NewsPolitikErneut Kritik an mangelnder Investitionskosten­finanzierung der Krankenhäuser
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Erneut Kritik an mangelnder Investitionskosten­finanzierung der Krankenhäuser

Mittwoch, 28. März 2018

/upixa, stock.adobe.com

Berlin – Der bestandserhaltende Investitionsbedarf der Krankenhäuser liegt bundes­weit bei sechs Milliarden Euro. Das geht aus dem Katalog von Investitionsbewertungs­relationen hervor, auf den sich GKV-Spitzenverband, Verband der Privaten Kranken­versicherung (PKV) und Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) geeinigt haben. Sie bemängeln, dass derzeit gerade einmal die Hälfte von den Bundesländern im Rahmen der Investitionskostenfinanzierung gedeckt wird.

Der zum fünften Mal vorgelegte Katalog zeigt die leistungsbezogenen Investitions­bedarfe für die unterschiedlichen Fallpauschalen auf. Doch bisher wenden laut GKV-Spitzenverband, PKV und DKG nur Berlin und Hessen den Katalog auch wirklich an. Denn über die Nutzung des Instruments entscheidet das jeweilige Bundesland selbst.

Anzeige

„Auch wenn die Höhe des Investitionsvolumens von Land zu Land durchaus unter­schiedlich ist, ist in der Gesamtheit festzustellen, dass unzureichend Investitionsmittel zur Verfügung gestellt werden. Auch die letzte Krankenhausreform hat daran leider nichts geändert“, heißt es dazu von den Verbänden.

Wie groß das Problem bereits sei, zeige sich besonders deutlich, wenn man die Mittel der Länder in Bezug zu den Ausgaben der GKV stelle. Hätten die Investitionen Anfang der 1970er Jahre noch 25 Prozent der Gesamtausgaben der GKV entsprochen, lägen sie heute bei unter vier Prozent. „Wie auch in den Vorjahren ist festzustellen, dass die Bundesländer ihrer Verpflichtung zur Finanzierung der Investitionen nicht nach­kommen“, resümierten DKG, PKV und Krankenkassen. © hil/sb/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

18. Januar 2019
Hannover – Für die Behandlung von Patienten in niedersächsischen Krankenhäusern bezahlen die Krankenkassen in diesem Jahr 6,44 Milliarden Euro. „Das sind rund 130 Millionen Euro mehr als 2018“, heißt
Behandlungen in niedersächsischen Kliniken werden teurer
3. Januar 2019
Düsseldorf – Einen „strukturellen Neustart“ im deutschen Gesundheitswesen fordert die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC). Basis sind Befragungen von fast
Unternehmensberater fordern Reform der Krankenhausfinanzierung
2. Januar 2019
Hannover – Vor einer im Bundesvergleich besonders schlechten ökonomischen Situation der Krankenhäuser in Niedersachsen warnt die Krankenhausgesellschaft des Landes. Sie bezieht sich dabei auf Daten
Wirtschaftliche Situation der Krankenhäuser in Niedersachsen schlecht
19. Dezember 2018
Halle – Die stationäre Versorgung von Patienten in den Krankenhäusern in Sachsen-Anhalt ist im vergangenen Jahr mit 2,6 Milliarden Euro zu Buche geschlagen. Im Zehn-Jahres-Vergleich entspricht das
Krankenhauskosten in Sachsen-Anhalt gestiegen
18. Dezember 2018
Berlin – Eine Schließung oder Umnutzung von Krankenhäusern könnte den Qualitätswettbewerb im Krankenhaussektor stärken und die Bedarfsgerechtigkeit der Versorgung erhöhen. Darauf haben der
Sachverständige bemängeln Überkapazitäten in stationärer Versorgung
18. Dezember 2018
Stuttgart – Baden-Württemberg will im kommenden Jahr im Rahmen des Jahreskrankenhausbauprogramms mehr als 220 Millionen Euro in Krankenhäuser investieren. Das grün-schwarze Kabinett beschloss heute in
Baden-Württemberg will mehr als 220 Millionen Euro in Krankenhäuser investieren
3. Dezember 2018
Essen – Im Zuge der bundesweiten Klagewelle von Krankenkassen gegen Kliniken wegen möglicherweise fehlerhaften Krankenhausabrechnungen sind bei den acht Sozialgerichten in Nordrhein-Westfalen (NRW)
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER