliche Modifikationen und deren Einfluss auf die Wirksamkeit ermöglichen. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

19. April 2018
Washington – Ältere Menschen können sich am besten vor Stürzen und den dadurch verursachten Knochenbrüchen schützen, indem sie regelmäßig Sport treiben. Die Einnahme von Vitamin D und Calcium ist nach
Sturzprophylaxe im Alter: USPSTF rät zu Sport statt Pillen
13. April 2018
Berlin – Eine Forschungsinfrastruktur für die Entwicklung von neuen Wirkstoffen bauen sieben europäische Länder gemeinsam auf. Die „European Infrastructure of Open Screening Platforms for Chemical
Europäische Forschungsplattform soll Entwicklung neuer Wirkstoffe voranbringen
11. April 2018
Bremen – Postboten sollen in Bremen künftig nicht nur die Post in den Briefkasten werfen, sondern sie persönlich übergeben und bei dieser Gelegenheit einen möglichen Hilfebedarf von Senioren
In Bremen sollen Postboten gesundheitlichen Hilfsbedarf von Senioren erfassen
9. April 2018
Berlin – Auch Rentner sollen nach dem Willen der Bundesregierung ab Anfang 2019 weniger für ihre gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung bezahlen. Für sie werde die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung des
Auch Rentner müssen weniger für Kran­ken­ver­siche­rung bezahlen
5. April 2018
Boston – Eine Erhöhung der Proteinzufuhr über die für Erwachsene empfohlene Menge hinaus blieb in einer randomisierten klinischen Studie bei Senioren mit leicht eingeschränkter Mobilität ohne die
Studie: Proteindrink kann Muskelmasse im Alter nicht erhöhen
5. April 2018
Wiesbaden/Mannheim – Auf die besonderen Erfordernisse bei der Ernährung von alten Menschen weist die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) hin. „Senioren über 70 sind körperlich meist nicht
Internisten warnen vor Mangel- und Fehlernährung im Alter
4. April 2018
Berlin – Etwa 3.300 ältere Autofahrer haben sich im vergangenen Jahr von Experten der Autoclubs ADAC und ACE testen lassen, wie fit sie noch am Steuer sind. Dazu haben sie eine sogenannte

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige