NewsPolitikThüringen lässt zeitweilige Ausnahmen bei Fachärzten an Kliniken zu
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Thüringen lässt zeitweilige Ausnahmen bei Fachärzten an Kliniken zu

Donnerstag, 12. April 2018

/dpa

Erfurt – In Thüringen haben bislang drei Kliniken eine befristete Ausnahme­genehmigung zum Betreiben von Fachabteilungen erhalten, für die sie eigentlich nicht über genügend Fachärzte verfügen. Diese Zahl nannte das Sozialministerium in Erfurt. Betroffen seien je eine Fachabteilung für Innere Medizin, Frauenheilkunde und Orthopädie/Unfallchirurgie, sagte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage.

Hintergrund ist die in Thüringen neu eingeführte Facharztquote für Krankenhäuser, über die das Land eine qualitativ hochwertige Behandlung an Kliniken sicherstellen will. Die Übergangsfrist, in der sich die Häuser darauf einstellen konnten, war zum Jahreswechsel ausgelaufen. Laut Ministerium haben 18 Krankenhäuser Schwierig­keiten, diese Quote zu erfüllen.

Anzeige

Kliniken stellten Ausnahmeanträge

Sie hätten allesamt eine Ausnahmeregelung beantragt, um die betreffenden Fachabteilungen weiterbetreiben zu können, hieß es. Die Lan­des­ärz­te­kam­mer prüft jetzt die Anträge und gibt dazu eine Stellungnahme ab, bevor darüber entschieden wird. Bislang lägen Einschätzungen der Kammer für fünf Kliniken vor, berichtete der Ministeriumssprecher.

In Thüringer Krankenhäuser müssen nach einer neuen Regelung alle Fachabteilungen mit mindestens 5,5 Arztstellen ausgestattet sein, davon mindestens drei mit Fachärzten des entsprechenden Fachs. So soll sichergestellt werden, dass rund um die Uhr qualifizierte Ärzte erreichbar sind. Halten die Kliniken diese Vorgaben nicht dauerhaft ein, müssen sie damit rechnen, die betroffenen Abteilungen nicht mehr weiterbetreiben zu dürfen.

Welche Häuser die bisher erteilten Ausnahmegenehmigungen erhalten haben, wollte der Ministeriumssprecher nicht sagen. Er verwies aber darauf, dass die Häuser versichert hätten, spätestens zum 1. Mai die Facharztquote einzuhalten. In Thüringen gibt es rund 40 Standorte von Akutkliniken, die jährlich um die 590.000 Patienten stationär behandeln. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

15. Oktober 2018
Weimar – Die Stiftung zur Förderung der ambulanten ärztlichen Versorgung in Thüringen hat eine augenärztliche Stiftungspraxis eingerichtet. Die Gründung der Praxis in Hermsdorf (Saale-Holzland-Kreis)
KV Thüringen richtet augenärztliche Stiftungspraxis ein
27. September 2018
Berlin – Viele Maßnahmen des Krankenhaus-Strukturgesetzes (KHSG) sind noch nicht oder erst vor Kurzem in der Regelversorgung angekommen. Dennoch hat das Gesetz seit seinem Inkrafttreten zum
Experten: Qualität hat durch Krankenhausgesetz neuen Stellenwert erhalten
27. September 2018
Jena – Auch in Thüringen sollen Ärzte bestimmte Patienten künftig ausschließlich über Kommunikationsmedien behandeln können. Eine entsprechende Änderung der Berufsordnung hat die Kammerversammlung
Ärztekammer Thüringen macht Weg für ausschließliche Fernbehandlung frei
26. September 2018
Berlin – In 45 der insgesamt 271 Qualitätsindikatoren (17 Prozent), mit denen die Qualität im Krankenhaus gemessen wird, konnten die Krankenhäuser ihre Ergebnisse signifikant verbessern. Bei 13
Qualitätssicherung: „Wir schaffen es, Dinge zu verbessern“
26. September 2018
Berlin – Arzt- und Zahnarztpraxen setzen in Deutschland zusammen jährlich 79 Milliarden Euro um. In Zeiten von Niedrigzinsen lockt dieser wenig konjunkturanfällige Markt zunehmend Investoren an, die
„Wir kennen keinen Fall, in dem Kapitalinteressen die ärztliche Entscheidung infrage gestellt hätten“
25. September 2018
Berlin – An 73 von 1.084 untersuchten Krankenhausstandorten wurde, gemessen an den elf planungsrelevanten Qualitätsindikatoren, eine unzureichende Qualität erbracht. Diese Zahl nannte Britta
73 Krankenhäuser erbringen unzureichende Qualität
24. September 2018
Berlin – Nach dem Wechsel an der Spitze des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA) und damit auch der Zuständigkeit für Qualitätssicherung soll von der diesjährigen Konferenz Kontinuität in der internen
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER