NewsÄrzteschaftTarifabschluss für Ärzte an Rhön-Kliniken
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ärzteschaft

Tarifabschluss für Ärzte an Rhön-Kliniken

Freitag, 13. April 2018

/Gina Sanders, stockadobecom

Berlin – Ärzte der Rhön-Klinikum AG erhalten mehr Gehalt. Auf einen Tarifabschluss verständigten sich der Krankenhauskonzern und der Marburger Bund (MB), wie die Ärztegwerkschaft jetzt mitteilte. Demnach werden die Gehälter in drei Stufen um insgesamt 5,4 Prozent angehoben. Rückwirkend zum 1. Januar 2018 werden die Tabellenentgelte um 2,3 Prozent, zum 1. März 2019 um weitere 2,0 Prozent sowie zum 1. Januar 2020 um 1,1 Prozent erhöht.

Darüber hinaus haben sich die Tarifvertragsparteien darauf verständigt, die Entgeltperspektiven für erfahrene Oberärzte zu verbessern. Zum 1. Januar 2019 wird dem MB zufolge eine neue Stufe drei in der Entgeltgruppe Ä3 (Oberärzte) eingeführt. Diese liegt 400 Euro oberhalb der bisherigen Endstufe zwei. Bei der Bewertung der Bereitschaftsdienste wird die bisherige Dreiteilung gestrafft. Ab 1. Januar 2019 wird es nur noch zwei Bereitschaftsdienststufen geben, die dann mit 60 beziehungsweise 80 Prozent bewertet werden.

Anzeige

Wie schon in den kürzlich abgeschlossenen Tarifverhandlungen mit den privaten Klinikkonzernen Sana und Asklepios hat sich der Marburger Bund auch mit der Rhön-Klinikum AG auf Regelungen zum Umgang mit dem Tarifeinheitsgesetz verständigt. Damit sei sichergestellt, dass trotz der Regelungen zum Tarifeinheitsgesetz die Tarifverträge des Marburger Bundes für die Ärzte in den Einrichtungen der Rhön-Klinikum AG allein anwendbar blieben, hieß es. Die Einigung steht bis zum 11. Mai 2018 unter dem Vorbehalt der Zustimmung der jeweiligen Gremien beider Seiten. © may/EB/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

17. Januar 2019
Berlin – Die Tarifverhandlungen zwischen der Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen/Medizinischen Fachangestellten (AAA) und dem Verband medizinischer Fachberufe
Erste Runde der Tarifverhandlungen für Medizinische Fachangestellte ohne Ergebnis
10. Januar 2019
Bad Neustadt – Der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum hat eine Absichtserklärung zur Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Schweizer Telemedizinanbieter Medgate unterzeichnet. Daran soll Rhön
Rhön-Klinikum-AG steigt in den Telemedizinmarkt ein
3. Januar 2019
Bad Neustadt – Wenige Wochen nach der Eröffnung des neuen Rhön-Klinikum-Campus in Bad Neustadt sind gestern die letzten Patienten der Kreisklinik in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld)
Umzug aller Kliniken des Rhön-Klinikums abgeschlossen
20. Dezember 2018
Berlin – Flächendeckende Tariflöhne in der Alten- und Krankenpflege fordert der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus. „Derzeit haben wir regionale Gehaltsunterschiede und
Pflegebeauftragter fordert flächendeckende Tariflöhne
18. Dezember 2018
Berlin – Der Marburger Bund (MB) will die Arbeitsbedingungen der Ärzte an kommunalen Krankenhäusern verbessern. In den anstehenden Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen
Marburger Bund will bessere Arbeitsbedingungen an kommunalen Krankenhäusern
18. Dezember 2018
Berlin – Tausende Auszubildende an Deutschlands Krankenhäusern erhalten vom 1. Januar an durch eine Tarifeinigung erstmals eine Vergütung. „Betroffene jobbten bisher abends oder am Wochenende, um
Tausende Auszubildende an Krankenhäusern erhalten erstmals Vergütung
30. November 2018
Berlin – Die Große Koalition hat die im Tarifeinheitsgesetz enthaltene Regelung zur Tarifkollision verändert. Der Bundestag verabschiedete heute eine Korrektur des Tarifvertragsgesetzes zusammen mit
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER