NewsMedizinNikotinsucht: Metformin mildert (bei Mäusen) Entzugserscheinungen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Medizin

Nikotinsucht: Metformin mildert (bei Mäusen) Entzugserscheinungen

Montag, 16. April 2018

/thodonal, stockadobecom

Philadelphia – Könnte Metformin, das Standardmedikament zur Behandlung des Typ-2-Diabetes, Rauchern den Verzicht auf Zigaretten erleichtern? Tierexperimentelle Studien in den Proceedings of the National Academy of Sciences (2018; doi: 10.1073/pnas.1707047115) zeigen, dass Metformin die vermehrte Ängstlichkeit mildert, die beim Menschen ein wichtiger Grund für den erneuten Griff zur Zigarette sein soll. 

Nikotin hat eine anxiolytische Wirkung und der Anstieg der Ängstlichkeit im Nikotinentzug gehört für Psychologen zu den wichtigsten Gründen, warum Raucher rückfällig werden. Nicht zufällig gehört ein Antidepressivum (Bupropion) zu den wenigen zugelassenen und effektiven Mitteln zur Unterstützung der Tabakentwöhnung.

Ein weiteres Mittel könnte überraschenderweise Metformin sein. Ein Team um Julie Blendy von der University von Pennsylvania in Philadelphia ist bei seinen Forschungen eher zufällig auf das Diabetesmedikament gestoßen. Die Forscher hatten an Mäusen untersucht, auf welche Weise der Nikotinentzug die Ängstlichkeit steigert. Ihren Experimenten zufolge spielt dabei ein Abfall der AMP-aktivierten Proteinkinase (AMPK) im Hippocampus eine zentrale Rolle. 

Anzeige

AMPK ist ein wichtiges Enzym im Energiestoffwechsel, das durch Nikotin verstärkt wird. Nach dem Entzug kommt es zu einem raschen Abfall der AMPK-Aktivität. Bei Mäusen hat dies eine verminderte Nahrungsaufnahme in einer neuen Umgebung (Novelty-Induced Hypophagia) zur Folge. Außerdem beginnen die Tiere, Glasmurmeln, die ihnen in den Käfig gelegt werden, zu vergraben (Marble burying). Dieses Angstverhalten wurde durch Nikotin oder andere AMPK-Aktivatoren vermindert.

Nun ist bekannt, dass Metformin ebenfalls die AMPK-Aktivität steigert. In der Leber hat dies eine verminderte Neubildung von Glucose zur Folge. Blendy kann jetzt zeigen, dass Metformin auch im Hippocampus die Aktivität von AMPK steigert und dass dies bei den Mäusen die Ängstlichkeit mildert, zu der es im Tabakentzug kommt. Die Mäuse verloren die Scheu vor der Nahrung (in ungewohnter Umgebung) und sie beschäftigten sich weniger mit dem Vergraben von Murmeln. 

Das ist sicherlich noch kein Beweis dafür, dass Metformin Rauchern bei der Tabakabstinenz helfen kann. Da Metformin jedoch ein zugelassenes und gut verträgliches Medikament ist, könnte sofort mit klinischen Studien begonnen werden. Vor deren Ausgang wird abhängen, ob Metformin in Zukunft ein weiteres Einsatzgebiet haben wird.  © rme/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

10. August 2018
Oslo – Norwegen plant einen Test mit Heroin auf Rezept für besonders schwer Süchtige. Ziel sei es, „denjenigen Drogenabhängigen zu einer besseren Lebensqualität zu verhelfen, die wir bislang nicht mit
Norwegen testet Heroin auf Rezept
30. Juli 2018
Frankfurt am Main – Unionsabgeordnete im Bundestag haben Fraktionschef Volker Kauder (CDU) aufgefordert, seine Blockadehaltung für ein Tabakwerbeverbot aufzugeben. „Wir machen uns als deutsche
CDU-Abgeordnete kritisieren Kauders Blockadehaltung gegen Tabakwerbeverbot
20. Juli 2018
Berlin – Anlässlich des internationalen Gedenktages für verstorbene Drogenkonsumenten hat die Deutsche Aidshilfe mehr finanzielle Unterstützung für die Drogenhilfe gefordert. Während die Drogenhilfe
Knappe Budgets für Drogenhilfe kosten Leben
9. Juli 2018
Celle – Tabak ist nach einem Urteil des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen keine Droge, zumindest hinsichtlich des Krankenhausvergütungsrechts. Unabhängig davon, ob Tabak und Nikotin im
Drogenentzugssyndrom bei Babys nicht abrechnungsfähig
5. Juli 2018
München – Das Münchner Landgericht hat ein Urteil mit Signalwirkung für Tabakindustrie und Einzelhandel gesprochen: Supermärkte müssen die Schockbilder auf Zigarettenschachteln an der Ladenkasse nicht
Supermärkte dürfen Schockbilder von Zigarettenpackungen an Ladenkasse verdecken
27. Juni 2018
Tokio – Mit Blick auf die Olympischen Spiele 2020 hat die Stadt Tokio strenge Rauchergesetze erlassen. „Jetzt sind wir bereit, der Gastgeber von großen Sportevents zu sein“, sagte die Gouverneurin der
Tokio führt strenge Rauchergesetze für Olympia 2020 ein
26. Juni 2018
Straßburg – Straßburg verbannt Zigaretten komplett aus Parks und Stadtwäldern. Das hat der Stadtrat gestern Abend einstimmig beschlossen. Straßburg ist nach eigenen Angaben damit die erste große
VG Wort

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER