NewsVermischtesJeder dritte junge Berliner wegen psychischer Probleme beim Arzt
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Vermischtes

Jeder dritte junge Berliner wegen psychischer Probleme beim Arzt

Donnerstag, 17. Mai 2018

Berlin – In Berlin sind nach einer Analyse der Barmer besonders viele junge Erwachsene wegen psychischer Erkrankungen in ärztlicher Behandlung. Nach Angaben der Kasse wird inzwischen bei fast jedem dritten ihrer Versicherten zwischen 18 bis 25 Jahren ein psychisches Leiden wie eine Depression oder Angststörung diagnostiziert (30,2 Prozent).

Das sei der höchste Wert in allen Bundesländern. In Brandenburg habe diese Quote bei 27,9 Prozent gelegen, teilte die Kasse heute mit. Die Analyse basiert auf Patienten­daten für das Jahr 2016. Die Barmer hat nach eigenen Angaben rund 474.000 Versicherte in Berlin.

Insbesondere Depressionen machten jungen Berlinern zu schaffen, heißt es im regionalisierten Arztreport der Kasse. Experten gehen allerdings davon aus, dass nicht das Ausmaß psychischer Erkrankungen in der Bevölkerung wächst, sondern die Anzahl der Diagnosen. Auch die Barmer vermutet, dass Hausärzte heute mehr für psychische Probleme sensibilisiert sind und Patienten häufiger als früher an Fachärzte verweisen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

20. August 2018
Silver Spring/Maryland – Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat erstmals ein Gerät zur tiefen transkraniellen Magnetstimulation für die Behandlung von Zwangsstörungen zugelassen. Der Hersteller hatte in
Transkranielle Magnetstimulation lindert Zwangsstörungen
6. August 2018
London – Werden Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen von ehemaligen Psychiatriepatienten unterstützt, kann dies den Drehtüreffekt deutlich vermindern. Das berichten Wissenschaftler um Sonia
Ehemalige Psychiatriepatienten können akut Erkrankte effektiv unterstützen
31. Juli 2018
München – Für Menschen in psychischen Notlagen wird in den kommenden drei Jahren ein bayernweiter Krisendienst aufgebaut. Kern ist eine zentrale Telefonnummer, bei der sich Betroffene und deren
Krisendienst für psychische Notlagen wird in Bayern aufgebaut
26. Juli 2018
Berlin – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin will die ambulante Notfallversorgung in der Hauptstadt verbessern. Dreh- und Angelpunkt soll dabei auch künftig die bundesweite Telefonnummer des
Intelligente Leitstelle soll ambulante Notfallversorgung in Berlin steuern
25. Juli 2018
Berlin – Am 31. Juli wird ein neues Labor der höchsten Sicherheitsstufe am Robert-Koch-Institut (RKI) in Betrieb gehen. Damit ist das RKI das einzige Bundesinstitut im humanmedizinischen Bereich mit
Hochsicherheitslabor in Berlin-Wedding nimmt in Kürze den Betrieb auf
24. Juli 2018
Oxford – Eine psychologische Therapie in einer virtuellen Umgebung („Virtual Reality“) ohne Therapeut kann Menschen mit einer klinisch diagnostizierten Höhenangst helfen, ihre Angst zu überwinden. Das
Virtual-Reality-Coach hilft bei Höhenangst
20. Juli 2018
Berlin – Nitratsalze, die zum Pökeln von Fleisch benutzt werden, könnten das Risiko für Manien erhöhen. Menschen, die wegen einer manischen Episode im Krankenhaus waren, hatten mit einer 3,5-mal

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER