NewsHochschulenNach Amokfahrt in Münster: Uniklinik mobilisierte sofort 250 Mitarbeiter
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Nach Amokfahrt in Münster: Uniklinik mobilisierte sofort 250 Mitarbeiter

Montag, 9. April 2018

/dpa

Münster – Nach der Amokfahrt in Münster am vergangenen Samstag hat die Universitätsklinik der Stadt den am Nachmittag ausgerufenen Krisenfall bereits am selbigen Abend für beendet erklärt. „Wir haben innerhalb kürzester Zeit 250 Mitarbeiter im Klinikum einsatzbereit gehabt und waren bereit, 15 Schwerstverletzte zu versorgen“, sagte Michael Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie und stellvertretender Ärztlicher Direktor des Universitätsklinikums. Er dankte den Mitarbeitern, die zum Teil bis tief in die Nacht im Einsatz waren.

Insgesamt haben die Mitarbeiter am Universitätsklinikum Münster neun verletzte Patienten versorgt. Zwei von ihnen wurden bereits am Sonntag entlassen. Drei Patienten schweben weiterhin in Lebensgefahr, teilte das Klinikum dem Deutschen Ärzteblatt am Montagnachmittag mit. Insgesamt waren bei der Tat am Samstag­nachmittag etwa 20 Menschen verletzt worden.

Anzeige

Die Blutbank der Klinik benötigt derzeit keine weiteren Spenden mehr. „Wir bedanken uns für die sehr große Bereitschaft der Münsteraner, schnell und unkompliziert Hilfe zu leisten“, so Raschke. Nach der Amokfahrt hatten sich vor der Blutspendezentrale Schlangen von Hilfswilligen gebildet, die für Blutspenden bereitstanden.

Der 48 Jahre alte Täter Jens R. war am Samstagnachmittag in der Altstadt von Münster mit einem Campingbus in eine Restaurantterrasse gerast. Nach der Amokfahrt hatte er sich in seinem Fahrzeug erschossen. Über die Hintergründe gibt es bisher wenig gesicherte Erkenntnisse. Heute wurde vermeldet, der Amokfahrer habe möglicherweise seinen beruflichen Niedergang als erfolgreicher Industriedesigner nicht verkraftet. © hil/afp/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

10. Januar 2019
Seattle – US-Ingenieure haben eine Smartphone-App entwickelt, die bei Opiatanwendern eine Atemdepression erkennt und automatisch einen Notruf sendet. Erste Tests in einem Drogenkonsumraum und im
Smartphone erkennt Opiatüberdosierung an verminderten Atembewegungen
2. Januar 2019
Berlin – Die Feiern zum Jahreswechsel in Deutschland sind vielerorts ohne größere Zwischenfälle verlaufen. Beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern zogen sich allerdings mehrere Menschen zum Teil schwere
Silvester 2019: Abgerissene Finger und Brandopfer
17. Dezember 2018
Berlin – Der Terroranschlag an der Berliner Gedächtniskirche vor zwei Jahren hat nach Ansicht des Opferschutzbeauftragten Edgar Franke eine Zäsur in Deutschland dargestellt. „Es war für die Politik
Nach Berliner Terroranschlag: Opferbeauftragter weiter gefragt
10. Dezember 2018
Berlin – Mit speziellen Notfallsets werden Berliner Krankenhäuser jetzt besser für die Behandlung von Unfall- und Terroranschlagsopfern ausgerüstet. Die Sets enthalten laut Charité alle nötigen
Bessere Notfallausrüstung für Krankenhäuser in Berlin
30. November 2018
Berlin – Um den Mehraufwand bei der Betreuung alter Notfallpatienten auszugleichen, sollte der geplante Zuschlag für Krankenhäuser, die nach dem Notfallstufenkonzept des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses
Evangelische Krankenhäuser wollen Zuschläge für geriatrische Notfallpatienten
29. November 2018
Berlin – Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) und der GKV-Spitzenverband haben sich offenbar auf die Höhe der Zuschläge verständigt, die an Krankenhäuser fließen sollen, die im Rahmen des
Einigung auf Zuschläge für die Notfallversorgung
18. Oktober 2018
Freiburg – Studierende des Universitätsklinikums Freiburg können mithilfe von virtueller Realität in einem neuen Simulationszentrum unter anderem minimalinvasive Eingriffe wie Kniespiegelungen oder
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER