NewsPolitikAppell von Deutschland, Norwegen und Ghana zur Weltgesundheit
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Appell von Deutschland, Norwegen und Ghana zur Weltgesundheit

Freitag, 20. April 2018

Angela Merkel /dpa

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) macht sich in einem Schreiben an die Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) für einen „Globalen Aktionsplan für ein gesundes Leben und das Wohlergehen aller Menschen“ stark. Mitunterzeichner des Briefes an WHO-Generaldirektor Tedros Adhanom Ghebreyesus sind Ghanas Staatspräsident Nana Addo Dankwa Akufo-Addo und Norwegens Ministerpräsidentin Erna Solberg, wie das Bundespresseamt heute in Berlin mitteilte.

Hintergrund ist die 2015 beschlossene Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die unter anderem ein gesundes Leben für alle Menschen weltweit vorsieht. In dem Aktionsplan greifen die drei Regierungschefs dieses Ziel auf und sprechen sich für einen Plan mit konkreten Zwischenzielen bis 2030 aus. Hierfür müssten inländische Ressourcen aufgestockt und Leistungen effizienter erbracht werden. Den Plan solle die WHO federführend ausarbeiten und ihn beim zehnten „World Health Summit“ im Oktober in Berlin präsentieren, so der Appell der drei Regierungschefs.

Anzeige

Bereits im Januar 2015 hat Merkel anlässlich der Ebolaepidemie einen Sechs-Punkte-Plan vorgestellt und mit den Regierungschefs von Norwegen und Ghana eine Initiative zur Verbesserung des internationalen Krisenmanagements im Gesundheitsbereich ins Leben gerufen. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #667459
nabilabdulkadirdeeb.germany
am Samstag, 21. April 2018, 13:33

Die Agenda 2030 ist die Grundlage eines menschenwürdigen Lebens für alle Menschen in unserer neuen Welt aufzubauen.


Nabil Abdul Kadir DEEB
Arzt – Physician – Doctor

Mit der Annahme der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung gelobten die Staatenlenker der Welt, die Menschheit aus der Armut zu befreien, für die künftigen Generationen eine gesunde Erde zu erhalten und friedliche, inklusive Gesellschaften als Grundlage eines menschenwürdigen Lebens für alle aufzubauen.

Mit ihren 17 integrierten und unteilbaren Zielen und Zielvorgaben für nachhaltige Entwicklung ist die Agenda 2030 absichtlich ambitioniert und transformativ.

Wir müssen die Kinder- und Müttersterblichkeit doppelt so rasch senken wie bisher.

Für 90 Prozent der Stadtbewohner ist Luftverschmutzung ein Gesundheitsrisiko.

Ich verweise auf folgendes :

Feinstaub fördert tiefe Atemwegsinfektionen bei Kleinkindern :

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/93471/Feinstaub-foerdert-tiefe-Atemwegsinfektionen-bei-Kleinkindern


Mit freundlichen kollegialen Gruessen

Ihr

Nabil Abdul Kadir DEEB
Arzt – Physician – Doctor

PMI-Registered Doctors'Association
53140 Bonn / GERMANY

nabilabdulkadirdeeb.germany@gmail.com

LNS

Nachrichten zum Thema

19. Oktober 2018
Berlin – Die Robert-Bosch-Stiftung möchte in dieser Legislaturperiode Impulse für eine umfassende Reform der Gesundheitsversorgung setzen. Dazu startete sie heute in Berlin die Initiative „Neustart!
Robert-Bosch-Stiftung bringt Initiative „Neustart“ für Gesundheitsreformen auf den Weg
17. Oktober 2018
Berlin – Elf der weltweit größten Hilfsorganisationen, darunter die Impfallianz Gavi, der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria sowie das Kinderhilfswerk der Vereinten
Welt­gesund­heits­organi­sation kündigt Aktionsplan für Weltgesundheit an
15. Oktober 2018
Berlin – Bei der Bekämpfung weltweiter Gesundheitsgefahren will Deutschland der Welt­gesund­heits­organi­sation (WHO) mehr Planungssicherheit geben. Für die kommenden vier Jahre soll die WHO 115 Millionen
Deutschland will Welt­gesund­heits­organi­sation mehr Planungssicherheit geben
11. September 2018
London – Weltweit ist nicht nur der mangelhafte Zugang zu Gesundheitseinrichtungen ein Problem, sondern auch die schlechte Versorgungsqualität in vielen dieser Einrichtungen. Das berichtet ein
Mangelhafte Gesundheitsversorgung weltweit für rund fünf Millionen Todesfälle verantwortlich
7. September 2018
Frankfurt am Main – Ende Oktober wird in Hessen ein neuer Landtag gewählt. Gesundheitspolitik spiele im Wahlkampf bislang nur eine untergeordnete Rolle, obwohl man im Gesundheitswesen „vor großen
TK erstellt Wahlprüfsteine zur Gesundheitspolitik für Landtagswahl in Hessen
3. September 2018
Berlin – Die Ge­sund­heits­mi­nis­ter der Schweiz, Österreichs, Luxemburgs, des Fürstentums Liechtenstein und Deutschlands wollen bei der Nutzung von Big Data im Gesundheitswesen enger zusammenarbeiten.
Deutschsprachige Länder wollen bei Big Data enger zusammenarbeiten
6. August 2018
Frankfurt am Main – Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn (CDU) hat die Grenzen der Marktwirtschaft bei der Krankenversorgung betont. „Jeder in Deutschland hat Zugang zur medizinischen Versorgung.
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER