NewsPolitikSaarland kündigt Initiativen für Gesund­heitsministerkonferenz an
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Politik

Saarland kündigt Initiativen für Gesund­heitsministerkonferenz an

Dienstag, 22. Mai 2018

Saarbrücken – Das Saarland will bei der Ge­sund­heits­minis­ter­kon­fe­renz am 20. und 21. Juni in Düsseldorf zwei Anträge vorlegen. Zum einen geht es um patientenfreundlichere Beipackzettel, zum anderen um Maßnahmen gegen Lieferengpässe bei Medikamenten, wie Gesundheits- und Sozialministerin Monika Bachmann (CDU) heute in Saarbrücken ankündigte.

„Deutschland steht zwar in der Arzneimittelversorgung gut da, dennoch kommt es immer wieder zu Lieferengpässen“, sagte sie. In einem gemeinsamen Antrag mit Hessen appelliere man an den Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter, „zu werten und zu prüfen“, ob entsprechende Gesetzesänderungen notwendig seien, um solche Situationen zu vermeiden.

Zudem will Bachmann eine Initiative aus dem Saarland „auffrischen“, wonach Beipackzettel in leichterer Sprache verfasst werden müssten. Im Bundesrat sei bereits ein entsprechender Beschluss gefasst worden, nun müsse es auf der europäischen Ebene weitergehen. © dpa/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Nachrichten zum Thema

14. August 2018
Berlin – Die Verordnung von risikoreicheren Verhütungspillen für Mädchen und junge Frauen, die höchstens 20 Jahre alt sind, ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich zurückgegangen. Das ist ein
Ärzte verordnen jungen Frauen mehr risikoarme Verhütungspillen
14. August 2018
London – Mit der Empfehlung der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) von Anfang Juni und der in der letzten Woche erfolgten Zulassung durch die US-Arzneimittelbehörde FDA steht mit Patisiran
Patisiran: RNA-Interferenz erreicht klinischen Alltag
13. August 2018
Los Angeles – Eine Rückmeldung vom Rechtsmediziner, dass einer ihrer Patienten an einer Opiat-Überdosierung gestorben ist, hat US-Ärzte einer randomisierten Studie in Science (2018; 361: 588–590)
Opiatüberdosierung: Wie Ärzte aus ihren Fehlern lernen können
6. August 2018
Neidlingen – Ein gutes halbes Jahr nach ihrem Start hat sich die erste digitale Rezeptsammelstelle in Neidlingen (Kreis Esslingen) nach Ansicht des Apothekerverbandes bewährt. Knapp 100 Rezepte seien
Apotheker zufrieden mit Start der digitalen Rezeptsammelstelle
2. August 2018
Düsseldorf – Allergiker müssen sich einem Medienbericht zufolge derzeit auf Engpässe bei Arzneimittel gegen Insektenstiche einstellen. „Die Lage ist sehr problematisch“, sagte der Vorsitzende des
Lieferengpässe bei Arzneimittteln gegen Insektenstiche
31. Juli 2018
London – Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat in seiner letzten Sitzung im Juli gleich 16 neue Wirkstoffe zur Zulassung empfohlen. Darunter sind 1
EMA: 16 neue Medikamente zur Zulassung empfohlen
30. Juli 2018
Berlin – Die Hausärzte in Deutschland setzen bei der Medikation ihrer Patienten auf neue Wirkstoffe. Das zeigt eine Auswertung aus dem Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland

Fachgebiet

Anzeige

Weitere...

Anzeige

Aktuelle Kommentare

Archiv

NEWSLETTER