NewsHochschulenCharité Berlin plant mit Pflegern aus Albanien und Mexiko
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Charité Berlin plant mit Pflegern aus Albanien und Mexiko

Mittwoch, 2. Mai 2018

Berlin – Nach positiven Erfahrungen versucht Europas größte Universitätsklinik, die Charité in Berlin, ihren Bedarf an Pflegekräften verstärkt auch aus dem Ausland zu decken. Aus Albanien und Mexiko sollen künftig pro Jahr 60 neue Krankenschwestern und -pfleger kommen, wie Pflegedirektorin Judith Heepe sagte.

Neue Kollegen werden demnach bewusst in Ländern angeworben, in denen es keinen Pflegermangel gibt. Bereits rekrutiert hat die Klinik bisher 70 ausländische Fachkräfte.

Anzeige

Die Charité begann 2016 im Ausland Verstärkung zu suchen. Die Gewerkschaft Verdi hatte sie mit einen Tarifvertrag zur Einstellung zusätzlicher Pfleger gedrängt, der Markt hierzulande gilt aber als leer gefegt.

Heepe spricht von einer positiven Erfahrung, aber auch von großem Bürokratieauf­wand. Um langfristig Wege aus dem Pflegermangel zu finden, verstärkt die Klinik unter anderem auch die Bemühungen um Nachwuchs, etwa mit einem Studiengang ab 2020. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

19. November 2018
Stuttgart – Ausländer, die in Deutschland einen Pflegeberuf erlernen, sollen in Baden-Württemberg künftig vor einer Abschiebung geschützt werden. Mit der neuen Regelung der Landesregierung soll der
Ausländer in Pflegeberufen in Baden-Württemberg vor Abschiebung geschützt
15. November 2018
Berlin – Mithilfe mehrerer Anwerbeprogramme hat die Arbeitsagentur in den vergangenen sechs Jahren rund 2.500 Pflegekräfte aus Nicht-EU-Staaten nach Deutschland vermittelt. Das geht aus einer Antwort
Anwerbeprogramme für ausländische Pfleger laufen schleppend
4. Oktober 2018
Berlin – Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten sollen künftig zur Arbeitsplatzsuche für sechs Monate nach Deutschland kommen dürfen. Das Bundeskabinett beschloss vorgestern nach einer Einigung der
Bundesregierung will Fachkräfte anlocken
13. September 2018
Stuttgart – Die CDU-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg will Verbesserungen in der Pflege zu einem ihrer Schwerpunkte in den kommenden zweieinhalb Jahren machen. Die Fraktion beschloss bei ihrer
CDU in Baden-Württemberg setzt in der Pflege auch auf ausländische Fachkräfte
28. August 2018
Aachen – Nordrhein-Westfalen (NRW) will geflüchteten Menschen eine Berufsperspektive in der Altenpflege bieten. Dazu wird in sieben Städten das Qualifizierungsprojekt „Care for Integration“ erprobt,
Nordrhein-Westfalen startet Modellprojekt für Geflüchtete als Pflegekräfte
28. August 2018
Rostock – An der Universitätsmedizin Rostock sind 20 vietnamesische Pflegeauszubildende offiziell begrüßt worden. Für die 16 Frauen und vier Männer beginne nun eine dreiwöchige Berufsschulphase,
Erstmals vietnamesische Pflegeauszubildende in Rostock
28. August 2018
Wiesbaden – Deutsche Behörden haben im vergangenen Jahr den beruflichen Abschluss von knapp 22.000 Ausländern anerkannt. Das waren rund 14 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt
LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER