Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

ASV: Bestimmte seltene Lebererkrankungen aufgenommen

Donnerstag, 17. Mai 2018

Berlin – Patienten mit bestimmten seltenen Lebererkrankungen – der primär biliären Cholangitis (PBC), der primär sklerosierenden Cholangitis (PSC) und der Auto­immunhepatitis (AIH) – können zukünftig vom Behandlungsangebot der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) profitieren.

Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat heute dafür die Anforderungen an Personal, Ausstattung und Qualitätssicherung sowie den genauen Leistungsumfang definiert. Mit Inkrafttreten des Beschlusses können ASV-Teams den zuständigen erweiterten Landesausschüssen ihre Teilnahme an der ASV anzeigen.

„Der G-BA hat die ambulante spezialfachärztliche Versorgung von seltenen Leber­krankungen neu strukturiert“, sagte Regina Klakow-Franck, unparteiisches Mitglied des G-BA und Vorsitzende des Unterausschusses ASV. Sie wies darauf hin, dass der G-BA für die Stoffwechselerkrankung Morbus Wilson eine eigenständige ASV-Anlage geschaffen habe, die bereits im März 2018 beschlossen worden sei.

Die primär biliäre Cholangitis und die primär sklerosierende Cholangitis seien nun in einer weiteren ASV-Anlage gebündelt worden, in die außerdem erstmals die Auto­immunhepatitis aufgenommen wurde, so Klakow-Franck. Die Beschlüsse treten nach Nichtbeanstandung durch das Bundesministerium für Gesundheit und Veröffentlichung im Bundesanzeiger in Kraft. © may/EB/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

16. Mai 2018
Düsseldorf – Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein hat die geplante Ausschreibung von Verträgen zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) durch die Krankenkassen kritisiert.
KV Nordrhein kritisiert geplante Krankenkassenausschreibung zur SAPV
16. März 2018
Berlin – Patienten mit Morbus Wilson können künftig im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) behandelt werden. Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) beschlossen. Mit
G-BA beschließt Anforderungen zur Behandlung von Morbus Wilson
15. März 2018
Berlin – Ab dem Frühjahr 2018 soll die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) von urologischen Tumoren starten. Von dem neuen sektorenübergreifenden Angebot profitieren Patienten mit seltenen
ASV: Ab dem zweiten Quartal 2018 auch in der Urologie
22. Dezember 2017
Berlin – Der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) hat die Leistungen für Patienten mit Rheuma, die von einem Ärzteteam im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) behandelt werden,
Rheuma: G-BA konkretisiert Leistungen für ambulante spezialfachärztliche Versorgung
21. Dezember 2017
Berlin – Patienten, die an urologischen Tumoren erkrankt sind, können künftig unter bestimmten Bedingungen im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) versorgt werden. Der
Urologische Tumoren können im Rahmen der ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung behandelt werden
3. März 2017
Berlin – Das unparteiische Mitglied des Gemeinsamen Bundes­aus­schusses (G-BA), Regina Klakow-Franck, hat ein Zwischenfazit zur Ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) gezogen. Es falle „sehr
G-BA: Zwischenfazit zur ASV ist „sehr ernüchternd“
16. Dezember 2016
Berlin – Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen und Patienten mit Mukoviszidose können künftig von einem interdisziplinären ambulanten Versorgungsangebot im Rahmen der ambulanten

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige