NewsAuslandUnicef: 140 Millionen Kinder von Vitamin-A-Mangel bedroht
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Ausland

Unicef: 140 Millionen Kinder von Vitamin-A-Mangel bedroht

Mittwoch, 2. Mai 2018

/dpa

New York – Unicef sieht bei mehr als 140 Millionen Kindern eine erhöhte Gesundheits­gefahr durch Vitamin-A-Mangel. Es drohten den Betroffenen Schwerhörigkeit, Blindheit und sogar Tod, wenn nicht dringend lebensrettende Vitamin-A-Präparate verabreicht würden, warnte das Kinderhilfswerk heute in New York. Die am stärksten betroffenen Regionen seien West- und Zentralafrika.

Zwei Dosen Vitamin A pro Jahr können demnach Tausenden von Kindern das Leben retten, es stärkt das Immunsystem und schützt Kinder vor potenziell tödlichen Krankheiten wie Masern und Durchfall. Jedoch ist laut Unicef-Bericht die Abdeckung dieser kostengünstigen Versorgung im Jahr 2016 erschreckend gesunken.

Anzeige

„Dieser enorme Rückgang ist eine beispiellose Situation und ein Grund zur Beunruhigung, da er den jahrzehntelangen Fortschritt zu untergraben droht“, sagte Victor Aguayo, Leiter des globalen Ernährungsprogramms von Unicef.

Das Kinderhilfswerk fordert in dem aktuellen Bericht unter anderem ein stärkeres Engagement der nationalen Regierungen, um jedes Kind zweimal jährlich mit einer Vitamin-A-Dosis zu erreichen. Zudem sollte in dem Bereich mehr Aufklärung betrieben werden und ein Fokus auf eine verbesserte Ernährung von Kindern gelegt werden. © kna/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

LNS

Nachrichten zum Thema

26. Oktober 2018
Frankfurt am Main – Immer mehr Eltern in Hessen beantragen für ihre Kinder eine Kur oder andere Maßnahmen zur Rehabilitation. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Anträge zu Kinder- und
Mehr Anträge auf Kinderreha in Hessen
10. Oktober 2018
Houston – Eine TdaP-Impfung in der Schwangerschaft, die in Großbritannien und den USA, nicht aber in Deutschland empfohlen wird, erhöht die Konzentration von Antikörpern gegen das Keuchhusten-Toxin in
Keuchhusten: Impfung in der Schwangerschaft schützt Säugling am effektivsten
9. Oktober 2018
Düsseldorf – Angesichts der großen Zahl übergewichtiger Kinder hat der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach erneut mehr Aufklärung, eine Lebensmittelampel und Steuern auf dick machende Lebensmittel
Lauterbach für Steuer auf dick machende Lebensmittel
8. Oktober 2018
Auckland – Die Nahrungsergänzung mit Vitamin D verhindert keine Frakturen oder Stürze, und sie verbessert auch die Knochenmineraldichte bei Erwachsenen nicht. Das berichten Wissenschaftler um Mark
Nahrungsergänzung mit Vitamin D hilft nicht gegen Osteoporose
20. September 2018
State College/Pennsylvania – Eine starke Gewichtszunahme in den ersten beiden Lebensjahren geht laut einer Studie in Scientific Reports (2018; 8: 14030) mit einer Veränderung der Mundflora einher. Ein
Mundflora zeigt Adipositasrisiko bei kleinen Kindern an
7. September 2018
Berlin – Die Ärztliche Gesellschaft zur Gesund­heits­förder­ung (ÄGGF) und die Siemens-Betriebskrankenkasse starten eine Informationskampagne an Schulen, um über Fetale Alkoholspektrum-Störungen (FASD)
Alkohol in der Schwangerschaft: Prävention fängt in Schulen an
3. September 2018
München – Seit der vor zwei Jahren bundesweit eingeführten Untersuchung von Neugeborenen auf Mukoviszidose haben Ärzte in Bayern bei 45 Kindern die Stoffwechselkrankheit diagnostiziert. So habe
LNS LNS

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Aktuelle Kommentare

Archiv

Anzeige
NEWSLETTER