Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Hochschulen

Charité Berlin plant mit Pflegern aus Albanien und Mexiko

Mittwoch, 2. Mai 2018

Berlin – Nach positiven Erfahrungen versucht Europas größte Universitätsklinik, die Charité in Berlin, ihren Bedarf an Pflegekräften verstärkt auch aus dem Ausland zu decken. Aus Albanien und Mexiko sollen künftig pro Jahr 60 neue Krankenschwestern und -pfleger kommen, wie Pflegedirektorin Judith Heepe sagte.

Neue Kollegen werden demnach bewusst in Ländern angeworben, in denen es keinen Pflegermangel gibt. Bereits rekrutiert hat die Klinik bisher 70 ausländische Fachkräfte.

Die Charité begann 2016 im Ausland Verstärkung zu suchen. Die Gewerkschaft Verdi hatte sie mit einen Tarifvertrag zur Einstellung zusätzlicher Pfleger gedrängt, der Markt hierzulande gilt aber als leer gefegt.

Heepe spricht von einer positiven Erfahrung, aber auch von großem Bürokratieauf­wand. Um langfristig Wege aus dem Pflegermangel zu finden, verstärkt die Klinik unter anderem auch die Bemühungen um Nachwuchs, etwa mit einem Studiengang ab 2020. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

9. Mai 2018
Nürnberg – Die hohe Nachfrage nach Arbeitskräften in der Pflege hat die Zahl ausländischer Beschäftigter in der Branche deutlich steigen lassen. Binnen vier Jahren wuchs der Anteil von sieben auf elf
Zahl ausländischer Pflegekräfte deutlich gestiegen
9. April 2018
Wiesbaden – Hessen hat 2016 bei 895 Pflegekräften einen ausländischen Berufsabschluss anerkannt. Dafür musste sich etwas weniger als die Hälfte zunächst nachqualifizieren, wie aus einer Antwort des
Ausländische Pflegekräfte oft erst nach Zusatzkurs in Hessen anerkannt
5. April 2018
Düsseldorf – Ausländische Fachkräfte können den Pflegenotstand in Deutschland nicht lösen. Das zeigt eine Auswertung von Daten der internationalen Jobsuchmaschine Indeed von 2015 bis heute. Nach
Ausländische Pflegekräfte haben geringes Interesse an Deutschland
5. April 2018
Darmstadt/Wiesbaden – Hessenweit haben im vergangenen Jahr 1.531 Menschen einen Antrag zur Anerkennung ihres im Ausland erworbenen Pflegeabschlusses in Deutschland gestellt. Damit zählte das
Anerkennungsanträge ausländischer Pflegeabschlüsse in Hessen auf Rekordhoch
3. April 2018
Rostock – In der Rostocker Universitätsklinik werden zu Beginn des Ausbildungsjahres 2018/19 bis zu 20 vietnamesische Pflegekräfte erwartet. Aktuell seien sie noch in ihrer Heimat in der
Rostocker Universitätsklinik setzt auf vietnamesische Pflegekräfte
22. Januar 2018
Stuttgart – Das Interesse von medizinischen Fachkräften aus dem Ausland an einer Tätigkeit in Baden-Württemberg steigt rasant. Das Land hat nun mehr Stellen geschaffen, um die Anerkennung für Ärzte
Baden-Württemberg zieht medizinische Fachkräfte aus dem Ausland an
12. Januar 2018
Mainz – Im Kampf gegen den Mangel an Pflegekräften bildet Rheinland-Pfalz in einem Modellprojekt Vietnamesen aus. Das Projekt mit 19 Teilnehmerinnen und drei Teilnehmern sei im September „erfolgreich

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige