NewsVermischtesPatientenmaterial zur Revaskularisations­therapie in sechs Fremdsprachen übersetzt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Patientenmaterial zur Revaskularisations­therapie in sechs Fremdsprachen übersetzt

Dienstag, 3. April 2018

Berlin – Die „Entscheidungshilfen zur Revaskularisationstherapie“ bei der Koronaren Herzkrankheit (KHK) sind jetzt in sechs weitere Sprachen übersetzt worden. Darauf hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hingewiesen.

Verfügbar ist das Patientenmaterial nun auch in Arabisch, Englisch, Französisch Russisch, Spanisch und Türkisch. Die Entscheidungshilfen sollen das Arzt-Patienten-Gespräch unterstützen. Ziel ist es, Betroffene in ihrer Sprache besser über die Erkrankung und Therapie aufzuklären.

Anzeige

Das Programm für Nationale Versorgungsleitlinien (NVL) steht unter der Trägerschaft der Bundes­ärzte­kammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. Mit der Durchführung wurde das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin beauftragt. © nes/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

22. März 2019
Dresden – Die R+V Betriebskrankenkasse (R+V BKK) kooperiert als erste Krankenkasse mit dem Onlineservice „Was hab‘ ich?“. Versicherte der Kasse können sich ab sofort ihre medizinischen Befunde
Übersetzungsservice für medizinische Befunde für Kassenpatienten
12. März 2019
Berlin – Aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) seine Kurzinformationen zum Darmkrebs auf den aktuellen Stand gebracht. Die Texte
Kurzinformationen für Patienten zum Thema „Darmkrebs“ aktualisiert
11. März 2019
Hongkong – Männer, die aus genetischen Gründen erhöhte Testosteronspiegel haben, erkranken häufiger an Thromboembolien, Herzinsuffizienz und Herzinfarkt. Dies kam in einer Mendelschen Randomisierung
Testosteron könnte kardiale Risiken deutlich erhöhen
11. März 2019
Edinburgh – Bluthochdruck, Diabetes, Rauchen und andere Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind auch mit Veränderungen im Gehirn verbunden. Das zeigt eine britische Studie mit Daten von
Herz-Kreislauf-Risikofaktoren beeinflussen auch das Gehirn
6. März 2019
Köln – Das Kölner Oberlandesgericht (OLG) hat ein Krankenhaus zur Zahlung eines Schmerzensgelds von 10.000 Euro an eine Patientin verurteilt, weil Ärzte sich bei der Vorverlegung einer Operation nicht
Krankenhaus muss Schmerzensgeld in Rechtsstreit um OP-Einwilligung zahlen
5. März 2019
Berlin – Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat seinen Tätigkeitsbericht 2018 veröffentlicht. Er bietet einen Überblick über Aufgaben und Tätigkeitsfelder sowie über
ÄZQ macht sich für Patientensicherheit stark
26. Februar 2019
Köln – Es ist unklar, ob die sogenannte Nasoalveolar-Molding-Methode (NAM) als Operationsvorbereitung bei Kindern mit Lippen-Kiefer-Gaumenspalte eher nützlich, schädlich oder keines von beiden ist.
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER