NewsPolitikNeue Qualitätsberichte der Transplantations­zentren erschienen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Neue Qualitätsberichte der Transplantations­zentren erschienen

Montag, 30. April 2018

/dpa

Frankfurt am Main – Die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) hat neue Qualitätsberichte der Transplantationszentren in Deutschland für das Jahr 2016 vorgestellt. Sie geben Aufschluss darüber, welche Ergebnisse die Zentren bei der Organübertragung erreicht haben. 

In Deutschland dürfen rund 50 Kliniken Spenderorgane übertragen. Ihre Ergebnisse erfasst das Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) im Rahmen der externen vergleichenden Qualitätssicherung. Diese sind die Basis für die jetzt erschienenen Qualitätsberichte. Ihr Fokus liegt auf der Darstellung des kurz- und mittelfristigen Erfolgs der durchgeführten Transplantationen anhand ausgewählter Qualitätsindikatoren. Zu jedem Qualitätsindikator sind die Auswertungen der betreffenden Kliniken in einer Übersicht dargestellt. Eine Grafik zeigt die Entwicklung der bundesweiten Gesamtergebnisse der vergangenen Jahre.

Die Qualitätsberichte erweitern die jährlichen Tätigkeitsberichte der Transplantations­zentren, die für das Jahr 2016 bereits im Juli 2017 erschienen sind. In den Tätigkeitsberichten ist unter anderem dargestellt, wie viele Patienten auf den Wartelisten stehen und wie viele Organtransplantationen in den jeweiligen Zentren erfolgten. Zusammenfassend sollen beide Berichte ein umfassendes Bild der Transplantationsmedizin in Deutschland ergeben.

Die DSO weist aber darauf hin, dass Ärzte und Patienten sich bei ihrer Entscheidung für ein Zentrum nicht allein auf die Statistiken verlassen sollten. „Da im Bereich der Transplantation nur relativ kleine Zahlen verglichen werden können, sind statistisch gesehen signifikante Unterschiede nur schwer erkennbar“, hieß es aus der DSO. Bei gleicher Qualität könnten unterschiedliche Behandlungsergebnisse erzielt werden, wenn die Risikoprofile der transplantierten Patienten variierten. „Statistiken können daher nicht das persönliche Beratungsgespräch ersetzen“, hieß es aus der DSO. 

Die DSO bietet neben den Berichten für die verschiedenen Transplantationszentren auch bundesweite Berichte für jedes Organ auf ihrer Homepage an. Qualitätsberichte sollen die Qualität der Versorgung in den stationären Einrichtungen in Deutschland transparenter machen. Seit dem Jahr 2013 müssen Krankenhäuser sie jedes Jahr erstellen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

klausenwächter
am Dienstag, 1. Mai 2018, 04:52

Organ-Tatoos

Die Verfehlungen einzelner Transplanteure schädigen nachhaltig, progressiv die Organspende und das Vertrauen in die Abläufe der Tranplantation insgesamt:
https://www.swr3.de/aktuell/nachrichten/Arzt-schreibt-bei-OP-seine-Initialen-auf-Organe/-/id=47428/did=4614294/4fuiv7/index.html

Fehlverhalten, wie das Tätowieren eines Organes mit einem Laser muß doch dem Operationsteam auffallen - und dieses hat geschwiegen.

Wie bei Piloten erscheinen Eignungsuntersuchungen für die Tätigkeit als Transplantationschirurg angezeigt.

Nachrichten zum Thema

15. August 2018
Berlin – Krankenkassen und Krankenhäuser können künftig spezielle Qualitätsverträge schließen, um die Versorgung von Patienten zu verbessern. Die Rahmenbedingungen dafür haben GKV-Spitzenverband und
Kliniken und Krankenkassen können Qualitätsverträge schließen
10. August 2018
München – Mangelnde Fachkenntnisse der Pfleger, Personalmangel auf der Station, Abrechnungsbetrug in der Intensivpflege, Sprachbarrieren mit ausländischen Pflegern – immer mehr Menschen in Bayern
Mehr Beschwerden über schlechte Qualität in der Pflege in Bayern
9. August 2018
Bielefeld – Die Suche nach einem guten Pflegeheim soll künftig deutschlandweit einfacher werden. Bielefelder Pflegewissenschaftler haben dazu jetzt ein neues Konzept zur Bewertung der Qualität der
Neues Konzept für die Qualitätsbeurteilung von Pflegeheimen
7. August 2018
Philadelphia – Spendernieren von Patienten mit Hepatitis C funktionieren genauso gut wie Transplantate von gesunden Spendern. Das belegt eine Studie in Annals of Internal Medicine, in der 20
Spendernieren von Hepatitis-C-Patienten erfolgreich transplantiert
6. August 2018
Frankfurt am Main – Was in Krankenhäusern etabliert ist, soll auch in Arztpraxen stärker genutzt werden: ein systematisches Fehlerberichts- und Lernsystem. Koordiniert wird das Projekt vom Institut
Arztpraxen sollen aus Fehlern lernen
3. August 2018
Schwerin – In Mecklenburg-Vorpommern ist ein Streit um die Erweiterung eines bestehenden Selektivvertrags entbrannt. Ziel ist ein altersunabhängiges und halbjähriges Hautkrebsscreening für Patienten
Streit um Hautkrebsscreening für Organtransplantierte
3. August 2018
Galveston/Texas – US-Forscher haben Schweinen erfolgreich eine Lunge transplantiert, die zuvor in einem Bioreaktor mit den Zellen des Empfängers besiedelt wurden. Die in Science Translational Medicine

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER