Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Studie soll Auskunft über Teilhabe von Menschen mit Behinderung geben

Donnerstag, 17. Mai 2018

Berlin – Das Bundessozialministerium hat eine bundesweite Studie zur Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Auftrag gegeben. „Die Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen ist wichtig für unsere gesamte Gesellschaft. Zur Verbesserung unserer Angebote wollen wir deshalb genauer wissen, was Menschen mit Behinderungen brauchen“, sagte die Parlamentarische Staatssekretärin im Ministerium, Kerstin Griese (SPD), heute in Berlin.

Im Mai will das Institut für angewandte Sozialwissenschaft 320.000 Haushalte mit der Frage kontaktieren, ob darin Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen leben. Aus diesem Personenkreis wird in einem zweiten Schritt die eigentliche Stichprobe gebildet, aus der heraus 16.000 Menschen mit Behinderungen befragt werden sollen.

Parallel soll eine Vergleichsgruppe mit 5.000 Menschen ohne Behinderung zu den gleichen Themen befragt werden. Außerdem will das Institut 6.000 Menschen einbeziehen, die in Betreuungseinrichtungen leben oder nur eingeschränkt kommunzieren können. Die Auswertung der Befragung soll 2021 vorliegen. © kna/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

9. Mai 2018
Berlin – Der neue Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Jürgen Dusel, will einen Schwerpunkt seiner Arbeit auf den Abbau praktischer Hindernisse im täglichen Leben legen. „Insbesondere im
Neuer Behindertenbeauftragter legt Fokus auf Alltagshindernisse
4. Mai 2018
Berlin – Die scheidende Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, Verena Bentele, hat sich für mehr Anstrengungen bei der Umsetzung einer inklusiven Gesellschaft ausgesprochen. Mit Blick auf den
Die Politik muss mehr für inklusive Gesellschaft tun
30. April 2018
Berlin – Jürgen Dusel soll neuer Behindertenbeauftragter der Bundesregierung werden. Der bisherige Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen in Brandenburg soll dem Tagesspiegel zufolge
Jürgen Dusel soll Behindertenbeauftragter werden
30. April 2018
Lübeck – Hörstörungen im höheren Alter sind häufig, werden aber oft vernachlässigt. Darauf hat die Deutsche Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie (DGHNO KHC) jetzt
Cochlea-Implantation auch bei älteren Menschen sicher
26. April 2018
Berlin – Union, SPD, Grüne, Linke und FDP haben die AfD wegen ihrer Anfrage zum Thema Schwerbehinderung scharf kritisiert. Damit versuche die AfD „Behinderung als vermeidbares Übel darzustellen“,
Bundestagsfraktionen greifen AfD wegen Antrags zu Schwerbehinderung an
23. April 2018
Berlin – Sozialverbände aus ganz Deutschland protestieren gegen eine umstrittene Anfrage der AfD zu Schwerbehinderten in Deutschland. „Wir rufen die Bevölkerung auf, wachsam zu sein und sich
Sozialverbände machen Front gegen die AfD
20. April 2018
Hamburg – Die medizinische Versorgung von Menschen mit geistiger Behinderung verbessern wollen die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), das Sengelmann Institut für Medizin

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige